[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

50 Jahre Kultur Italiens



Bochum, 29.05.1996
Nr. 94

Ob mit oder ohne Maccaroni, Maffiosi und Maserati
Im RUB-Blickfeld 50 Jahre Film und Literatur in Italien
Tagung zur ,Kulturellen Identitaet des modernen Italien


,Das Italien-Bild vieler Deutscher ist antiquiert", glaubt Dr. Mario
Baldi, der italienische Konsul in Dortmund. ,Wir foerdern das
Symposium, um zu zeigen, dass sich in vielen Bereichen viel
geaendert hat." 50 Jahre Republik Italien, 50 Jahre Land
Nordrhein-Westfalen, italienische Praesidentschaft im Europaeischen
Rat: Grund genug fuer das Romanische Seminar unterstuetzt vom
Institut fuer Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften (beide:
Fakultaet fuer Philologie der RUB), einen Festkongress zur
,Kulturellen Identitaet des modernen Italien" (14. bis zum 16. Juni,
Hoersaele HGB 10 und HGB 20) zu veranstalten. Alltag und Literatur,
die Entwicklung der italienischen Syntax seit 1946 und die
Geschichte des modernen Films sind Themen, die italienische und
deutsche Hochschullehrer in Vortraegen und Diskussionen behandeln
wollen. 

Beginn mit Festvortraegen

Nach der Eroeffnung durch den Rektor der RUB, Prof. Dr. Manfred
Bormann und Italiens Botschafter Dr. Umberto Vattani werden Prof.
Dr. Silvio Lanaro (Padua) und Prof. Dr. Rudolf Lill die
Festvortraege halten (11 Uhr und 11.45 Uhr, HGB 20). Lill ist
Generalsekretaer der deutsch-italienischen Begegnungsstaette ,Villa
Vigoni" am Comer See. Auf die Festvortraege folgen Diskussionen,
Referate und Filmvorfuehrungen. ,Die Moderation ist zweisprachig, 
jeder ist willkommen", sagt Dr. Mario de Matteis,  Wissenschafts-
und Organisationsleiter des Symposiums. 

In Italien studieren

Etwa 20 Studentinnen und Studenten des Romanischen  Seminars werden
die Gaeste betreuen und in einer UEbersetzungs-Gruppe fuer
funktionierende Kommunikation sorgen. Konsul Mario Baldi verspricht
sich von dem Projekt auch einen Werbeeffekt: ,Ich hoffe, dass der
Kongress noch mehr deutsche Studierende fuer einen Studienaufenthalt
in Italien begeistern wird". Fuer Kontakte sorgt er selbst: Die
offiziellen Teilnehmer werden am 14. Juni mit ihren Betreuern zum
festlichen Empfang anlaesslich des Italienischen Nationalfeiertages
in ein Dortmunder Hotel eingeladen.


Programm und weitere Informationen:

Dr. Mario de Matteis, Romanisches Seminar, Fakultaet fuer Philologie
der RUB, 44780 Bochum, Tel. 0234/700-2637, Fax: 0234/7094-239



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB