Lehrstuhl für Allgemeine Zoologie und Neurobiologie

Optogenetik


Dr. Melanie Mark , Dr. Wolfgang Kruse, Dr. Katharina Spoida

Die Optogenetik ist eine genetische Technik, bei der lichtaktivierbare Proteine von Bakterien, Algen, Pflanzen oder Tieren in z.B. Nervenzellen im Gehirn von Mäusen expremiert werden. Man benutzt diese Technik, um gezielt bestimmte neuronale Schaltkreise an- oder abzuschalten. In unserem Labor verwenden wir besonders Opsine der Netzhaut (Retina), um G Protein-gekoppelte Rezeptorsignalkaskaden im Mäusehirn zu kontrollieren und die Funktion der GPCR Signalwege für das Verhalten der Maus zu entschlüsseln.

Optokinetik