Supply Chain Design
Robuste Planung mit differenzierter Auswahl der Zulieferer

Supply Chain DesignDas Supply Chain Design als strategisches Supply Chain Management beinhaltet als wesentlichen Aspekt die Konfiguration der Supply Chain. Dabei sind die über eine Preisminimierung hinausgehenden Auswahlkriterien der Zulieferer sowie die aus dem langfristigen Planungshorizont der Fragestellung resultierende Unsicherheit geeignet zu berücksichtigen.

In dieser Arbeit werden die vielfältigen betriebswirtschaftlichen Aspekte des Supply Chain Design umfassend diskutiert und ein Kriterienkatalog zur Auswahl von Zulieferern entwickelt. Die Unsicherheit wird mit Hilfe des neu entwickelten Konzeptes der Zielrobustheit abgebildet. Die Planungsentscheidungen im Rahmen des Supply Chain Design können durch das vorgestellte Vorgehen unterstützt und in ihren Konsequenzen quantifiziert werden.

Aus dem Inhalt:
Supply Chain Design - Strategisches Supply Chain Management - Quantitative Planungsunterstützung - Mathematische Modelle - Bewertung und Auswahl von Zulieferern - Supplier Relationship Management - Unsicherheit - Robuste Planung - Mehrfachzielsetzung.


Stephanie Freiwald, geboren 1975 in Bochum, studierte Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Nach dem Abschluss als Diplom-Ökonomin arbeitete sie ab 2001 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensforschung und Rechnungswesen an der Ruhr-Universität Bochum. Die Promotion erfolgte 2005.


Freiwald, Stephanie (2005):
Supply Chain Design, Robuste Planung mit differenzierter Auswahl der Zulieferer, Frankfurt am Main 2005, zugl. Diss. Ruhr-Universität Bochum, 2005.

 

Nützliche Links