Durchgeführte Projekte

Zusätzliche Lehre, initiierte Veranstaltungen, Tagungen, Projekte
Gefördert mit Drittmitteln

  1. Gastdozentur zum Thema „Zeit und Geschichte in phänomenologischer Sicht“ (SS 1992), am Center for Culturology der Universität Sofia. Gefördert im Rahmen eines Tempus-Projekts der Europäischen Union.
  2. Gastdozentur zum Thema „Anonymität“ (SS 1993), ebenfalls am Center for Culturology der Sofia. Gefördert im Rahmen eines Tempus-Projekts der Europäischen Union.
  3. Ringvorlesung „Zeit und Zeiterfahrung“ (mit B. Waldenfels), Ruhr-Universität Bochum WS 1994/5.
  4. Gastdozentur zum Thema „Kritik des kollektiven Gedächtnisses: Maurice Halbwachs, Michel Foucault, Pierre Nora“ (SS 1994) am Philosophischen Institut der Universität Debrecen/Ungarn. Gefördert im Rahmen eines Tempus-Projekts der Europäischen Union.
  5. Gastdozentur zum Thema „Geschichte und Gedächtnis“ (SS 1995), im Rahmen des vom DAAD geförderten interdisziplinären Graduiertenprojekts der Europäischen Kulturstiftung an der Universität Bukarest. (Beteiligte Fächer: Germanistik, Philosophie und Geschichte).
  6. Forschungsprojekt „Wahrgenommene Geschichte“ (1995-1998, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft).
  7. Symposium Der menschliche Schmerz. Zwischen Widerfahrnis und Manipulation. Geschichtliche, medizinische und philosophische Perspektiven, Universität Ulm (8. 10. 1997). Gefördert von der Ulmer Universitätsgesellschaft.
  8. Internationale Tagung Selbst - Andersheit - Geschichte. Narrative Sinnbildung und Identität im Ausgang von Paul Ricœur am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen (mit J. Rüsen, 26.-28. März 1998). Gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung.
  9. Tagung Vom Sinn der Feindschaft am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen (mit C. Geulen u. A. v. d. Heiden), 19.-20. März 1999. Gefördert vom KWI.
  10. Internationale wissenschaftliche Studientagung Trauer und Geschichte (mit J. Rüsen u. D. Mensink) in Zusammenarbeit mit dem KWI (Essen) und der Katholischen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Weingarten (11.-13. 3. 1999). Gefördert mit Mitteln beider Institutionen.
  11. Lebensform(en) und Lebenswelt - begriffliche Konturen und sozialwissenschaftliche Anwendungsmöglichkeiten. Workshop der Studiengruppe Lebensformen im Widerstreit im KWI Essen (zus. mit J. Straub). 6.-7. 12. 1999. Gefördert vom KWI.
  12. Widerstreit, Widerspruch und Konflikt. Workshop der Studiengruppe Lebensformen im Widerstreit im KWI Essen (zus. mit J. Straub). 28.-29. 2. 2000. 1999. Gefördert vom KWI.
  13. Feindschaft aus Verfeindung. Tagung der Studiengruppe Lebensformen im Widerstreit am KWI in Zusammenarbeit mit dem Bochumer Institut für Genozid- und Diasporaforschung und der Evangelischen Akademie Villigst. 30.6.-2.7. 2000. Gefördert mit Mitteln aller drei beteiligten Institutionen.
  14. Gewalt - Herausforderung des Verstehens. Tagung der Studiengruppe Lebensformen im Widerstreit am KWI in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Stuttgart/Hohenheim, vom 22.-24. September 2000. Gefördert mit Mitteln beider beteiligten Institutionen.
  15. Bindung und Differenz – Innere Widersprüche des Zusammenlebens. Workshop der Studiengruppe Lebensformen im Widerstreit im KWI Essen (zus. mit J. Straub), März 2001.
  16. Forschungsvorhaben und (dreibändiges) interdisziplinäres Publikationsprojekt „Sinn – Kultur – Wissenschaft“ (ab SS 2000 bis SS 2003; Hrsg. zus. mit Friedrich Jaeger, Jörn Rüsen, Jürgen Straub). Inzwischen erschienen als Handbuch der Kulturwissenschaften; Bd. 1-3, Stuttgart 2004.
  17. Spielräume der Verfeindung. Werte, Überzeugungen und die Geschichte Europas. Forschungsprojekt im Rahmen eines Research Fellowships am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover. WS 2002/2003 bis WS 2003/2004.
  18. Gastdozentur im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs Anthropologische Grundlagen und Entwicklungen im Christentum und Islam zum Thema Europa im Zeichen von Gastlichkeit und Versöhnung an der Universität Bamberg, WS 2005/6.
  19. Internationale Konferenz zum Thema „Geschichtsdenken nach Paul Ricœur“ in Zusammenarbeit mit dem Wiener Institut für Wissenschaft und Kunst und dem Institut Français de Vienne, Wien, März 2009. Gefördert mit Mitteln beider Institutionen.
  20. Internationale Konferenz zur Programmatik einer „Negativistischen Sozialphilo­so­phie“, organisiert mit Hans Rainer Sepp (Karls-Universität Prag) und Andreas Hetzel (TU Darmstadt) in Zusammenarbeit mit dem Wiener Institut für Wissenschaft und Kunst im Wiener De­pot, 11.-13. März 2010.
  21. Gastdozentur am Open Society Institute, European Humanities University, Vilni­us, Li­­tau­en, im Rahmen des Higher Education Support-Programms Reset. Challenge Se­minar. The ‘practical turn’: contemporary philosophy in and beyond university. 3rd sum­mer session (Juli 2010).
  22. Gastdozentur (Oktober 2010) am Institut für Philosophie und Gesellschaftstheorie der Universität Belgrad, Ser­bien. Gefördert mit Mitteln der dortigen Universität sowie des DAAD.
  23. Ab 2012: „Zum Gewaltpotenzial unbedingter Ansprüche“, Forschungs-, Konferenz- und Publikationsprojekt in Zusammenarbeit mit Dr. Michael Staudigl, Universität Wien.
  24. 2014-2016: Umrisse eines Ethos europäischer Gastlichkeit in Zusammenarbeit mit PD Dr. Michael Staudigl und Philipp Stoellger, Universität Wien.
  25. Einander ausgesetzt. Umrisse einer Topografie des Sozialen. Forschungsprojekt am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover 2016f.
  26. Politische Sensibilisierung. Workshop und Editionsprojekt in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift für Ästhetik (2017).