Informationen für Patienten und Angehörige

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Sie darüber informieren, für wen unsere Angebote sinnvoll sind und welche Schritte erforderlich sind, um unser Angebot in Anspruch zu nehmen.

Beim Neuropsychologischen Therapie Centrum handelt es sich um eine
Lehr- und Forschungsambulanz, an der Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen (z.B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Hirnhautentzündung) Diagnostik und Behandlung erhalten können. Unsere Therapien folgen den neuesten Standards und werden wissenschaftlich begleitet. Die Kosten unserer Behandlungen werden von gesetzlichen Krankenversicherungen in der Regel übernommen, sofern die Hirnschädigung nicht länger als 5 Jahre zurück liegt. In Einzelfällen kann auf Antrag von der 5-Jahres-Ausschlussfrist abgewichen werden. Selbstverständlich können auch privat versicherte Patienten oder Selbstzahler von unseren Angeboten profitieren. Wir beraten Sie gern individuell, welcher Kostenträger für Sie in Frage kommt.

Zur Zeit haben wir bereits unsere Tätigkeit als Forschungs- und Lehrambulanz aufgenommen. Wir arbeiten außerdem gerade daran, eine allgemeine Abrechnungsgenehmigung mit den gesetzlichen Krankenkassen zu erhalten, um Patienten auch unabhängig von Forschungsprojekten behandeln zu können.

Das bedeutet leider, dass wir vorläufig hauptsächlich Patienten aufnehmen können, die in eine unserer laufenden Studien "passen".

Bei Interesse an einer Studienteilnahme können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen und sich in unsere Datenbank eintragen. Außerhalb von Studien können wir im Moment leider nur Privatpatienten und Selbstzahler behandeln. Wir hoffen, dass sich dies bald ändert. In einigen Fällen besteht auch die Möglichkeit, gesetzlich versicherte Patienten im Kostenerstattungsverfahren zu behandeln.

Sie können sich hierzu von einem unserer Therapeuten beraten lassen.

 

 

Prof. Suchan