Vita

  • 1976-1982 Studium der Mathematik und Physik an der Ruhr-Universität Bochum
  • Ab 1978 Zusätzliches Studium der Philosophie
  • 1983-1986 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1984-1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 1986 Promotion im Fach Philosophie
  • 1986-1988 Studienreferendariat und Lehrbeauftragter
  • 1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 1988-1992 Studienrat im Schuldienst
  • 1992-1995 Habilitationsstipendium der DFG
  • 1995-1996 Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung und Forschungs- aufenthalt am HPS-Department der University of Cambridge (GB)
  • 1996-2002 Studienrat im Hochschuldienst
  • 2000 Habilitation im Fach Philosophie
  • 2001-2004 Mitherausgeber des „Historischen Wörterbuchs der Philosophie“
  • 2002 Ruf auf eine C3-Professur für Historische Wissenschaftsforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2002 Ruf auf eine C4-Professur für Philosophie mit besonderer Berücksichtigung von Wissenschaftstheorie und -geschichte an der Ruhr-Universität Bochum
  • Seit 10/2002 Inhaber des Lehrstuhl für Philosophie mit besonderer Berücksichtigung von Wissenschaftstheorie und -geschichte an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2002ff. Gutachterliche Tätigkeiten für DFG, DAAD, AvH-Stiftung, VW-Stiftung etc. und ca. 15 nationale und internationale Zeitschriften für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte
  • Seit 2005 Mitherausgeber (‚Co-Editor in Chief‘) des „Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie“
  • 2010ff. Mitbegründer des Geisteswissenschaftlichen Schülerlabors (GSL) und Stellvertretender Leiter des Alfried Krupp Schülerlabors (AKS) der RUB
  • 2017/2018, 2010/2011 und 2003/2004: Geschäftsführender Direktor Philosophie bzw. Philosophie I
  • 2017ff. Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

     

Publikationen

Monographien

  • Axiomatik und Empirie. Eine wissenschaftstheoriegeschichtliche Untersuchung zur mathematischen Naturphilosophie von Newton bis Neumann. Darmstadt: WBG 2005.
  • Das Prinzip der kleinsten Wirkung und die Kraftkonzeptionen der rationalen Mechanik. Eine Untersuchung zur Grundlegungsproblematik bei Leonhard Euler, Pierre Louis Moreau de Maupertuis und Joseph Louis Lagrange [Dissertation, 1986], erschienen als: Studia Leibnitiana, Sonderheft 19. Stuttgart: Steiner 1989.

Bucheditionen

  • The Reception of Isaac Newton in Europe. Ed. by S. Mandelbrote and H. Pulte. 3 vols., London: Bloomsbury 2018 [im Erscheinen].
  • Hermann von Helmholtz, Gesammelte Philosophische und Populärwissenschaftliche Schriften. Hg. von M. Heidelberger, H. Pulte und G. Schiemann. 3 Bde., Hamburg: Meiner 2017.
  • Hugo Dingler, Das Experiment. Sein Wesen und seine Geschichte. Hg. Von H. Pulte und U. Weiß im Auftrag der Hugo-Dingler-Stiftung. Münster: Mentis 2014.
  • Explanation and Proof in Mathematics. Ed. by G. Hana, H. N. Jahnke and H. Pulte. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2009.
  • C.G.J. Jacobi, Vorlesungen über Analytische Mechanik aus dem Wintersemester 1847/48. Nach einer Mitschrift von Wilhelm Scheibner herausgegeben von H. Pulte. Braunschweig: Vieweg 1996.

Weitere Editionstätigkeiten

  • Mitherausgeber (‘Co-Editor in Chief’) des Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie [JGPS, ab 2005]
    • - JGPS 48(1), 2017 ff. mit C. Beisbart und T. Reydon
    • - JGPS 46(1), 2015 - JGPS 47(2), 2016 mit C. Beisbart und U. Krohs
    • - JGPS 44(1), 2013 - JGPS 45(2), 2014 mit U. Krohs und G. Schiemann
    • - JGPS 40(1), 2009 - JGPS 43(2), 2012 mit G. Schiemann
    • - JGPS 39(2), 2008 mit L. Geldsetzer, G. König und G. Schiemann
    • - JGPS 36(2), 2005 - JGPS 39(1), 2008 mit L. Geldsetzer und G. König.
  • Redaktionell verantwortliche Mitherausgeberschaft bei: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel,, Bd. 12. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel. Basel 2004. [47 Beiträge in der Redaktion: Wissenschaftstheorie und –geschichte, Naturphilosophie, Logik, Philosophie und Geschichte der Mathematik].

