RUB » Institut für Philosophie » Institutsmitglieder » Professur Prof. Dr. Newen

Curriculum Vitae

Persönliche Daten

Geburtsjahr 1964
Familienstand: verheiratet
 

Sprachkenntnisse

Deutsch Muttersprache
Englisch fließend
Luxemburgisch fließend
Französisch Kommunikation
Latein Grosses Latinum
 

Education

SoSe 1985-WS 1990 Magisterstudium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und an der Universität Bielefeld mit den Fächern Philosophie (Hauptfach), Psychologie und Geschichtswissenschaften
27.4.1990 Magisterabschluß mit der Gesamtnote 'sehr gut'
Betreuer: Prof. Dr. Eike von Savigny
Dazu veröffentlicht: "Interpretation und Rekonstruktion der Ontologie in Wittgenstein's", Grazer Philosophische Studien 41, 1991, 33-65. Tractatus
1990 - 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Philosophie, Bielefeld
6.07.1994 Dissertation: zum Thema 'Kontext, Referenz und Bedeutung. Eine Bedeutungstheorie singulärer Terme'; (ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Westfäl.-Lippischen Universitätsgesellschaft) Betreuer: Prof. Dr. Eike von Savigny und Prof. Dr. Wolfgang Spohn
1.11.1994 - 31.03.1995 Postdoktorandenstipendium der DFG
SoSe 1995-SoSe 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. seit 1996 wissenschaftl. Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Bonn
19. Juli 2002 Antrittsvorlesung: Abschluss Habilitationsverfahren
Habilitationsschrift: "Theorien des Selbstbewusstseins"
1.9.2002 - 30.4.2003 Fellow am Hanse-Wissenschaftskolleg (Delmenhorst/Bremen)
Mai-Juli 2003 Visting Fellow an der Universität Oxford (St. Catherine's college)
Okt. 2003 - Febr.2007 Professur für Philosophie mit Schwerpunkt Sprachphilosophie und Philosophie des Geistes an der Universität Tübingen
Okt. 2005 - Febr.2007 Prodekan und Studiendekan des Philosophischen Seminars; Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des IZEW (Interdisziplinären Zentrums für Ethik in den Wissenschaften), des wissenschaftlichen Beirats des Forum Scientiarum (Interdisziplinäres Zentrum des wissenschaftlichen Beirates des Zentrum für LehrerInnenausbildung an der Universität Tübingen
 

Gegenwärtige Positionen

01.9.2003 Leiter eine wissenschaftl. Nachwuchsgruppe zur Philosophie an der Univ. Bonn (zugesagte Mittel VW-Stiftung: 954.000 Euro für 5 Jahre). Das Forschungsprojekt ist seit 1.4.2004 an der Universität Tübingen angesiedelt.
01.10.2003 Ruf an die Universität Tübingen: zunächst Selbstvertretung der C3-Professur für Sprachphilosophie und Philosophie des Geistes, dann Anfang 2004 offizielle Ernennung als Professor für Philosophie in Tübingen
seit 1.3.2007 Lehrstuhl (W2) für Philosophie mit Schwerpunkt Philosophie des Geistes an der Ruhr-Universität Bochum
seit Juli 2010 Lehrstuhl (W3) für Philosophie mit Schwerpunkt Philosophie des Geistes an der Ruhr-Universität Bochum
   

Stipendien, Forschungsaufenthalte, wissenschaftliche Preise und Auszeichnungen

1.4.1987 - 30.4.1990 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1.3.1992 - 30.4.1992 DAAD-Stipendium: Forschungsaufenthalt in Paris am CREA (Centre de recherche en épistémologie appliquée) Betreuer: Prof. FranÇois Récanati
1.11.1994 - 31.03.1995 Postdoktorandenstipendium der DFG (Deutsche Forschungs- gemeinschaft) Forschungsarbeit zum Thema 'Die Logik und Metaphysik indexikalischer Einstellungen'
Jan. 1995 - März 1995 DFG-Auslandsstipendium: Forschungsaufenthalt in Paris am CREA (Centre de recherche en épistémologie appliquée); Zusammenarbeit mit Prof. FranÇois Récanati und Prof. Pierre Jacob
24.11.1995 Dissertationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft
1.02.1996 - 31.03.1996 Postdoktorandenstipendium der DFG (Deutsche Forschungs- gemeinschaft) Abschluß der Forschungsarbeit zum Thema 'Die Logik und Metaphysik indexikalischer Einstellungen'
10.03.1997 Bennigsen-Foerder-Preis: Wissenschaftspreis des Landes Nordrhein- Westfalen für ein Forschungsprojekt zum Thema "Was ist Selbstbewußtsein? Eine philosophisch-kognitionswissenschaftliche Untersuchung" Preisgeld für das Forschungsprojekt: 67.900 DM
seit Juni 2000 Mitglied des Vorstandes der Europäischen Gesellschaft für Philosophie und Psychologie (ESPP)
ab 1.09.2002 Fellow am Hanse-Wissenschaftskolleg (Delmenhorst/Universität Bremen) Forschungsprojekt: Die neuronalen Grundlagen der personalen Selbstbezugnahme" (in Kooperation mit Dr. Dr. Kai Vogeley, Hirnforschung)
Mai - Juli 2003 Einladung als Visiting Fellow an die Universität Oxford (Großbritannien)
seit September 2003 Wissenschaftl. Nachwuchsgruppen-Preis der VW-Stiftung Projekt: Selbstbewusstsein und Begriffsbildung beim Menschen" Fördersumme (954.000 Euro für 5 Jahre)
24.11.2005 Wissenschaftspreis „Philosophie in der Psychiatrie“ überreicht von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde; der Preis ist aufgrund einer Preisschrift vergeben worden an Prof. Dr. Albert Newen und Prof. Dr. Dr. Kai Vogeley
Juli 2006 Einladung als Visiting Fellow an die University of Illinois at Urbana-Champaign (USA): Prof. Garry Ebbs („Self-Knowledge“)
20.02.2007 Preis der Jury „Geist begeistert“ für die Planung und Durchführung einer Abendveranstaltung zum Thema „Philosophie mit Musik: Logik, Sprache und Denken bei Ludwig Wittgenstein“; Jahr der Geisteswissenschaften 26. April 2007 in Tübingen; 15. Juni 2007 an der Ruhr-Universität Bochum
Mai-Juli 2009 Einladung als Visiting Fellow an die University of Illinois at Urbana-Champaign (USA): Prof.Robert Cummins („Knowledge and Mental Representaiton“)