RUB » Optionalbereich » Profile » Profil Forschung

Profil Forschung

Beschreibung

Das Profil Forschung setzt auf eine enge Verzahnung von Lehre und Forschung und fördert Studierende durch die Zusammenstellung spezieller aufeinander aufbauender Module oder durch die Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte bereits sehr früh im Studium. Die aktiv forschende Umsetzung von Lehrinhalten trainiert den Einsatz wissenschaftlicher Methoden u. a. des eigenen Faches. Studierende üben sich in der kritischen Auseinandersetzung mit dem Wissensbestand und erweitern diesen durch forschendes Lernen. So wird ein grundsätzliches Verständnis für Forschung geschult.

Forschung ist der theoriegestützte empirische Umgang mit wissenschaftsrelevanten Gegenstandsbereichen bzw. Fragestellungen und somit immer auch die Auseinandersetzung mit dem Neuen. Forschung hat kein vorgefasstes und garantiertes Ziel, und Studierende in diesem Profil forschen nicht selbstständig. Vielmehr studieren sie speziell aufeinander abgestimmte Module, die Wege in die Forschung aufzeigen können (Modul-Pakete) oder sie sind Mitglied in einem Forschungsteam und gewinnen so erste Einblicke in die Forschung.

Studierende wählen aus dem Angebot des Profils Forschung Module im Umfang von 20 bis 30 CP entsprechend des jeweiligen Forschungsschwerpunktes in enger Absprache mit der bzw. dem zuständigen Mentorin / Mentor. Dies dient der persönlichen Profilbildung. Die Module im Optionalbereich werden vom Beginn des Studiums an besucht, so dass die in ihnen erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen auch bereits im Studium und ggf. während eines (Auslands-)Praktikums angewendet und erprobt werden können.

Kompetenzen
  • Studierende lernen wissenschaftliche Forschungsmethoden kennen und einzuordnen
  • sie schulen Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und soziale Kompetenzen
  • sie erwerben überfachlichen Kompetenzen wie z. B. Präsentationen
  • sie vertiefen fachliche Grundlagen und Methoden selbstständiges Lernen
  • sie erwerben wissenschaftliche Handlungs- und Methodenkompetenz
Profilgestaltung

Der erfolgreiche Abschluss eines Profils setzt 20 CP voraus. Die weiteren 10 CP können ebenfalls im Profil erbracht, aber auch für andere Module außerhalb des Profils verwendet werden.

Entsprechend dem Modulangebot des Optionalbereichs kann man im Profil Forschung

  • bereits im Bachelor-Studium erste Forschungserfahrungen machen
  • vorhandene Fachkenntnisse ausbauen
  • Karriereperspektiven in der Forschung kennenlernen
 

Modulangebote