Zeitschriftenaufsätze und weitere Forschungsbeiträge

  • „Die frühe Fries-Schule", in: Grundriss der Geschichte der Philosophie (19. Jahrhundert, Deutschland, Bd. 1). Hg. von G. Hartung. Basel 2018 (mit M. Anacker) [im Erscheinen].
  • Mathesispura und Mathesismixta: Die Leitfunktion der Mathematik als Vernunft - und Anwendungswissenschaft im Zeitalter der Aufklärung", in: Theatrum naturae et artium - Leipniz und die Schauplätze der Aufklärung. Internationale Konferenz der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, der Universität Leipzig und der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts in Kooperation mit der Stadt Leipzig und dem Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig anlässlich des 300. Todestages von Gottfried Wilhelm Leibniz. Leipzig, 28. bis 30. September 2016. Hg.: Daniel Fulda; Pirmin Stekeler-Weithofer. Leipzig 2018 [im Erscheinen].
  • „Isaac Newton: Entdeckung des Weltsystems – System der Weltentdeckung?“, in: Leitfossilien naturwissenschaftlichen Denkens. Hg. von P. Leich. Nürnberg 2018 [im Erscheinen].
  • „Hermann von Helmholtz – Leben und Werk“, in: Hermann von Helmholtz, Philosophische und populärwissenschaftliche Schriften. Hg. von M. Heidelberger, H. Pulte und G. Schiemann. 3 Bde., Hamburg: Meiner 2017, Bd. 1, VII-LIX (mit M. Heidelberger und G. Schiemann).
  • Johannes von Kries’s Objective Probability as a Semi-Classical Concept. Prehistory, Preconditions and Problems of a Progressive Idea, in: Journal for General Philosophy of Science, vol. 47(1) 2016, 109-129 (DOI 10.1007/s10838-015-9317-5).
  • „Emil Du Bois-Reymond in Context: Kantianism and ‘Mechanical’ Limitations of Knowledge in the Second Half of the 19th Century”, in: Limits of Knowledge. Between Philosophy and the Sciences. Hg. von N. Moro, M. Anacker, T. Schöttler. Mailand: Mimesis 2016, 57-73.
  • Gegen die Naturalisierung des Humanen: Wilhelm Dilthey im Kontext und als Theoretiker der Naturwissenschaften seiner Zeit“, in: Wilhelm Dilthey als Wissenschaftsphilosoph. Hg. von Ch. Damböck und H.-U. Lessing. Freiburg/München: Alber 2015, 63-85.
  • „Wissenschaft. Zur philosophischen Geschichte einer Leitidee des 19. Jahrhunderts: Hauptrichtungen und –entwicklungen“, in: Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. Jahrhunderts (Archiv für Begriffsgeschichte, Sonderheft 11). Hg. von Ch. Bermes, A. Hand und U. Dierse. Hamburg: Meiner 2015, 483-522.
  • (mit U. Weiß) „Einleitung“, in: Hugo Dingler, Das Experiment. Sein Wesen und seine Geschichte. Hg. von H. Pulte und U. Weiß im Auftrag der Hugo-Dingler-Stiftung. Münster: Mentis 2014, 9-34.
  • „Tolerance in Science from a Philosophical Perspective. An Essay on its Forms and its Necessity in Modern Times“, in: Orbis Idearum, vol. 1(2) 2014, 127-139. (ISSN 2353-3900)
  • „Science and its Demarcation in the Light of the History of Ideas. A short Outline with apparent and real Implications for 'Appearance and Reality'”, in: Orbis Idearum, vol. 1 (1) 2013, 105-117. (ISSN 2353-3900).
  • „J. F. Fries‘ Philosophy of Science, the New Friesian School and the Berlin Group: On Divergent Scientific Philosophies, Difficult Relations and Missed Opportunities”, in: The Berlin Group. Ed. by N. Milkov and V. Peckhaus (Boston Studies in the Philosophy of Science, 273.). Dordrecht: Springer 2013, 11-38.
  • „Rational Mechanics in the Eighteenth Century. On Structural Developments of a Mathematical Science”, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 35 (2012), 183-199.
