Dr. Christoph Bambauer

PD Dr. Christoph Bambauer





Forschungsschwerpunkte

  • normative Ethik
  • Metaethik
  • Vernunft- und Argumentationstheorie
  • angewandte Ethik
  • Religionsphilosophie

 

Akademischer Werdegang

  • Oktober 2016 - Februar 2017: Vertretung der Professur für Ethik und Ästhetik (Prof. Dr. M.-S. Lotter), Universität Bochum
  • Februar 2016: Gastdozentur an der Universität Luzern (Schweiz), Management & Politik
  • November 2015: Habilitation an der Universität Bochum über handlungstheoretische Ethikbegründung bei Christine Korsgaard und Alan Gewirth
  • Oktober 2012 - September 2016: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Politische Philosophie bei Prof. Dr. C. Mieth, Universität Bochum
  • Oktober 2012 - September 2013: Geschäftsführer des Masterstudiengangs "Ethics - Economics, Law and Politics", Universität Bochum
  • April 2012 - September 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Philosophie bei Prof. Dr. C. Mieth, Universität Bochum
  • Dezember 2011 - März 2012: Lehrbeauftragter des Instituts für Optionale Studien (IOS), Universität Duisburg-Essen
  • November 2009 - September 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie bei Prof. Dr. Chr. Illies, Universität Bamberg
  • Oktober 2008 - September 2011: Lehrbeauftragter des Instituts für Optionale Studien (IOS), Universität Duisburg-Essen
  • Oktober 2008 - November 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie bei Prof. Dr. G. Löhrer, Universität Erfurt
  • April 2008 - September 2008: Lehrbeauftragter des Instituts für Optionale Studien (IOS), Universität Duisburg-Essen
  • April 2008 - September 2008: Lehrbeauftragter im Fach Philosophie bei Prof. Dr. D. Schönecker, Universität Siegen
  • Oktober 2007 - Juli 2008: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Praktische Philosophie bei Prof. Dr. Chr. Horn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Oktober 2007 - März 2008: Lehrbeauftragter des Instituts für Optionale Studien (IOS), Universität Duisburg-Essen
  • April 2007 - September 2007: Lehrbeauftragter im Fach Philosophie, Prof. Dr. D. Schönecker, Universität Siegen
  • Januar 2004 - August 2007: Promotion im Fach Philosophie bei Prof. Dr. Chr. Horn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Thema: Deontologie und Teleologie in der kantischen Ethik, Gesamtnote: Summa cum laude
  • August 2004 - Januar 2007: Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst (Promotion)
  • März 2003 - Mai 2003: Stipendiat der Notre Dame University, Indiana/USA (Summerschool)
  • Januar 2002 - Dezember 2009: Mitbegründer, Stellvertretender Geschäftsführer, Content Manager der Gesellschaft für Philosophie und Wissenschaft e.V. (GPW, Essen)
  • Januar 2002 - März 2003: Seminarleiter für Rhetorikkurse bei der Friedrich-Ebert-Stiftung (Bergneustadt)
  • Dezember 2002: Magister Artium (M.A. Philosophie), Universität Duisburg-Essen, Betreuer: Prof. Dr. H. W. Ingensiep und Prof. Dr. Chr. Illies, Gesamtnote: 1,0 (mit Auszeichnung)
  • Januar 2002 - März 2003: Seminarleiter für Rhetorikkurse bei der Friedrich-Ebert Stiftung
  • Januar 2000 - Dezember 2005: Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Food Ethics" bei Prof. Dr. H. W. Ingensiep (Schweisfurth Stiftung München/Universität Duisburg-Essen)
  • Oktober 1995 - Dezember 2002: Studium der Philosophie, Germanistik, Evangelischen Theologie (M.A.), Universität Duisburg-Essen

 

Publikationen

Monographien

  • 2015: Die praktische Notwendigkeit des Guten. Handlungstheorie und Ethikbegründung im Ausgang von Korsgaard und Gewirth, Habilitationsschrift Bochum.
  • 2011: Deontologie und Teleologie in der kantischen Ethik, Freiburg/München.

Redaktionelle/konzeptionelle Mitarbeit:

  • 2010: Chr. Horn/G. Löhrer (Hrsg.): Die Wiederentdeckung teleologischer Handlungserklärung, Frankfurt.
  • 2004: H. W. Ingensiep/H. Baranzke/A. Eusterschulte (Hrsg.): Kant-Reader. Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?, Würzburg.
  • 2002: H. W. Ingensiep/A. Eusterschulte (Hrsg.): Philosophie der natürlichen Mitwelt, Würzburg.

Aufsätze (Auswahl):

  • 2017: Die Normativität der Menschheit. Zur Interpretation und Kritik von Christine Korsgaards Theorie praktischer Verbindlichkeit (i.V., Allgemeine Zeitschrift für Philosophie).
  • 2017: Unbedingte Verbindlichkeit ohne Sittengesetz? Zur Kritik von Korsgaards Kategorischem Imperativ (i.V., Kant-Studien).
  • 2017 (mit C. Mieth): Kant, soziale Menschenrechte und korrespondierende Pflichten, erscheint in: R. Mosayebi (Hrsg.) - Kant & Menschenrechte, Würzburg.
  • 2017: Der Bildbegriff bei Meister Eckhart und Nikolaus von Kues (Rez., Münster 2015; hrsg. v. H. Schwaetzer und M.-A. Vannier), erscheint in: Theologie und Philosophie, Freiburg.
  • 2017: Christine Korsgaard and the Normativity of Practical Identities, erscheint in: K. Bauer/C. Mieth (Hrsg.) - Here I stand. I can do no other, London.
  • 2016 (mit C. Mieth): Verantwortung und Pflicht, erscheint in: L. Heidbrink/C. Langbehn/J. Sombetzki (Hrsg.) – Handbuch Verantwortung, Heidelberg.
  • 2015: Cusanus: Ästhetik und Theologie (Rez., Münster 2013; Hgg. v. M. Eckert/H. Schwaetzer), in: Theologie und Philosophie II, Freiburg, S. 593ff.
  • 2014: Wahrheit, Begründbarkeit und Fallibilität (Rez. Frankfurt 2010, Boris Rähme), in: Philosophisches Jahrbuch I, München, S. 215ff.
  • 2014: Präsuppositionsreflexion und Inklusivismus. Zur Struktur und Aktualität von Nikolaus von Kues‘ „De Pace Fidei“, in: Theologie und Philosophie I, Freiburg, S. 250ff.
  • 2012: Action Theory and Foundation in Contemporary Ethics, in: G. de Anna (Hrsg.) - Willing the Good: Empirical Challenges to the Explanation of Human Behaviour, Cambridge, S. 148ff.
  • 2012: Spielräume und Spuren des Willens (Rez., Paderborn 2010; Julius Schälike), in: Philosophisches Jahrbuch I, München, S. 161ff.
  • 2010: Kant's Ethics of Virtue (Rez., Berlin/New York; hrsg. v. Monika Betzler), in: Archiv für Geschichte der Philosophie 2, Bonn, S. 203ff.
  • 2010 (mit M. Göbel): Deviant causal chains and the irreducibility of teleological explanation (Scott Sehon 1997); Übersetzung, in: Horn, Chr./Löhrer, G. (Hrsg.): Die Wiederentdeckung teleologischer Handlungserklärung, Frankfurt, S. 85ff.
  • 2009: Der Begriff des höchsten Guts bei Immanuel Kant (Rez., Paderborn 2008; Daniel Keller), in: Archiv für Geschichte der Philosophie II, Bonn, S. 234ff.
  • 2009: Abschied vom Unbedingten (Rez., Freiburg/München 2006; Harald Köhl), in: Philosophisches Jahrbuch I, München, S. 189ff.
  • 2005: Philosophical Problems of Applied Ethics and Food Science, in: P. Alexe/M. Turtoi (Hrsg.) - Papers of the International Symposium ›Euro-aliment‹ 2005, Galati, S. 148ff.
  • 2005: A Rational Framework for Applied Ethics, in: (CIWFT ec.) - From Darwin to Dawkins, London, S. 95ff.
  • 2005: Von der Dingfrage zur Frage nach Gott. Zum eigentlichen Ursprung von Religiosität in Kants Transzendentalphilosophie (Rez., Berlin/New York 2003; Paolo Caropreso), in: Philosophisches Jahrbuch I, Bonn, S. 157ff.
  • 2004: Kants rationale Religionsphilosophie. Sittengesetz, höchstes Gut und Gottespostulat, in: H. W. Ingensiep/H. Baranzke/A. Eusterschulte (Hrsg.) - Kant-Reader. Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?, Würzburg, S. 292ff.
  • 2004 (mit M. Meinhard): Food Ethics – Quo Vadis? An Empirical and Philosophical Study of Methods and Trends, in: J. De Tavernier/S. Aerts (Hrsg.) - Science, Ethics & Society, Leuven, S. 37ff.
  • 2000 (mit Chr. Illies): Der systemtheoretische Lebensbegriff aus philosophischer Sicht, in: Conceptus 23/I, Frankfurt, S. 103ff.
  • 2000: Der Raum der Gründe und die Natur (Rez., Paderborn 1998; John McDowell), in: SEMA Nr. 3, S. 91ff.

