Für Modulanbieter

Alle Module, die auf der Homepage des Optionalbereichs ausgewiesen werden und Studierenden zur Verfügung stehen, sind zuvor vom Gemeinsamen Ausschuss (GA) für den Optionalbereich geprüft und genehmigt worden. Damit kommt der GA seinem ausdrücklichen Auftrag der Qualitätssicherung nach. Auf dieser Seite erhalten Sie Unterstützung bei der Moduleinspeisung sowie wichtige Informationen rund um den Optionalbereich. Teilen Sie der Geschäftsstelle bitte mit, wenn wir Ihnen auf dieser Seite weitere Informationen bereitstellen können.

Prof. Dr. Klemens Störtkuhl
Studiendekan des Optionalbereichs


Informationen zur Moduleinspeisung

Module und Veranstaltungen, die in das Angebot für den Optionalbereich aufgenommen werden sollen, müssen vom Anbieter (Fakultät, Institut usw.) in i3v und Campus (ehemals VSPL) eingepflegt werden. Dies erfolgt für das Wintersemester bis zum 15.06. und für das Sommersemester bis zum 30.12. eines jeden Jahres.
Für jedes Modul, das im Rahmen des Optionalbereichs angeboten werden soll, muss ein gesondertes Anmeldeverfahren eingerichtet werden. Das ist nötig, damit die Studierenden im CampusOffice-System (ehemals VSPL) nicht als Fach- sondern als Optionalbereichs-Studierende geführt werden und so auch ihre korrekten Leistungsnachweise ausgestellt bekommen. Um die Anmeldung für alle Beteiligten transparenter zu gestalten, werden jeweils die drei Wochen vor dem offiziellen Vorlesungsbeginn sowie die ersten beiden Vorlesungswochen eines jeden Semesters als „Zeitkorridor“ genutzt (=2 Wochen Anmeldung, 2 Wochen verlängerte Abmeldung, 2 Wochen Nachmeldungen/ Restplatzverteilung)

  Anmeldephase   Abmeldephase Restplatzvergabe
  3 Wochen Zuteilungs- (Anmeldephase) + 2 Wochen 2 Wochen
WS 2018/19 17.09. – 05.10.2018 verfahren 17.09. – 19.10.2018 05.10. – 19.10.2018

Leistungsnachweise

Für die Eintragung der Leistungsnachweise in Campus (ehemals VSPL) sind die Fakultäten bzw. Fächer – also die entsprechenden Lehrenden bzw. die Modulverantwortlichen – zuständig. Bitte beachten Sie: Nur bei fristgerechter Eintragung der Leistungsnachweise in Campus (ehemals VSPL) werden den Fakultäten bzw. Fächern die in den Optionalbereich eingespeisten Lehrleistungen berechnet.


Ansprechpartner

Dipl.-Betriebsw. Christoph Henrich, eCampus Beauftragter des Optionalbereichs (christoph.henrich[at]rub.de)


Informationen bezüglich der Anrechnung von Studienleistungen

Sollten Sie Fragen zur Anrechnung von externen Studienleistungen haben (Ausland, andere deutsche Hochschulen sowie Leistungen aus ehemals an der Ruhr-Universität Bochum studierten Fächer), wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Geschäftsstelle, Frau Astrid Steger, M.A.