  • „Der Kantische Analogiebegriff und die Theorie der modernen Naturwissenschaften: Eine schematisierende Übersicht“, in: Analogien in Naturwissenschaften und Medizin. hrsg. v. K. Hentschel. Halle 2010 (Acta Historica Leopoldina), 181-200.
  • From Axioms to Conventions and Hypotheses: The Foundation of Mechanics and the Roots of Carl Neumann’s ‚Principles of the Galilean-Newtonian Theory‘”, in: The Significance of the Hypothetical in the Natural Sciences. Hg. von M. Heidelberger und G. Schiemann. Berlin/New York: de Gruyter 2009, 71-92.
  • Darwin und die exakten Wissenschaften. Eine vergleichende wissenschaftstheoretische Untersuchung zur Physik mit einem Ausblick auf die Mathematik“, in: Charles Darwin und seine Wirkung. Hg. von E.-M. Engels. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 2009, 139-177.
  • „Introduction“, in: Explanation and Proof in Mathematics. Philosophical and Educational Perspectives. Ed. By G. Hanna, H. N. Jahnke and H. Pulte. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2009, 1-13 (mit G. Hanna und H. N. Jahnke).
  • „Darwin’s Relevance for Ninteenth-Century Physics and Physicists: A Comparative Study”, in: The Reception of Charles Darwin in Europe. Vol. 1. ed. by E.-M. Engels and Th. F. Glick. London: Continuum 2008, 116-134.
  • „Gedankenexperiment und physikalisches Weltbild: Überlegungen zur Bildung von Naturwissenschaft und zur naturwissenschaftlichen Bildung im Anschluss an A. Einstein“, in: Die Kultur moderner Wissenschaft am Beispiel Albert Einstein. Hg. von Ph. W. Balsiger. München: Elsevier 2007, 39-68.
  • „The Space between Helmhotz and Einstein: Moritz Schlick on Spatial Intuition and the Foundations of Geometry”, in: Interactions: Mathematics, Physics and Philosophy, 1860-1930. Ed. by K. F. Joergensen and J. Lützen. Berlin [u.a.]: Springer 2006, 185-200.
  • “Kant, Fries and the Expanding Universe of Science”, in: The Kantian Legacy in the Nineteenth-Century Science. Ed. by M. Friedman and A. Nordmann. Cambridge (Mass.) 2006, 101-121.
  • „Zuordnung, Abbildung“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 1439-1443.
  • „Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsphilosophie“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 973-981.
  • „Wissenschaftsforschung, Wissenschaftswissenschaft“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 960- 963.
  • „Wissenschaft III: 19. und 20. Jahrhundert“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 921-948.
  • „Wellenmechanik“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 401-403 (mit M. Drieschner).
  • „Widerstand I“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 703-709 (mit W. Lefèvre).
  • „Wahrscheinlichkeit IV.A: Neuzeit bis zur Gegenwart“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 265-290 (mit B. Buldt).
  • „Wahrheitsähnlichkeit“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 12 (2004), 170-177.
  • „Assimilation and Profession: The ‚Jewish’ Mathematician C. G. J. Jacobi (1804-1851)”, in: Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts, Bd. 3. Hg. von D. Diner. Göttingen 2004, 161-173.
  • „Formale Teleologie und theoretische Vereinheitlichung. Wissenschaftstheoretische und –historische Überlegungen zu ihrer Beziehung bei Kant und Fries, Kitcher und Friedman“, in: Formale Teleologie und Kausalität in der Physik: zur philosophischen Relevanz des Prinzips der kleinsten Wirkung und seiner Geschichte. Hg. von M. Stöltzner und P. Weingartner. Paderborn: Mentis 2004, 77-96.
  • „Voraussage, Prognose“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 11 (2001), 1145-1166.