 

Lehrtätigkeit

Universität Luzern

WS 2015/16:

  • Seminar: Philosophie & Management (Schwerpunkt Politik)

Ruhr-Universität Bochum

WS 2016/17:

  • Seminar: Grundstrukturen der Kantischen Ethik (2 SWS)
  • Seminar: Generalismus und Partikularismus in der Ethik (2 SWS)
  • Seminar: Philosophie des interreligiösen Dialogs (2 SWS)
  • Seminar: Handlungen und Handlungsgründe (2 SWS)

SS 2016:

  • Seminar: Theories of Rationality (2 SWS/EELP)
  • Seminar: Einführung in die Ethik (2 SWS)
  • Kolloquium: Ethics - Economics, Law and Politics (2 SWS/EELP, mit C. Mieth)

WS 2015/16:

  • Seminar: Introduction to Normative Ethics (2 SWS/EELP)
  • Seminar: Grundbegriffe der Ethik (2 SWS)

SS 2015:

  • Seminar: Theories of Rationality (2 SWS/EELP)
  • Seminar: Einführung in die Ethik (2 SWS)

WS 2014/15:

  • Seminar: Introduction to Normative Ethics (2 SWS/EELP)
  • Seminar: Grundbegriffe der Ethik (2 SWS)

SS 2014:

  • Seminar: Einführung in die Ethik (2 SWS)

WS 2013/14:

  • Seminar: Christine Korsgaard - Self Constitution (2 SWS)

SS 2013:

  • Seminar: Global Justice (2 SWS/EELP, mit C. Mieth)
  • Seminar: Grundbegriffe der Ethik (2 SWS)
  • EELP-Summerschool: Thomas Pogge's "Health Impact Fund" (2 SWS/EELP)

WS 2012/13:

  • Seminar: Morality and Law (2 SWS/EELP, mit C. Mieth)
  • Seminar: Aktuelle Probleme handlungstheoretischer Ethikbegründung (2 SWS)

SS 2012:

  • Seminar: Einführung in die Ethik (2 SWS)

Otto-Friedrich Universität Bamberg

SS 2011:

  • Seminar: Einführung in die russische Religionsphilosophie (2 SWS)

Universität Erfurt

SS 2009:

  • Seminar: Begründungsmodelle in der Ethik (2 SWS)

WS 2008/09:

  • Seminar: Motive, Gründe, Zwecke (2 SWS)

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

SS 2008:

  • Seminar: Dimensionen der Religionsphilosophie (2 SWS)
  • Seminar: Moralbegründungen (2 SWS)

Universität Siegen

SS 2008:

  • Seminar: Grundtypen der Ethik (2 SWS)

SS 2007:

  • Seminar: Das sokratische Gespräch (2 SWS)

Universität Duisburg-Essen

WS 2011/12:

  • Seminar: Das rationale Tier. Philosophische Perspektiven auf den Menschen (2SWS)

SS 2011:

  • Seminar: Die andere Seite des Glaubens. Religionskritik und Atheismus (2 SWS)

WS 2010/11:

  • Seminar: Hauptpositionen der Ethik (2 SWS)

SS 2010:

  • Seminar: Philosophische Grundfragen des Menschen (2 SWS)

WS 2009/10:

  • Seminar: Grundlagen der Ethik (2 SWS)

SS 2009:

  • Seminar: Probleme der menschlichen Freiheit (2 SWS)

WS 2008/09:

  • Seminar: Einführung in die Religionsphilosophie (2 SWS)

SS 2008:

  • Seminar: Einführung in die Ethik (2 SWS)

WS 2007/08:

  • Seminar: Argumentationslehre (2 SWS)