Kontakt

Ruhr-Universität Bochum
Geschichte der Frühen Neuzeit & Geschlechtergeschichte
GA 4/131
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

E-Mail: Lehrstuhl-FNZGG [at] rub.de

Sekretariat
Roxana Breitenbach
Tel. 0234 - 32 - 23992
Raum: GA 4/147

Der Lehrstuhl bei Facebook     Facebook


Sprechstunden
SoSe 2016

Prof. Dr. Maren Lorenz

  • Donnerstags,11-13 Uhr
    in GA 4/131
    Anmeldung via Doodle

Dr. Muriel González Athenas

  • Dienstags, 14-16 Uhr
    in GA 4/132
    Anmeldung per E-Mail

Willkommen am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit & Geschlechtergeschichte

FNZGG Prof. Lorenz Mattei Schröder Simons Dr. González Breitenbach

Aktuelle Informationen

  • Die Sprechstunden von Frau Prof. Dr. Lorenz und Frau Dr. González fallen in den Pfingstferien aus.

  • In der Frühjahrsausgabe von RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der RUB, ist jetzt ein Artikel zum aktuellen Forschungsprojekt des Lehrstuhls "Utopien der Menschenzucht in der Aufklärung" erschienen. Ergänzt wird der Artikel durch einen kurzen Kommentar von Prof. Dr. Lorenz, der sich mit dem biomedizinischen Fortschritt und heutigen Diskussionen zum Thema Menschenzucht beschäftigt.

    Online können beide Texte hier nachgelesen werden:
    http://rubin.rub.de/de/menschenzucht-ohne-gentechnik
    http://rubin.rub.de/de/standpunkt-wir-sind-mittendrin-der-diskussion-um-menschenzucht

  • Hier eine kurze Information für alle Studierenden, die im WiSe 2016/17 mündliche Prüfungen oder eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl FNZGG planen:

    Frau Prof. Dr. Lorenz befindet sich vom 01.10.2016 bis 31.03.2017 im Forschungsfreisemester und kann daher keine Abschlussarbeiten oder Prüfungen annehmen, betreuen oder begutachten.
    Für diesen Zeitraum wenden Sie sich bitte zunächst an die Lehrstuhlvertretung, Frau Prof. Dr. Claudia Jarzebowski oder Jun.-Prof. Dr. Cornel Zwierlein.
    Bachelorarbeiten können nach wie vor auch von Frau Dr. Muriel González betreut werden.

    Wenn Sie Ihre Arbeit noch vor dem Wintersemester von Frau Prof. Lorenz begutachtet haben wollen, müssen B.A.- oder M.Ed.-Arbeiten bis spätestens Ende August, M.A.-Arbeiten bis Ende Juli im Prüfungsamt vorliegen.

Vorträge/Termine

  • 12.05.2016 Dr. Muriel González Athenas
    Wohin mit der Kanakin? Othering über rassifizierten Sexismus in der sozialen Praxis.
    im Rahmen der Ringvorlesung "Andersmacherei" zu Gender, Grenzziehungen, Sexualität und Gewalt. von
    Veranstalter Prof. Dr. Susanne Völker und Dr. Dirk Schulz
    16-17:30 Uhr im Hörsaal 113 (IBW-Gebäude), Universität zu Köln

  • 31.05.2016 Jun.-Prof. Dr. Claudia Jarzebowski (Freie Universität Berlin)

    „[...] mit weib und kinderlein wider von der statt nach hauß getzogen.“ Kinder und ihre Erfahrungen im Dreißigjährigen Krieg.

    Vortrag Jarzebowski

    öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums zur Frühen Neuzeit und Geschlechtergeschichte
    18-20 Uhr in GA 03/49


  • 21.06.2016 Prof. em. Dr. Heide Wunder (Universität Kassel)
    Im Exil: Ankommen und bleiben – oder zurückkehren? Adlige Glaubensflüchtlinge im Dreißigjährigen Krieg

    Im Exil

    öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums zur Frühen Neuzeit und Geschlechtergeschichte
    18-20 Uhr in GABF 04/516

  • 11.07.2016 Dr. Muriel González Athenas
    Europa dekonstruieren. Wirkungsmacht von Karten in der Frühen Neuzeit
    im Rahmen des Kolloquiums zur Geschichte Europas und des Mittelmeerraumes im 19. und 20. Jahrhundert von Jun.-Prof. Dr. Manuel Borutta und Jun.-Prof. Dr. Fabian Lemmes
    18-20 Uhr in GABF 04/711

Vergangene Vorträge/Termine (2016)

  • Ehre – soziales Kapital? Geschlecht, Stand und Religion in der Frühen NeuzeitKonferenz "Verschränkte Ungleichheit. Praktiken der Intersektionalität in der Frühen Neuzeit"
    Veranstalter Dr. Matthias Bähr (TU Dresden); Dr. Florian Kühnel (HU Berlin); Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald; Deutsche Forschungsgemeinschaft
    09. - 10. März 2016 (Dr. Muriel González Athenas)

  • Organizer and Chair des Panel: Biopolitics and the Migration of Ideas in Early Modern Globalization;
    "Global Migrations: Empires, Nations, and Neighbors", American Historical Association (AHA) Annual Meeting. Atlanta, Georgia,
    7.-10. Januar 2016. (Prof. Dr. Maren Lorenz)
    (Zusammen mit William Nelson und Mary Nyquist, beide University of Toronto, Ontario)
    http://www.historians.org/annual-meeting


Vergangene Vorträge/Termine (2015)

  • For the Betterment of Mankind. Ideas about Selective Breeding in French and German Enlightenment Thinking;
    History of Science Society Annual Meeting. San Francisco, California,
    19.-22. November 2015. (Prof. Dr. Maren Lorenz)
    http://hssonline.org/meetings/2015-hss-annual-meeting/

  • Health, Happiness and Parenthood. Europäische Protoeugenik der Aufklärung als Vehikel der Frauenemanzipation in den USA um 1850;
    Tagung "Körper - Macht - Geschlecht". Department Geschichte und Basel Graduate School of History. Universität Basel,
    3.-4. Dezember 2015. (Prof. Dr. Maren Lorenz)

  • Reproductive Rights or Reproductive Duty? The Academic Propagation of Legal Regulation of Procreation in 18th century France and Germany;
    German Studies Association (GSA) Annual Conference. Washington, D.C.,
    1.-4. Oktober 2015. (Prof. Dr. Maren Lorenz)
    https://www.thegsa.org/conference/current.html

  • For the Betterment of Mankind. Ideas about Selective Breeding in French and German Enlightenment Thinking;
    The British Society for the History of Science (BSHS) Annual Conference. Swansea University,
    2.-5. Juli 2015. (Prof. Dr. Maren Lorenz)
    http://www.bshs.org.uk/wp-content/uploads/BSHS2015Programme.pdf

  • Die Zukunft der Wissensspeicher: Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert;
    Konstanzer Wissenschaftsforum in Kooperation mit der Gerda Henkel Stiftung
    in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Düsseldorf,
    5.-6. März 2015. (Prof. Dr. Maren Lorenz)


    Die Videos sämtlicher Tagungsvorträge finden Sie bei L.I.S.A.

    Das Video des abschließenden Podiumsgesprächs zwischen dem Kunsthistoriker Hubertus Kohle (LMU München) und Maren Lorenz (RUB) finden Sie jedoch als Sonderbeitrag zu "Max meets Lisa" hier.


Sonstige Informationen

  • Liebe Facebook-Freunde, nach der Sperrung unseres früheren Accounts ist unsere neue Seite online gegangen. Wir freuen uns über viele Gefällt mir-Angaben und hoffen, auch in Zukunft wichtige Informationen und spannende Inhalte teilen zu können.
    https://www.facebook.com/fnzgg/

  • Der Lehrstuhl hat es geschafft zusammen mit dem Historischen Institut und der UB, eine dauerhafte Freischaltung der Onlineressource "Enzyklopädie der Neuzeit" zu erreichen. Die Inhalte sind von allen Unirechnern aus und über den VPN-Tunnel aufrufbar. 

  • Eine Übersicht der Veranstaltungen des Lehrstuhls im Wintersemester 2015/16 finden Sie u.a. hier. Die entsprechenden Kommentierungen finden Sie auf der Homepage des Instituts.

  • Seit dem WiSe 2014/15 befindet sich Frau Prof. em. Dr. Regina Schulte im Ruhestand. Sie ist jedoch per Mail (auch über die Lehrstuhl-Adresse Lehrstuhl-NGG@rub.de) erreichbar.