[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Weiterbildung im Umweltschutz



Bochum, 14.08.1996
Nr. 145


Von Sparen durch Windenergie bis Umweltrecht
In die RUB zum ,Weiterbildenden Studium Umweltschutz" 
Studienprogramm fuer das Wintersemester 1996/97 erschienen


Eine Reform des Steuersystems ist ueberfaellig - und viele wuenschen
sie sich oekologisch, damit die volkswirtschaftlichen Kosten des
,Naturverbrauchs" transparent werden und der Energieverbrauch runter
geschraubt wird. Aufklaerung ueber die aktuelle Diskussion - mit
Seitenblick auf das Ausland - bietet das ,Weiterbildende Studium
Umweltschutz" an der RUB im Sommersemester 1996, dessen Programm
soeben erschienen ist. ,Sonnen- und Windenergienutzung", ,Bewertung
von Eingriffen in die Natur", ,Strukturen des Umweltrechts",
,OEko-Audit", ,Bodenschutz" und ,kommunale Kreislaufwirtschaft" sind
weitere Themen, mit denen das Weiterbildungszentrum der RUB das
Umweltbewusstsein staerken und das Wissen ueber oekologische
Probleme verbreitern will. Ein UEberblick ueber das
Weiterbildungsprogramm ,Umweltschutz" ist weiter unten abgedruckt.

Zielgruppen und Bedingungen

Der seit Jahren sehr erfolgreiche Studienschwerpunkt Umweltschutz
des WBZ richtet sich vornehmlich an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
von kommunalen AEmtern, wie Ordnungs- und Gewerbeaufsichtsaemter, an
Umweltschutzbeauftragte, Mandatstraeger und Ausschussmitglieder,
aber auch an sachkundige Buerger und sonstige Berufstaetige, die von
ihrem Taetigkeitsfeld her ein Interesse an diesem Studienangebot
begruenden koennen. Voraussetzung fuer die Teilnahme ist ein
abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium bzw. bei
Bewerbern ohne Hochschulabschluss die im Beruf oder anderweitig
erworbene Eignung. Fuer die Teilnahme am Weiterbildenden Studium
Umweltschutz ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich sowie die
Einschreibung als Gasthoerer an der RUB. Die Gasthoerergebuehr
betraegt - unabhaengig von Anzahl und Umfang der gewaehlten
Veranstaltungen - DM 75,- pro Semester. UEbrigens: Die
Veranstaltungen des Weiterbildenden Studiums sind im Sinne des
Arbeitnehmer-Weiterbildungs-Gesetztes (AWbG) als Bildungsurlaub
anerkannt.

Offenes Studiensystem ideal fuer Berufstaetige

Seit 1990 befriedigt das WBZ mit dem Weiterbildenden Studium
Umweltschutz das Beduerfnis nach sachkundiger Information. Angelegt
nach dem Baukastenprinzip als offenes Studiensystem ermoeglicht es
Berufstaetigen, sich mit stets neuesten wissenschaftlichen
Erkenntnissen und Methoden vertraut zu machen sowie Fachkenntnisse
aufzufrischen und zu vertiefen. Ausserdem foerdert es den
wechselseitigen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen der
Hochschule und der Berufspraxis. 

UEbrigens: Es gibt noch mehr Weiterbildung in der RUB

Weiterbildende Studien bietet das WBZ der Ruhr-Universitaet auch
noch in den Faechern Bauwesen, Maschinenbau/Anlagenbau,
Arbeitspolitik und Arbeitsumwelt, Weiterbildung (ausserschulische
Bildung) sowie fuer Lehrer und Lehrerinnen der Sekundarstufen I und
II an.

Weitere Informationen

Ruhr-Universitaet Bochum, Weiterbildungszentrum, Gebaeude LOTA 1,
44780 Bochum, Tel. 0234/700-6466 bzw. -4103, Fax: 0234/7094-255. 

Programm

    06./07.11.1996, ,Sonnen- und Windenergie:
    Nutzungsmoeglichkeiten, Sparpotentiale und planerische
    Steuerung"

    14.11.1996, ,Die OEkologische Steuerreform"

    21.11.1996, ,Bewertung von Eingriffen in die Natur und
    Landschaft - die Praxis der Eingriffsregelung in den
    Kommunen"

    28.11.1996, ,Strukturen und Prinzipien des Umweltrechts"

    03.12.1996, ,OEko-Audit fuer kleine und mittelstaendische
    Unternehmen"

    05. und 12.12.1996, ,Auswertung geowissenschaftlicher Karten
    fuer planungs- und umweltrelevante Fragestellungen und
    Vorstellung ergaenzender Untersuchungen zur Umsetzung von
    Massnahmen des Bodenschutzes"

    16.01.1997, ,Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes in
    der kommunalen Abfallwirtschaft"





RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB