Oksana Ze

Psychopharmakologie

  1. Im Rahmen der Lehrveranstaltung soll zunächst ein Überblick über unterschiedliche psychopharmakologisch wirksame Substanzen gegeben werden. Dabei wird auf die einzelnen Substanzgruppen wie Antidepressiva, Antipsychotika, Anxiolytika, Hypnotika, Antidementiva und Stimulantien eingegangen werden. Zudem sollen die pharmakokinetischen Grundkenntnisse über die Absorption, Verteilung, Metabolisierung und Elimination sowie die wichtigsten Einflussfaktoren auf die Pharmakokinetik angesprochen werden. Anschließend sollen die Grundlagen der Pharamakodynamik an Beispielen der wichtigsten Neurotransmittersysteme (Acetylcholin, Monamine und Aminosäuren) vermittelt werden. Zudem sollen unerwünschte Arzneimittelwirkungen sowie Arzneimittelinteraktionen besprochen werden.
    Ein besonderer Schwerpunkt des Seminars soll jedoch auf die Möglichkeiten der psychopharmakologischen Behandlung bei erworbenen Hirnschädigungen sowie bei chronischen und degenerativen Erkrankungen gelegt werden. Die Behandlung der komorbiden psychiatrischen Symptome wie Störungen der affektiven Regulation, psychotischer Symptomatik, Antriebstörungen usw. soll ein weiterer Schwerpunkt darstellen.
    Die Teilnehmer des Seminars sollen insgesamt einen Überblick über die Möglichkeiten der psychopharmakologischen (Mit)Therapie gewinnen sowie die Grundlagen der wichtigsten Wirkmechanismen, unerwünschter Wirkungen sowie Wechselwirkungen kennenlernen.

 

 

Datum Uhrzeit Dauer Teilnehmerzahl
17.11.2018
  1. 9:00 -18:00 Uhr
8 Stunden Max: 20
  1.