Kontakt

Julia Leising
UV 2/228
Tel.: 0234/32-22695
E -Mail: thekla@ruhr-uni-bochum.de

Ablauf des Thekla-Mentoring

Schritt 1: Ihre Bewerbung

Wenn Sie in einem Master- oder Bachelor-Studiengant im laufenden Semester an der RUB eingeschrieben sind, freue ich mich über Ihre Bewerbung um die Teilnahme im Mentoring-Programm!

Der Bewerbungsschluss für die nächste Mentoring-Gruppe ist jedes Jahr der 15. Februar.

Für eine Bewerbung benötigen Sie

  • den ausgefüllten Bewerbungsbogen,
  • ein Motivationsschreiben,
  • einen Lebenslauf mit Lichtbild.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen am besten per Email an thekla@rub.de. Sie erhalten von mir eine Eingangsbestätigung.

Schritt 2: Auswahlverfahren

Nach der Durchsicht der Bewerbungsunterlagen werden ausgewählte Bewerber zu Kennenlerngesprächen eingeladen. In dem Gespräch geht es um Ihre Erwartungen an das Mentoring und Ihre/n Mentor/in, Ihre Ziele und Ihre Motivation, an dem Programm teilzunehmen. Nach der Beendigung der Gespräche werden  Sie benachrichtigt, ob Sie einen Platz im Programm erhalten haben.

Schritt 3: Einführungsworkshop

Die Mentees werden in einem Einführungsworkshop auf Ihre Rolle vorbereitet. Die Ziele  des Mentorings werden individuell entwickelt und Standpunkte bestimmt. Des Weiteren werden erste Kontakte für das Menteenetzwerk geknüpft, das ein kontinuirliches Austauschforum während des gesamten Mentoringprozesses bietet. Die Teilnahme an dem Einführungsworkshop ist für die Mentees verbindlich.

Schritt 4: Matching

Jede/r Mentee wird mit einem Mentor/einer Mentorin aus der Wirtschaft oder Wissenschaft individuell gematcht. Um das Mentoring effektiv zu gestalten,  wird angestrebt, jeweils eine/n Mentor/in zu finden, die/der von ihrem/seinem beruflichen Werdegang und fachlichen Schwerpunkten zu ihrer/m/seiner/m Mentee gut passt, zu matchen. Das individuelle Matching nimmt einige Zeit in Anspruch.

Schritt 5: Mentoring

Das Mentoring-Tandem besteht ein Jahr. In dieser Zeit werden Sie sich mindesten 3 Mal mit Ihrem Mentor oder Ihrer Mentorin persönlich treffen, aber auch telefonischen und Email-Kontakt haben. Je nach Absprache können Sie als Mentee beispielsweise Ihre/n Mentor/in einen Tag an ihrem/seinem Arbeitsplatz begleiten. Der gemeinsame Besuch von Fachtagungen oder Vorträgen, gemeinsames Mittagessen oder ein Arbeitsprojekt, in das die/ der Mentee eingebunden wird, sind denkbar.

Ergänzend dazu werden Sie an zwei Seminaren oder Trainings Ihrer Wahl von Career Service teilnehmen, die Ihre Berufsorientierung unterstützen und Ihre Bewerbungskompetenz stärken. Um Zwischenbilanzen zu ziehen, treffen wir uns in dieser Zeit regelmäßig zu einem Netzwerktreffen innerhalb der Gruppe. Die Teilnahme an den Netzwerktreffen ist für Mentees ebenfalls verbindlich.

Schritt 6: Der Abschluss

Nach einem Jahr wird im Rahmen eines Abschlussworkshops die Bilanz des Mentoring gezogen und es werden weitere Perspektiven besprochen. In der Regel ist der Abend mit einem interessanten Vortrag oder spannenden Workshop verbunden. Über die Teilnahme am Mentoring bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung, die Sie bei Ihren zukünftigen Bewerbungen nutzen können!

Für alle Fragen zum Ablauf des Thekla-Mentoringprozesses stehe wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!