Aktuelles aus der OASE

Vorfreude liegt in der Luft! Wer zurzeit über den Buscheyplatz geht, kann sehen, dass das Haus der OASE seinen Dachstuhl zurückerlangt hat. Die Brandsanierungsarbeiten schreiten von Tag zu Tag weiter voran. Die Arbeiten verlaufen nach Zeitplan und so sind wir zuversichtlich, dass wir im Sommer 2014 die Türen zu einer noch schöneren OASE wieder öffnen können. Wir werden Euch an dieser Stelle weiter über Neuigkeiten informieren.
Und bis dahin geht es weiter! Zu Beginn des Jahres haben wir ein Zwischenquartier im Seminarzentrum in der Overbergstraße 19 bezogen. Hier befindet sich nun bis zur Wiedereröffnung des Hauses unser Büro. Zudem haben wir hier die Möglichkeit, Räume für Kurse und Gruppen zu nutzen. Wir sind froh, dass wir im Sommersemester 2014 ein vielfältiges, wenn auch reduziertes, Programm bereitstellen können.

Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an uns wenden:
E-Mail: oase@rub.de
Telefon: 0234/7922332

Mit den besten Grüßen

Das Team der OASE

Bild: © knallgrün/photocase.de

Krisen-Freaks gesucht!

Unser Wertabspaltungskritischer Lesekreis sucht noch weitere theoriebegeisterte Teilnehmer/innen.
Wenn Du Dich für den Zusammenhang von Kapitalismus und Krise interessierst, Du Dich auch fragst, was in Zeiten der „Finanzkrise“ hinter Begriffen wie relativer Mehrwert, fiktives Kapital oder Produktivkraftentwicklung steckt und Dich der Name Karl Marx nicht schreckt, dann bist Du bei dieser Gruppe richtig.

Mehr Informationen zur Gruppe gibt es hier

Neuigkeiten von der Baustelle

Die Brandsanierungsarbeiten schreiten voran, jedoch kam es zu Verzögerungen im Zeitplan: Nachdem die Dämmung des Hauses entfernt wurde, zeigte sich, dass weitere Trocknungsarbeiten notwendig waren. Vor kurzem wurden neue Möbel für das Haus bestellt und in den kommenden Tagen werden die Farben für den Innen- und Außenanstrich festgelegt. Aktuell ist eine Wiedereröffnung des Hauses für Herbst 2014 geplant. Bis dahin stehen den Gruppen der OASE weiterhin Räumlichkeiten im Seminarzentrum in der Overbergstraße zur Verfügung.