  • „Variation, Variabilität, Varietät“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 11 (2001), 548-554.
  • „Order of Nature and Orders of Science. On Mathematical Philosophy of Nature from Newton and Euler to Lagrange and Kant and its Changing Concepts of Science“, in: Between Leibniz, Newton and Kant (Boston Studies in the Philosophy of Science, 220). Hg. von W. Lefèvre. Dordrecht: Springer 2001, 61-92.
  • „Hypotheses (non) fingo? Das Wissenschaftsverständnis der Aufklärung im Spiegel ihrer Newton-Rezeption“, in: Aktualität der Aufklärung. Hg. von R. Rózanowski. Wroclaw 2000, 77-106.
  • „Beyond the Edge of Certainty: Reflections on the Rise of ‘Physical’ Conventionalism in the 19th Century“, in: Philosophiae Scientiae. Travaux d'histoire et de philosophie des sciences, Bd. 4(1) 2000, 87-109.
  • „Mannigfaltigkeit der Regeln und Einheit der Prinzipien: Zur Entmetaphysierung teleologischen Denkens im Anschluß an P. L. M. de Maupertuis“, in: P. L. M. de Maupertuis. Eine Bilanz nach 300 Jahren. Hg. von H. Hecht. Berlin: Spitz 1999, 235-259.
  • „Theorie II: 20. Jh. (Wissenschaftstheorie)“ , in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, 10 (1998), 1146-1154 (mit Gert König).
  • „Von der Physikotheologie zur Methodologie. Zur Transformation von nomothetischer Teleologie und Systemdenken bei Kant und Fries“, in: Probleme und Perspektiven von Jakob Friedrich Fries’ Erkenntnistheorie und Naturphilosophie. Hg. von W. Hogrebe und K. Herrmann. Frankfurt a.M. [u.a.]: Lang 1998, 299-349.
  • „‘... sondern Empirismus und Spekulation sich verbinden sollen’: Historiographische Überlegungen zur Rezeption der Friesschen Wissenschaftstheorie und Naturphilosophie“, in: Probleme und Perspektiven von Jakob Friedrich Fries’ Erkenntnistheorie und Naturphilosophie. Hg. von W. Hogrebe und K. Herrmann. Frankfurt a.M. [u.a.]: Lang 1998, 55-92.
  • „Jacobi’s Criticism of Lagrange: The Changing Role of Mathematics in the Foundations of Classical Mechanics“, in: Historia Mathematica, 25, 1998, 154-184.
  • „After 150 years: ‘News’ from Jacobi on Lagrange“, in: Mathematical Intelligencer, vol. 19 (1997) 48-54.
  • „Einleitung des Herausgebers“, in: C.G.J. Jacobi, Vorlesungen über Analytische Mechanik aus dem Wintersemester 1847/48. Braunschweig 1996, XVIII-LVIII.
  • „‘... das Wesen der reinen Mathematik verherrlichen’: Reine Mathematik und mathematische Natur- philosophie bei C.G.J. Jacobi. Mit seiner Rede zum Eintritt in die philosophische Fakultät der Universität Königsberg aus dem Jahre 1832“, in: Mathematische Semesterberichte 1995, Bd. 42, 99-132 (mit E. Knobloch und H. Pieper).
  • Darwin in der Physik und bei den Physikern des 19. Jahrhunderts. Eine vergleichende wissenschafts- theoretische und -historische Untersuchung“, in: Die Rezeption von Evolutionstheorien im 19. Jahrhundert. Hg. von E.-M. Engels. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1995, 105-146.
  • C.G.J. Jacobis Vermächtnis einer ‘konventionalen’ analytischen Mechanik. Vorgeschichte, Nachschriften und Inhalt seiner letzten Mechanik-Vorlesung“, in: Annals of Science, Bd. 51(5) 1994, 487-517.
  • „Zum Niedergang des Euklidianismus in der Mechanik des 19. Jahrhunderts“, in: XVI. Deutscher Kongreß für Philosophie 1993, Sektionsbeiträge, Bd. II. Hg. von der Allg. Ges. für Philosophie und der TU Berlin. Berlin 1993, 833-840.
  • „Die Newton-Rezeption in der rationalen Mechanik des 18. Jahrhunderts. Wissenschaftstheoretische, -historische und -historiographische Reflexionen zu einem kontroversen Thema“, in: Beiträge zur Geschichte von Technik und technischer Bildung, Bd. 8 (1990), 33-59.

