Christian Neuhäuser

Dr. Christian Neuhäuser




Forschungsschwerpunkte

  • Menschenwürde und Menschenrechte

  • Globale Gerechtigkeit

  • Wirtschaftsethik (besonders Verantwortung korporativer Akteure)

  • Handlungstheorie (besonders kollektive Intentionalität)

  • Professionelle Ethik

  • Umweltgerechtigkeit

 

Berufliche Tätigkeit

  • Seit Apr 2010 Akademischer Rat (a. Z.) am Institut für Philosophie, Ruhr-Universität Bochum
  • 2009 - 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Universität Potsdam
  • Seit 2008 Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie, Otto von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2005 - 2009: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für angewandte Ethik der Universität Potsdam
  • 2006 freier Texter und Inhouse-Consultant für die eBay AG
  • 2005: Content Management und Project Management in der eBay AG

 

Fellowships, Stipendien

  • 2011: Master 2.0-Förderung für einen neunen Masterstudiengang „Ethics – Economics, Law and Politics“
  • 2009 - 2010: Assoziiertes Mitglied der Forschungsgruppe „Medizintechische Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde“ am Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld 
  • 2009 - 2010: Fellow am SIAS (Some Institutes for Advanced Studies) Summer Institute „Action Theory in Philosophy and Social Science”
  • 2006 - 2009: Promotionsstipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung

 

Publikationen

Bücher
  • 2011: Unternehmen als moralische Akteure. Suhrkamp (stw) 2011.
  • 2011 (Herausgabe): Handbuch Angewandte Ethik. Metzler 2011. (mit R. Stoecker, M.-L. Raters)
  • 2010 (Herausgabe): Humiliation, Degradation, Dehumanization: Human Dignity Violated. Springer 2010. (mit P. Kaufmann, H. Kuch, E. Webster)
Artikel

  • Im Erscheinen: „Organisationsökonomik und Gerechtigkeit“ (mit Marc Hübscher), in: H. Haker, R. Schuhmann (Hg.): Marktwirtschaft und Menschenrechte, Mohr Siebeck, geplant 2011.
  • 2011: „Politische Ethik zwischen kritischer Theorie und angewandter Ethik“, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 2011, S. 35-50.
  • 2011: „Globales Strafrecht für Unternehmen: Ein philosophischer Vorschlag zur Transformation des Völkerrechts“, in: A. Seemüller, T. G. Baudson: Transformationen: Interdisziplinäre Betrachtungen, Culliver 2011, S. 64-73.
  • 2011: „Verantwortung in komplexen Umwelten“, in: M. Heimbach-Steins, G. Kruip (Hg.): Kooperative Bildungsverantwortung. Sozialethische und pädagogische Perspektiven auf “Educational Governance”, W. Bertelsmann 2011, S. 53-66.
  • 2011: „Schwerpunkt Umweltgerechtigkeit“ (Hg. zus. mit Eugen Pissarskoi), in: Ökologisches Wirtschaften, 1/2011, S. 14-29.
  • 2011: „Das narrative Konzept der Menschenwürde und seine Relevanz für die Medizinethik“, in: J. Joerden, E. Hilgendorf: Menschenwürde und Medizinethik, Nomos, 2011, 223-248.
  • 2010: „Unternehmen, ihre (ethische) Governance und Menschenrechte“ (mit Marc Hübscher), in: Jahrbuch für Recht und Ethik 2010, S. 349-368.
  • 2010: „Zwei Formen der Entwürdigung: Relative und absolute Armut“, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 4/2010, S. 542-556.
  • 2010: “Humiliation: The Collective Dimension”, in: P. Kaufmann, H. Kuch, C. Neuhäuser, E. Webster (Hg.): Humiliation, Degradation, Dehumanization: Human Dignity Violated. Springer 2010, S. 21-36.
  • 2010: “Relative Poverty: On a Social Dimension of Dignity” (mit Julia Müller), in: P. Kaufmann, H. Kuch, C. Neuhäuser, E. Webster (Hg.): Humiliation, Degradation, Dehumanization: Human Dignity Violated. Springer 2010, S. 159-172.
  • 2010: „Margalit – Die Sprache der Erniedrigung“, in: S. K. Hermann, H. Kuch (Hg.): Philosophien sprachlicher Gewalt, diaphanes, 2010, S. 351-369.
  • 2009: “Limits of Individual Responsibility and Corporate Intentionality”, in: Ausgewählte Sektionsbeiträge der GAP.6. Mentis 2009, S. 801-811.
Kleinere Schriften
  • 2011: „Der Turm: Taiwan, der 101 Tower und China – ein nicht ganzes risikofreies Beziehungsgeflecht“, in: Polar 10: Sicherheit. Campus 2011, S. 73-76.
  • 2010: „Gestatten: Elite? Eine Inspektion der Leistungsmisere“, in: Polar 8: Leistung. Campus, 2010, S. 99-101.
  • 2008: „Was machen Sie eigentlich so? Arbeit, Arbeitslosigkeit und Würde“, in: Polar 4: Tun und Lassen. Campus 2008, S. 33-35.

