[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00186) 04.07.2000 17:39

Unternehmensforscher Dieter Schneider wird emeritiert


Bochum, 04.07.2000
Nr. 182

Prof. Dieter Schneider hält Abschiedsvorlesung
Bochumer Wirtschaftswissenschaftler wird emeritiert
Hoch geehrter Theoretiker der Unternehmung und Besteuerung


"Verdankt die Betriebswirtschaftslehre
Volkswirtschaftslehrern ihre Theorie?" fragt Prof. Dr. Dr.
h.c. Dr. h.c. Dr. h.c. Dr. h.c. Dieter Schneider in seiner
Abschiedsvorlesung am 7. Juli 2000. Der mehrfach geehrte
Unternehmensforscher Schneider wird nach 27 Jahren an der
Ruhr-Universität Bochum emeritiert. Seine Abschiedsvorlesung
findet von 10.00 bis 12.00 Uhr im Gebäude GC, Hörsaal HGC 10
der Ruhr-Universität statt. Programm siehe unten. Die Medien
sind willkommen.

Seit 1973 in Bochum

Dieter Schneider, der am 2. April 1935 in Schlesien geboren
wurde, begann sein Studium der Betriebswirtschaftslehre 1954
in Frankfurt. Nach dem Diplom 1957 arbeitete er dort als
wissenschaftlicher Mitarbeiter und wurde 1960 mit einer
Arbeit über "Die wirtschaftliche Nutzungsdauer von
Anlagegütern" promoviert. Nach seiner Habilitation 1965 in
Frankfurt wurde er Professor für BWL an der Universität
Münster, wo er Direktor des Instituts für
Unternehmensrechnung und -besteuerung war. Ab 1970 arbeitete
er wieder in Frankfurt bis er zum Sommersemester 1973 nach
Bochum kam. Hier war er Inhaber des Lehrstuhls für
Unternehmensbesteuerung und Unternehmensprüfung. Rufe nach
Hamburg, Berlin, Graz und Magdeburg lehnte er ab.

An den Grundfragen des Faches gerüttelt

Schneider ist immer wieder an der Quelle der
richtungsweisenden Grundsatzfragen seines Faches zu finden.
Er arbeitete über die "richtige" Abschreibung, die
Ertragswertabschreibung, den ökonomischen Gewinn und an
Grundlagenproblemen der Investitions- und
Entscheidungstheorie. Von der Steuergerechtigkeit schlug er
auch einen Weg zur ethischen Begründung der Existenz von
Unternehmen. Er hat sich zu Problemen des Rechnungswesens,
der Investitions- und
Finanzierungstheorie dezidiert geäußert, ebenso zuletzt zu
Fragen der Theorie der Unternehmung und ihrer Besteuerung.

Vierfacher Ehrendoktor

Für seine wissenschaftlichen Leistungen erhielt er 1992
gleich dreimal die Ehrendoktorwürde: Die
Universität-Gesamthochschule Duisburg, die Universität
Bayreuth und die Universität Würzburg
ehrten ihn, der vierte Ehrentitel folgte von der Universität
Göttingen im Jahr 1995. Die Schwerpunkte seiner
Forschungstätigkeit waren neben allgemeiner
Betriebswirtschaftslehre Geschichte und
Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Theorie der
Unternehmung, Rechnungswesen der Unternehmung, Investition
und Finanzierung und Entscheidungstheorie. Neben seiner
Tätigkeit an der Hochschule war er zwischen 1961 und 66
Schriftleiter der ZfhF, NF bzw. ZfbF (Zeitschrift für
betriebswissenschaftliche Forschung) und ab 1973
Mitherausgeber von "Steuer und Wirtschaft".

Programm

Begrüßung - Prof. Dr. Wim Kösters, Dekan der Fakultät für
Wirtschaftswissenschaft

Verabschiedung - Prof. Dr. Dietmar Petzina, Rektor der
Ruhr-Universität Bochum

Grußworte - Prof. Dr. Ulrich Schreiber, Mannheim, für die
Kommission "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" im Verband
der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V:

Prof. Dr. Thomas Schildbach, Passau, für den Ausschuss
Unternehmensrechnung im Verein für Socialpolitik

Prof. Dr. Marco Lehmann-Waffenschmidt, Dresden, für den
Ausschuss Evolutorische Ökonomik im Verein für Socialpolitik

Prof. Dr. Christian Scheer, Hamburg, für den
Degmenhistorischen Ausschuss im Verein für Socialpolitik

"Verdankt die Betriebswirtschaftslehre
Volkswirtschaftslehrern ihre Theorie?" - Prof. Dr. Dr. h.c.
Dr. h.c. Dr. h.c. Dr. h.c. Dieter Schneider 
-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch