Arbeitsgruppe Theorie der Geisteswissenschaften und Philosophie der Kultur

Arbeitsgruppe
Theorie der Geisteswissenschaften und Philosophie der Kultur

Dr. Gudrun Kühne-Bertram
Prof. Dr. Hans-Ulrich Lessing
Prof. Dr. Gunter Scholtz
Prof. Dr. Volker Steenblock

Diltheys entschiedene Ablehnung naturalistischer und materialistischer Vorstellungen und Vorgehensweisen in den Bereichen der Erforschung des individuellen und gesellschaftlichen Lebens, die sich vor allem in seiner Kritik an der damaligen physiologisch orientierten Psychologie manifestiert, hängt aufs engste zusammen mit seinem lebenslangen Bemühen um eine Grundlegung der Geisteswissenschaften.

Dilthey will die Autonomie der Geisteswissenschaften gegenüber den Naturwissenschaften begründen und damit die verschiedenen Bereiche des kulturellen Lebens und deren Erkenntnis vor unangemessenen naturalistischen Übergriffen schützen. Denn geistige und materielle Phänomene sind seiner Meinung nach grundverschieden und unvergleichbar. Eine „Ableitung von geistigen Tatsachen aus denen der mechanischen Naturordnung“ hält Dilthey für unmöglich: „…kein noch so dünner Faden von Gemeinsamkeit macht uns den Übergang aus jenen zu diesen Tatsachen begreiflich“ (Ges. Schriften. Bd. I, S. 11 und Bd. XXII, S. 141).

Angesichts auch heute in den Geistes- und Sozialwissenschaften bestehender naturalistischer Theorieansätze und Methoden hat es sich die Arbeitsgruppe Theorie der Geisteswissenschaften und Philosophie der Kultur zu einer ihrer Aufgaben gemacht, die von Dilthey und anderen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geführten wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit dem Naturalismus fortzusetzen. So sind - teilweise in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen - neben der Durchführung von Seminaren und Kolloquien zu Themen der Theorie der Geisteswissenschaften und der Kulturphilosophie auch Veranstaltungen geplant, die den Dialog zwischen „Naturalismus“ und „Kulturalismus“ befördern sollen.

Publikationen der Arbeitsgruppe Theorie der Geisteswissenschaften und Philosophie der Kultur:

KulturverstehenKultur verstehen. Zur Geschichte und Theorie der Geisteswissenschaften, hrsg. von G. Kühne-Bertram/ H.-U. Lessing/ V. Steenblock (Würzburg 2003)

 

 

 

 

 

MenschundkulturMensch und Kultur. Klassische Texte der Kulturphilosophie, hrsg. von G. Kühne-Bertram/ H.-U. Lessing/ V. Steenblock (Hannover 2008)

 

 

 

 

 

Veranstaltungen der Arbeitsgruppe Theorie der Geisteswissenschaften und Philosophie der Kultur:

Das Wunder des VerstehensDas Wunder des Verstehens– Ein interdisziplinärer Blick auf ein außerordentliches Phänomen, Bochum, 19.2.2015

Plakat

 

 

 

 

 

Vom Ursprung der KulturVom Ursprung der Kultur; Seminar und Kolloquium im Wintersemester 2014/15

Plakat