Lehrstuhl für Allgemeine Zoologie und Neurobiologie

Cerebellum: Ataxie, Dystonie und Epilepsie


Dr. Melanie Mark , Dr. Wolfgang Kruse

Das Kleinhirn (Cerebellum) ist wichtig für die Steuerung von Bewegungen, die Bewegungskoordination und das Erlernen von Bewegungen. Das Cerebellum verarbeitet Informationen aus übergeordneten Bewegungszentren mit ankommenden Signalen aus der Muskulatur und spielt somit eine bedeutende Rolle bei der Bewegungskoordination. Eine wichtige Funktion bei der Signalverarbeitung im Cerebellum und im Gehirn spielt der P/Q-Typ Ca2+ Kanal. Mutationen in diesen Kanälen, die beim Menschen gefunden werden, führen zu mehrere Krankheiten wie Ataxien und Dystonien (Bewegungsstörungen), Migräne und Epilepsie. Wir versuchen nun die Entstehung dieser P/Q-Typ vermittelten Krankheiten durch Untersuchung von Mausmodellen zu entschlüsseln. Hierbei scheinen Änderungen in der cerebellären Signalverarbeitung kurz nach der Geburt eine wichtige Rolle zu spielen.