Formulare

Promotionsordnungen

Anträge auf Aufnahme in das Doktorandenverzeichnis sind nur noch nach der Promotionsordnung vom 12.09.2016 möglich. Promovendinnen und Promovenden, die ihr Promotionsvorhaben nach der älteren Promotionsordnung vom 19.02.2008 durchführen, können auf Antrag nach der neuen Promotionsordnung promovieren.

 

 

 

 

 

 

 

Formularsätze

In diesen beiden Formularsätzen finden Sie die erforderlichen Formulare, um gemäß den jeweiligen Promotionsordnungen als Doktorand/In an der Fakultät für Philologie angenommen bzw. zum Promotionsverfahren zugelassen zu werden.

 

 

 

 

Verschiedenes

Das Mustertitelblatt müssen Sie für die einzureichenden Pflichtexemplare Ihrer Dissertation verwenden. Die "Leitlinien guter wissenschaftlicher Praxis" sollten Ihnen während Ihres Promotionsverfahrens immer gegenwärtig sein.

 

 

 

 

 

Reisefonds für Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen

Die Fakultät für Philologie stellt Mittel für Reisen (Tagungsteilnahme etc) von Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen zur Verfügung. Auf Antrag (Reiseanlass, detaillierte Kostenaufstellung) können bis zu 70% der Kosten übernommen werden. Die Auswahl der zur Förderung empfohlenen Anträge findet durch "den ständigen Ausschuss für Forschung und dem Wissenschaftlichen Nachwuchs" statt.

 

 

 

 

 

 

 

Stipendium für Postdoktorandinnen

Die Fakultät für Philologie möchte durch die Ausschreibung eines PostDoc-Stipendiums ihren wissenschaftlichen Nachwuchs im Sinne der Gleichstellung fördern und unterstützen. Aus diesem Grund wird aus Gleichstellungsmitteln bis auf Weiteres jährlich eine Postdoktorandin durch ein max. sechsmonatiges Stipendium unterstützt, das ihr bei entsprechenden Voraussetzungen den Abschluss oder die weitere Bearbeitung eines wissenschaftlichen Projektes ermöglichen soll.