Farbdarstellung    Kontrastdarstellung
Informationen für Studierende mit dem Berufziel Lehramt

Sie studieren nach dem alten LABG
Bitte lesen Sie die "Ausführlichen Informationen zum Berufsziel Lehramt". Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben wenden Sie sich bitte an optionalbereich@rub.de.

Sie studieren nach dem neuen LABG
Das zum Wintersemester (WS) 2011/12 in Kraft getretene Lehrerausbildungsgesetz (LABG) und die damit verbundenen Anforderungen an Ihre Studienplanung im Optionalbereich sind für Sie relevant, wenn Sie Ihr Studium erstmalig ab dem WS 2011/12 aufgenommen haben, Lehrerin bzw. Lehrer werden möchten und eine "lehramtsfähige" Fächerkombination studieren.

"Wer von Grund auf Lehrer ist, nimmt alle Dinge nur in Bezug auf seine Schüler ernst, - sogar sich selbst."
Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844 - 1900)

Das lehramtsspezifische Modulangebot im Optionalbereich

Gebiet 2 Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (6 CP) ACHTUNG: Nur für Studierende, die im WiSe 2017/18 mit dem DSSZ-Modul anfangen.

Gebiet 2 Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (6 CP) ACHTUNG: Nur für Studierende, die Teil 1 des DSSZ-Moduls bereits abgeschlossen haben.

Gebiet 4 Bildungswissenschaftliches Basismodul* (9 CP) Weitere Informationen zu diesem Modul finden Sie hier.

Gebiet 5 Praktikum [Berufsfeldpraktikum](5 CP)

Gebiet 6 Basismodul: Schulpraxisstudien [Orientierungspraktikum] (5 CP)

Gebiet 1-5 Wahlpflichtmodul nach eigenen Interessen (5 CP)

* Studierende, die das Fach Erziehungswissenschaft im 2-Fach-B.A.-Studiengang studieren und das M.Ed.-Studium anschließen möchten, absolvieren anstelle des "Bildungswissenschaftlichen Basismoduls" in Gebiet 4 das Modul "Berufsziel Lehramt: Empirische Forschung" in Gebiet 3, da drei der Vorlesungen des Bildungswissenschaftlichen Basismoduls zum Fachstudium gehören.

Gebiet 3 Berufsziel Lehramt: Empirische Forschung (9 CP)

Formblätter zur Umschreibung in den M. Ed.

Bitte beachten Sie, dass Sie zu Umschreibung in den M.Ed. entsprechende Formblätter benötigen. Diese finden Sie hier.

Letzte Änderung am 19.10.2017 um 11:04 Uhr