HB-Artikel
  • 2011: „Verantwortung“, in: R. Stoecker, C. Neuhäuser, M.-L. Raters (Hg.): Handbuch Angewandte Ethik. Metzler 2011, S. 120-125.
  • 2011: „Wirtschaftsethik“, in: R. Stoecker, C. Neuhäuser, M.-L. Raters (Hg.): Handbuch Angewandte Ethik. Metzler 2011, S. 160-165.
  • 2011: „Nationalismus, Patriotismus und Staatsbürgerschaft“, in: R. Stoecker, C. Neuhäuser, M.-L. Raters (Hg.): Handbuch Angewandte Ethik. Metzler 2011, S. 272-278.
  • 2011: „Ungleichheit und Ungerechtigkeit“ (mit Julia Müller), in: R. Stoecker, C. Neuhäuser, M.-L. Raters (Hg.): Handbuch Angewandte Ethik. Metzler 2011, S. 304-309.

Rezensionen
  • 2011: „Weltarmut und unsere Pflichten.“ Rezension zu B. Bleisch: Pflichten auf Distanz, de Gryter 2010, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 2011 (6).
  • 2010: Rezension zu S. Gosepath, W. Hinsch & B. Rössler (Hrsg.): Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie, Gruyter 2008, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung, 2010 (1).
  • 2009: Bioethik zwischen Angewandter Ethik und Sozialphilosophie". Rezension zu M. Düwell: Bioethik, Metzler 2008, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 2009 (2).

 

Vorträge

  • Dezember 2011: Kritische Theorie oder politische Ethik der Weltwirtschaftsordnung?, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen", Frankfurt a. M.
  • November 2011: Die Idee des Eigentums, Cusanuswerk, Oberwesel
  • November 2011: Konsumenten, Verantwortung und sozio-ökonomische Nachhaltigkeit, Berliner Forum 2011, Leuphana Universität Lüneburg
  • September 2011: Responsibility for the Past: The Case of Nazi Germany, Philosophy of Human Rights Conference, Dubrovnik, Croatia
  • August 2011: Methodological and Ethical Individualism in Conflict, Philosophy of Social Science Conference, University of Copenhagen, Denmark
  • Juni 2011: Vier Formen sozialen Handelns, Institut für Philosophie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • April 2011: Rechte, Pflichten und Verantwortung, Institut für Philosophie, Universität Essen-Duisburg
  • April 2011: In Verteidigung der Anständigen Gesellschaft, Juristische Fakultät, Humboldt-Universität Berlin
  • Oktober 2010: Globale Gerechtigkeit und Unternehmen, Ringvorlesung Globale Gerechtigkeit, Dresden
  • September 2010: Social Rights and Responsible Selfs, Philosophy of Human Rights Conference, Dubrovnik, Croatia
  • August 2010: Ethik an der Hochschule – Welche Rolle sie spielt und welche Rolle sie spielen sollte, Deutsche Bildung AG, Frankfurt a. M.
  • August 2010: Four Forms of Social Action, Max Weber Kolleg, Erfurt
  • März 2010: Organisationsökonomik und Gerechtigkeit, Arbeitsstelle Wirtschaftsethik „Menschenrechte und Unternehmen“, Frankfurt a. M.
  • Juni 2010: Dignity and Democracy, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
  • Januar 2010: Unternehmen und Menschenwürde, Institut für Philosophie, Universität Bonn
  • Dezember 2009: Unternehmen als moralische Akteure, Philosophisches Institut, Universität Potsdam
  • August 2009: Collective Intentionality and Corporate Action, National Humanities Centre, North Carolina, USA
  • Juli 2009: Das narrative Konzept der Menschenwürde, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
  • Juni 2009: Unternehmen und Menschenrechte, amnesty international, Freie Universität Berlin
  • März 2009: Unternehmen und das narrative Konzept der Menschenwürde, Berliner Forum für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Frankfurt a.M.
  • November 2008: Global Corporate Criminal Liability, Berliner Forum für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Hamburg
  • August 2008: Atomistische Führungsethik und holistische Managementethik, Verband der BWL-Hochschullehrer, Freie Universität, Berlin
  • April 2008: Kinderarbeit – na und?, Böll-Stiftung, Berlin
  • Oktober 2007: Can Humiliations be Collective?, ESF Research Conferences: Pathways of Human Dignity, Vadstena, Sweden
  • Juli 2007: Korporative Akteure und moralische Verantwortung, Institut für Philosophie, Humboldt Universität, Berlin
  • April 2007: Können Unternehmen handeln?, Gummersbacher Kolloquium, Gummersbach
  • September 2006: Limits of Individual Responsibility and Collective Intentionality, gap.6 Berlin
  • August 2006: Responsibility and Scapegoating, Philosophisches Institut, Universität Utrecht, The Netherlands


In den Medien

  • September 2011: SWR2 Wissen: Abschied vom Renditewahn?Aktiengesellschaften und Nachhaltigkeit
  • Juni 2011: Das Philosophische Radio (WDR): Unternehmen als moralische Akteure
  • Mai 2011: Sternstunde Philosophie (SF – Schweizer Fernsehen): Ich konsumiere, also bin ich