Lexikonartikel

  • „Isaac Newton: Philosophiae naturalis principia mathematica“, in: Kleines Werklexikon der Philosophie. Hg. von M. Quante. Stuttgart: Kröner 2012, 424-426.
  • „Raum, Physik und Mathematik“ in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 10. Hg. von F. Jaeger. Stuttgart: Metzler 2009, 660-662.
  • „Isaac Newton”, in: Philosophenlexikon. Hg. von St. Jordan und B. Mojsisch. Stuttgart: Reclam 2009, 219-221.
  • „Jakob Friedrich Fries”, in: Philosophenlexikon. Hg. von St. Jordan und B. Mojsisch. Stuttgart: Reclam 2009, 122-124.
  • „Carl Gustav Jacob Jacobi“, in: The Princeton Companion to Mathematics. Ed. by T. Gowers, J. Barrow-Green and I. Leader. Princeton: Princeton University Press 2008, 762-763.
  • „Joseph Louis Lagrange: Méchanique Analitique (1788)“, in: Landmark Writings in Western Mathematics: Case Studies, 1640-1940. Ed. by I. Grattan-Guinness. London: Elsevier 2005, 208-224.
  • „Meccanica Analitica”, in: Enciclopedia Italiana, Vol.V: Storia della Scienza, Vol. VII: L’Ottocento. Roma 2003, 75-83.
  • „Meccanica Variazionale“, in: Enciclopedia Italiana, Storia della Scienza, Vol. VI: L’Età dei Lumi. Roma 2002, 453-461 (mit R. Thiele).
  • Für das Große Werklexikon der Philosophie (GWP), hg. von F. Volpi. 2 Bde., Stuttgart: Kröner 1999:
    • - „B. Riemann, Ueber die Hypothesen, welche der Geometrie zu Grunde liegen“, in: GWP II, 1279-1280.
    • - „I. Newton, Philosphiae naturalis principia mathematica“, in: GWP II, 1076-1077.
    • - „I. Newton, Opticks, or a Treatise of the Reflexions, Refractions, Inflections and Colours of Light“, in: GWP II, 1074-1076.
    • - „F. E. Neumann, Einleitung in die theoretische Physik“, in: GWP II, 1071-1072.
    • - „J. C. Maxwell, Matter and Motion“, in: GWP II, 1019-1020.
    • - „H. Hertz, Die Prinzipien der Mechanik, in neuem Zusammenhang dargestellt“, in: GWP I, 685-686.
    • - „J. F. W. Herschel, A Preliminary Discourse on the Study of Natural Philosophy“, in: GWP I, 685.
    • - „J. F. Fries, Wissen, Glaube und Ahndung“, in: GWP I, 527-528.
    • - „J. F. Fries, System der Logik“, in: GWP I, 527.
    • - J. F. Fries, Neue oder anthropologische Kritik der Vernunft“, in: GWP I, 526-527.
    • - „J. F. Fries, Die mathematische Naturphilosophie, nach philosophischer Methode bearbeitet“, in: GWP I, 524-526.
    • - „L. Euler, Lettres à une Princesse d'Allemagne“, in: GWP I, 456-457.

Rezensionen

  • „Ernst Müller / Falko Schneider (Hrsg.), Begriffsgeschichte der Naturwissenschaften. Zur historischen und kulturellen Dimension naturwissenschaftlicher Konzepte (Berlin/New York: Walter de Gruyter, 2008)“ und „Michael Eggers / Matthias Rothe (Hrsg.), Wissenschaftsgeschichte als Begriffsgeschichte. Terminologische Umbrüche im Entstehungsprozess der modernen Wissenschaften (Bielefeld: Transcript Verlag, 2009)“, in: Archiv für Begriffsgeschichte, 55 (2014), 273-278.
  • „Niccolò Guicciardini, Isaac Newton on Mathematical Certainty and Method. Cambridge, London: The MIT Press 2009”, in: NTM. Schriftenreihe für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin, 20 (2012), 118-120.
  • „Jörn Henrich, Die Fixierung des modernen Wissenschaftsideals durch Laplace. Berlin: Akademie Verlag 2010“, in: Berichte für Wissenschaftsgeschichte, 35 (2012), 168-170.
  • „Jesper Lützen, Mechanistic Images in Geometric Form: Heinrich Hertz’s Principles of Mechanics (Oxford: University Press, 2005)”, in: Studies in the History and Philosophy of Modern Physics, 39 (2008), 702-704.
  • „Bernard I. Cohen & George E. Smith (eds.): The Cambridge Companion to Newton”, in: Early Science and Medicine, VIII (2003), 284-286.
  • „Bescheidener Realismus: Carsten Klein, Konventionalismus und Realismus. Zur erkenntnistheoretischen Relevanz der empirischen Unterbestimmtheit von Theorien“, in: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger, 41 (2002), 10.
  • „H. Genz, Gedankenexperimente“, in: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger, 40 (2001), 5. „W. Bonsiepen, Die Begründung einer Naturphilosophie bei Kant, Schelling, Fries und Hegel. Mathematische versus spekulative Naturphilosophie. Frankfurt a. M. 1997“, in: Mathematical Reviews, 99 (1999), 2951.
  • „Neuere Newtoniana: Zum 350. Geburtsjahr Isaac Newtons (1643-1727)“ ; in: Journal for General Philosophy of Science (ZaWT) Bd. 24 (1993), 169-185 [Sammelrezension, 4 Titel].
  • „Leonhardi Euleri Opera Omnia, Vol. IV A, 6. Commercium epistolicum. Commercium cum P.-L.M. de Maupertuis et Frédéric II. Basel 1986 (Birkhäuser), in: Annals of Science, 48 (1991), 91-94.


