[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

PK - Hautkrebs und UV-Strahlung



Bochum, 23.09.1996
Nr. 172

Wider die Maehr von der ,gesunden Braeune"
Gefaehrliche UV-Strahlung - ueber Wirkung und Schutz 
PK-Internationaler Kongress ,Hautkrebs und UV-Strahlung"


Sehr geehrte Damen und Herren, 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Schoenheitsideal ,gesunde Braeune" geht auf Kosten der
Gesundheit: Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen - auch in
Bochumer Kindergaerten - belegen den Zusammenhang zwischen der
Anzahl der Sonnenbraende in der Kindheit, der Anzahl der Leberflecke
und dem Auftreten von Malignen Melanomen, dem schwarzen Hautkrebs.
Starke UV-Belastung erhoeht die Wahrscheinlichkeit, dass aus einem
gutartigen Leberfleck ein Hautkrebs entsteht. Nicht zuletzt deshalb
hat die EU alle ihre Krebsaktivitaeten in diesem Jahr auf Hautkrebs
fokussiert - und in Bochum findet nun vom 03. bis 06. Oktober 1996
dazu die zentrale Veranstaltung statt: Der bislang umfassendste
Internationale Kongress ueber den Zusammenhang von ,Skin Cancer and
UV-Radiation"

Umfangreiches Themenspektrum

Unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Peter Altmeyer und
organisiert von Oberarzt Dr. Klaus Hoffmann (beide: Dermatologische
Klinik der RUB im St. Josef Hospital Bochum) kommen ca. 600
Teilnehmer aus 38 Laendern - darunter weltweit fuehrende Experten -
nach Bochum: In 90 Einladungsreferaten, 20 besonderen Referaten auf
drei grossen Workshops, 68 freien Kurzvortraegen und weiteren 42
Posterdemonstrationen werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu
Diagnostik und Therapie von Hautkrebs diskutiert. Die Themen reichen
von UV-Strahlung in der Umwelt, ueber Risikofaktoren des Hautkrebses
bis hin zu Hautkrebsscreening und -praevention.

Erstmals in Europa: UV-Schutzmode

Die Modefirma Klaus Steilmann und Quelle praesentieren erstmals in
Europa UV-Schutzmode auf einer Benefizgala am 05.10.1996, zahlreiche
Sponsoren tragen zum  Gelingen des Kongresses bei, darunter der
Initiativkreis Ruhrgebiet, die Deutsche Krebshilfe, die
Weltgesundheitsorganisation, der Club of Rome, die Europaeische
Union, die Bundesregierung und das Land NRW, die Deutsche
Forschungsgemeinschaft, die Deutsche Krebsgesellschaft, sowie
zahlreiche Firmen und Krankenkassen.


Damit Sie sich ausfuehrlich ueber den Kongress informieren koennen,
lade ich Sie sehr herzlich ein zur

TERMINE

    Auftakt-Pressekonferenz: Freitag, 4. Oktober 1996, 11 h,
    Pressezentrum des Kongresses in der Gastronomie im
    Stadtpark, Klinikstr. 41-45, 44791 Bochum,
    (Kongressgebaeude) 

und zur 

    Modevorfuehrung auf der Benefiz-GALA zugunsten der Bochumer
    Hautkrebsforschung, 5. Oktober 1996, ab 18.45 h,
    Ruhrlandhalle Bochum. 

Gespraechspartner 

Als Gespraechspartner der Pressekonferenz erwarten Sie Prof. Dr.
Peter Altmeyer und Dr. Klaus Hoffmann (RUB), Dr. Brigitte Weihrauch
(NRW-Ministerium fuer Arbeit, Gesundheit und Soziales), Wilfried
Kamphausen (Europaeische Union) und Dr. Uwe Stoklossa
(Initiativkreis Ruhrgebiet). 

Vorabinformationen

Vorabinformationen und das ausfuehrliche Programm des
Internationalen Kongresses ,Skin Cancer and UV-Radiation" erhalten
Sie unter folgender Kongress-Adresse:

Dr. Klaus Hoffmann, 
Ruhr-Universitaet Bochum, 
Dermatologische Klinik im St. Josef Hospital, 
Gudrunstr. 56, 
D-44791 Bochum, 
Tel. 0234/509-3440, -3460, -3414, -3412; Fax: 0234/509-3445; 
Email: 100277.2660@compuserve.com; 
World-Wide-Web: 
http://www.ruhr-uni-bochum.de/www-public/werthrbh/uv-inh.htm/

Bitte, anmelden! 

Ich wuerde mich freuen, Sie auf dem Kongress in Bochum begruessen zu
koennen. Bitte, teilen Sie mir mit, ob ich mit Ihrem Kommen zur PK
und/oder zur Benefiz-Gala rechnen kann.

Mit freundlichen Gruessen


Dr. Josef Koenig 

  


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB