RUB »  Fakultät für Ostasienwissenschaften » Sektion Politik Ostasiens » Lehre » Wintersemester 2011 » 090 353: China, Japan, Korea und die Vereinten Nationen

090 353: China, Japan, Korea und die Vereinten nationen (ASO)

Dozent: Dr. Andreas Pigulla
Modul:
ASO
Zeit: Mo 16.00-18.00
Ort: GABF 04/409
Empfohlenes Semester:   
CP: 

Voraussetzung:
Aktive Teilnahme, englische Sprachkentnisse
Kommentar:
Die ostasiatischen Staaten haben in historischer Perspektive ein jeweils besonderes Verhältnis zu den UN. Abden achtziger Jahren des 20.Jhs verändern sich diese Verhältnisse mit wachsender Dynamik. Es soll untersucht werden, mit welchen Konzepten und Strategien die VR China, Taiwan, Japan, Süd- und Nord-Korea versuchen, ihre nationalen Interessen mithilfe der Weltorganisation und ihrer Unterorganisationen zu durchzusetzen und in welchen Maße andererseits die zunehmende Integration in internationale Regime auf die Staaten Ostasiens zurückwirkt.

Vorbesprechung/Beginn: Erster Montag in der Vorlesungszeit
Sprechstunde: Nach der Veranstaltung

Literatur:
Kent, Ann: China, the United Nations and human rights, Philadelphia 1999

China in a globalizing world, New York, United Nations 2005 

Feldman, Harvey: Taiwan and the United Nations, Stanford 1995 

Lukner, Kerstin: Japans Rolle in der UNO, Baden Baden 2006 

Chi Young Pak: Korea and the United Nations, The Hague 2000