Miscellen (Abstracts, Editorials, Interviews etc.)

  • „Editorial“, in: JGPS 47(1), 2017 (mit C. Beisbart)
  • „Tor zur Wissenschaft. Alfried Krupp-Schülerlabor“, in: Blaues Wunder. 50 Jahre Ruhr-Universität. Hg. von R. Höck. Bochum 2015, 222-227 (mit K. Sommer, R. A. Fischer und O. Güntürkün)
  • „Geleitwort“, in: Anthropologie 2.0? Neuere Ansätze einer philosophischen Anthropologie im Zeitalter der Biowissenschaften. Hg. von J. Baedke, Ch. Brandt und H.-U. Lessing. Berlin 2015, 1-2.
  • „Editorial“, in: JGPS 46(1), 2015 (mit. G Schiemann)
  • „Gibt es für die These von Einstein ‚Nichts ist schneller als Licht’ auch einen praktischen Beweis?“ (WDR 5, Leonardo, 15.06.2013)
  • „The Decline of ‘Mathesis mixta’ in Rational Mechanics and its Philosophical Implications, 1788-1869”, in: Oberwolfach Reports, 2013, 682-684.
  • „Editorial“, in JGPS 44(1), 2013 (mit U. Krohs und G. Schiemann)
  • „Sinnfragen in den Naturwissenschaften? Ein Gespräch mit Helmut Pulte über Wissenschaft, Weltbild und Weltanschauung. Ein Gespräch“, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 34 (2012), 309-317 (mit V. Steenblock); Wiederabdruck in: Wissenschaft und Welterkenntnis. Ein Arbeitsbuch zur philosophischen Bildung. Hg. von M. Balliet und V. Steenblock. Bochum/Freiburg: Projekt Verlag 2015, 154-169.
  • „Editorial“, in: JGPS 43(1), 2012 (mit G. Schiemann)
  • „Die Legende von Newtons Apfel“ (WDR 3, Zeitzeichen, 15.04.2011)
  • „Editorial“, in: JGPS 40(2), 2009 (mit G. Schiemann)
  • „Editorial“, in: JPGS 40(1), 2009 (mit G. Schiemann)
  • Abstract „Mini-Workshop: The Reception of the Work of Leonhard Euler (1707-1783)”, in: Oberwolfach Reports, 38 (2007), 2238-2239 (mit I. Grattan-Guinness).
  • „Leonhard Euler’s Theory of Space and Time and its Reception by Kant”, in: Oberwolfach Reports [Book Series], vol. 4(3) 2007, 2251–2254.
  • Abstract „Mini-Workshop: On the Reception of Isaac Newton in Europe”, in: Oberwolfach Reports, 10 (2006), 553-556 (mit I. Grattan-Guinness).
  • „Newton’s ‘Axiomata sive leges motus’: Some General Remarks on their Reception and Development in 18th Century’s Mathematical Physics and Philosophy“, in: Oberwolfach Reports [Book Series], vol. 3(1) 2006, 565-567.

 

Prof. Dr. Helmut Pulte
 

Dsc08578 Klein


Fakultät III, Institut für Philosophie I
GA 3/149
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel. +49(0)234/32-22726
Email: wtundwg@ruhr-uni-bochum.de


Sprechstunde:

Mi 12 - 13 Uhr (in der Vorlesungszeit)
Office hours:
Wed 12am - 13pm (during lecture period)