Farbdarstellung    Kontrastdarstellung
Gebiet 2 - Kommunikation
Die heutige Informationsgesellschaft bietet ein Höchstmaß an Wissen und erfordert zugleich die Aufbereitung und Vermittlung dieser Informationen in übersichtlicher, verständlicher und ansprechender Form. Dabei sind Verfahren der verbalen, schriftlichen und medialen Kommunikation zu berücksichtigen. Die in Gebiet 2 erworbenen Kompetenzen sind für das Studium sowie für die spätere Berufspraxis unabdingbar. Das Gebiet ist in Grundlagen der Kommunikation und das Berufsfeld Medien/PR unterteilt.
"In einer Fünftelsekunde kannst Du eine Botschaft rund um die Welt senden. Aber es kann Jahre dauern, bis sie von der Außenseite eines Menschenschädels nach innen dringt."
Charles F. Kettering (1876-1958)
Struktur des Angebots
Grundlagen der Kommunikation
Erwerb von Grundkenntnissen im sprachlichen, argumentativen und kommunikativen Bereich, um selbstständig unter Einbeziehung geeigneter Medien wissenschaftliche oder berufsbezogene Themen zu kommunizieren.
Das hier vermittelte Wissen soll gleichermaßen für das weitere Studium als auch für das spätere Berufsleben von Nutzen sein, wobei keine Festlegung auf bestimmte Berufsgruppen erfolgt. Die Module in diesem Bereich sind besonders geeignet für Studienanfänger/innen und für Studierende ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen.

Berufsfeld Medien/PR
Erwerb von speziellen, auf das Berufsfeld Medien bezogenen kommunikativen und berufsorientierten Kompetenzen.
Hierzu gehören z.B. Einführungen in die Grundlagen des journalistischen Arbeitens, in die unterschiedlichen Formen der Berichterstattung, der Themenfindung und in die Recherche sowie die angestrebte Professionalisierung in medienrelevanten Spezialgebieten wie z.B. Moderation und Medientechnik.

Berufsfeld Wirtschaft
Erwerb von speziellen, an der Praxis ausgerichteten und auf das Berufsfeld Wirtschaft bezogenen kommunikativen und berufsorientierten Kompetenzen sowie der Erwerb der dafür erforderlichen wirtschaftlichen Grundkenntnisse.

Berufsfeld Unterricht
Erwerb von Methodenkompetenz zur eigenständigen Entscheidung, wie Lerninhalte zielgruppengerecht vermittelt werden können, sowie Vermittlung von psychologischem, pädagogischem und didaktischem Grundlagenwissen.
Module im Berufsfeld Unterricht stellen Kontakt zu unterschiedlichsten Vermittlungstätigkeiten im schulischen und außerschulischen Bereich her.
Letzte Änderung am 24.08.2012 um 08:56 Uhr