Daniel Elon M.A.

 

Kontakt

Daniel Elon, M.A.
Institut für Philosophie I
Ruhr-Universität Bochum
D-44780 Bochum

Dienstraum: GA 6/137
Telefon: +49 (0) 234 32 22529
Email: daniel.elon@rub.de

 

Sprechstunde

Montags, 11–12 Uhr

 

Vita

  • 02/03.2019: Forschungs- und Studienaufenthalte als Visiting Assistant in Research an der Yale University, New Haven, CT (bei Prof. Michael Della Rocca und Prof. Paul Franks) sowie als Visiting Graduate Scholar an der Johns Hopkins University, Baltimore, MD (bei Prof. Yitzhak Melamed).
  • Seit 03.2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Birgit Sandkaulen (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl und Forschungszentrum für Klassische Deutsche Philosophie / Hegel-Archiv).
  • Seit 02.2016: Dissertationsprojekt zu Kant & Maimon.
  • 2014–2017: Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Hubertus Busche (FernUniversität Hagen, Lehrgebiet Philosophie I: Theoretische Philosophie).
  • 2013: Preisträger des 7. Essay-Wettbewerbs der Schopenhauer-Gesellschaft e.V. (Frankfurt a.M.).
  • 2013–2014: Stipendiat im Bildungsfonds (»Deutschlandstipendium«) der Ruhr-Universität.
  • 2012–2014: 2-Fach-M.A. (1,0 mit Auszeichnung) in Philosophie und Germanistik an der Ruhr-Universität. Thema der Abschlussarbeit: »Salomon Maimons Versuch über die Transzendentalphilosophie und Gottlob E. Schulzes Aenesidemus. Modelle skeptizistischer Argumentation gegen Immanuel Kants Kritik der reinen Vernunft«.
  • 2012–2014: Tutorienleitung in Germanistik und Philosophie an der Ruhr-Universität.
  • 2009–2014: Studentische Hilfskrafttätigkeiten am Germanistischen Institut und an der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek der Ruhr-Universität sowie am Institut für Philosophie der FernUniversität Hagen.
  • 2008–2012: 2-Fach-B.A. (1,0) in Philosophie und Germanistik an der Ruhr-Universität.

 

Forschungs- und Interessenschwerpunkte

  • Kants transzendentalphilosophische Konzeptionen
  • Frühe Kant-Kritik (Hamann, Jacobi, Eberhard, Schulze)
  • Spinoza und Spinoza-Rezeption
  • Die Philosophie Salomon Maimons
  • Die Rezeption David Humes in der Klassischen Deutschen Philosophie
  • Die Philosophie Arthur Schopenhauers
  • Raum- und Körpertheorien im 20. Jahrhundert