Farbdarstellung    Kontrastdarstellung
Gebiet 1: Fremdsprachen

Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen sind in einer globalisierten Welt für Studium und Beruf unerlässlich. Das Gebiet 1 soll die Fremdsprachenkenntnisse der Studierenden fördern und sie mit anderen Kulturen vertraut machen.
Studierenden wird im Gebiet 1 die Möglichkeit geboten, im Kontext der jeweiligen Kulturen neue Sprachen zu erlernen oder vorhandene Kenntnisse in den ihnen entsprechenden Kompetenzstufen zu vertiefen. Darüber hinaus werden Module angeboten, in denen zielspachlich orientiert Präsentieren und Kommunizieren vermittelt wird, sowie Module, die einen stärkeren Berufsfeldbezug haben (z.B. in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Recht).

"Mit jeder Sprache, die du erlernst, befreist du einen bis daher gebundenen Geist"
Friedrich Rückert (1788-1866)
Struktur des Angebots
Das Fremdsprachenangebot des Optionalbereichs, das zurzeit über 20 Sprachen umfasst, ist untergliedert in „europäische", „außereuropäische" und „alte Sprachen". Die Sprachen werden in Kompetenzstufen angeboten, die sich an internationalen Standards (z.B. Cambridge Certificate) bzw. bei den alten Sprachen an den entsprechenden staatlichen Prüfungen (Latinum, Graecum, Hebraicum) orientieren.

Die Angebote des ZFA (Zentrum für Fremdsprachenausbildung) sind nach dem Europäischen Referenzrahmen gegliedert (A1 - C2). Weitere Informationen über die Aufteilung der Kurse, Anforderungen und Kompetenzen finden Sie hier.
Letzte Änderung am 06.04.2011 um 17:27 Uhr