Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann

Leiter des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin
der Ruhr-Universität Bochum
Malakowturm
Markstraße 258a
44799 Bochum
Germany

Tel | 49 (0)234 32-23394
Fax | 49 (0)234 32-14205
E-Mail: jochen.vollmann@ruhr-uni-bochum.de

Lebenslauf | Arbeitsschwerpunkte | Publikationsverzeichnis
Informationen für Presse und Veranstalter

Publikationsverzeichnis (Auswahl)

Bücher

1. Vollmann J:
Ethische Probleme des Hirntods in der Transplantationsmedizin.
Jahrbuch des Arbeitskreises Medizinischer Ethik−Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland. Band 11. Gustav Fischer, Stuttgart 1999

2. Vollmann J:
Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie. Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin.
Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie, Band 96. Steinkopff, Darmstadt 2000

3. Vollmann J:
Sterbebegleitung. Gesundheitsberichterstattung des Bundes Heft 01/01.
Verlag Robert Koch−Institut, Berlin 2001

4. Molzahn M, Tuffs A, Vollmann J: Organtransplantation und Organspende. Gesundheitsberichterstattung des Bundes Heft 17.
Verlag Robert Koch−Institut, Berlin 2003

5. Vollmann J (Hrsg):
Medizin und Ethik. Aktuelle ethische Probleme in Therapie und Forschung.
Erlanger Forschungen, Sonderreihe Band 11, Universitätsbund Erlangen−Nürnberg 2003

6. Vollmann J:
Sterbebegleitung. Gesundheitsberichterstattung des Bundes Heft 2. 2.
Überarbeitete Auflage. Verlag Robert Koch−Institut, Berlin 2003

7. Rauprich O, Marckmann G, Vollmann J (Hrsg): Gleichheit und Gerechtigkeit in der modernen Medizin.
Mentis, Paderborn 2005

8. Schildmann J, Fahr U, Vollmann J (Hrsg):
Entscheidungen am Lebensende in der modernen Medizin: Medizin, Ethik, Recht, Ökonomie und Klinik.
Lit, Münster 2006

9. Vollmann J:
Patientenselbstbestimmung und Selbstbestimmungsfähigkeit. Beiträge zur Klinischen Ethik.
Kohlhammer, Stuttgart 2008

0. Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg):
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch.
Kohlhammer, Stuttgart 2008

11. Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hrsg):
Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis.
Campus, Frankfurt/Main 2009

12. Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg):
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch für Krankenhäuser und Einrichtungen der Altenpflege.
2., Überarbeitete und erweiterte Auflage. Kohlhammer, Stuttgart 2010

13. Schildmann J, Gordon JS, Vollmann J (Hrsg):
Clinical Ethics Consultation. Theories and Methods, Implementation, Evaluation
Ashgate, Farnham 2010

14. Vollmann J, Schildmann J (Hrsg):
Empirische Medizinethik. Konzepte, Methoden und Ergebnisse.
Lit, Münster 2011

15. Vollmann J (Hrsg):
Freie Selbstbestimmung am Lebensende? 25 Jahre Zentrum für Medizinische Ethik Bochum 1986−2011.
Medizinethische Materialien (Nr. 189) Bochum 2011

16. Schildmann J, Sandow V, Rauprich O, Vollmann J (Hrsg):
Human Medical Research. Ethical, Legal and Socio−Cultural Aspects.
Springer, Basel 2012

17. Rauprich O, Vollmann J (Hrsg):
Die Kosten des Kinderwunsches. Interdisziplinäre Perspektiven zur Finanzierung reproduktionsmedizinischer Behandlungen.
Lit, Münster 2012

18. Schildmann J, Marckmann G, Vollmann J (Hrsg):
Personalisierte Medizin. Medizinische, ethische, rechtliche und ökonomische Analysen.
Themenheft von "Ethik in der Medizin" Nr. 3/2013

19. Henking T, Vollmann J (Hrsg):
Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Pr%uuml;fstand.
Nomos, Baden−Baden 2014

20. Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg):
Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives.
Ashgate, Farnham 2015

21. Henking T, Vollmann J (Hrsg):
Die Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen. Ein Leitfaden für die Praxis.
Springer, Heidelberg 2015

22. Salloch S, Sandow V, Schildmann J, Vollmann J (Hrsg):
Ethics and Professionalism in Healthcare: Transition and Challenges.
Routledge, London 2016

Seitenanfang

Wissenschaftliche Aufsätze

1. Vollmann J:
1.Ärztliche und moralische Probleme der Sterbehilfe. Überlegungen zu Peter Singers Praktischer Ethik.
Fundamenta Psychiatrica 3, 203−209 (1989)

2. Vollmann J:
Familiendynamik und Familientherapie.
Münchener Medizinische Wochenschrift 132, 806−810 (1990)

3. Vollmann J:
Ethische Implikationen von Hans Jonas′ "Prinzip Ver¬antwortung" für die AIDS−Problematik.
Medizin, Mensch, Gesellschaft 16, 53−60 (1991)

4. Vollmann J, Northoff G:
Biopsychosoziale Beziehungen als Knotenpunkte im Netzwerk. Ein Beitrag zur Theoriediskussion in der Psychosomatik.
Nervenarzt 63, 293−299 (1992) IF: 0,916

5. Vollmann J:
Medizinethische Probleme des Schwangerschaftsabbruches. Argumente gegen eine utilitaristisch−funktionalistische Ethik.
Ethik in der Medizin 4, 4−15 (1992)

6. Vollmann J:
Die gesetzliche Krankenversicherung muß reformiert werden. Problemanalysen und Vorschläge für eine sinnvolle Strukturreform.
Zeitschrift für Allgemeinmedizin 68, 1055−1058 (1992)

7. Vollmann J, Northoff G:
Psychoneuroendokrinologie als Knotenpunkte im biopsychosozialen Netzwerk. Theoretische Überlegungen zur Psychosomatischen Medizin.
Praxis der Psychotherapie und Psychosomatik 38, 85−93 (1993)

8. Vollmann J, Berger M:
Sleep deprivation with consecutive sleep phase advance therapy in patients with major depression: A pilot study.
Biological Psychiatry 33, 54−57 (1993) IF: 5,505

9. Lohner H, Riemann D, Hohagen F, Vollmann J, Wiegand M, Berger M:
Therapie von Depressionen mittels Manipulation des Schlaf−Wach−Rhythmus.
Wiener Medizinische Wochenschrift 144, Sonderheft, 26−31 (1994)

10. Vollmann J:
Health Care reform. A question of conscience. (Letter)
New York Times (18.9.1994), S. 16

11. Vollmann J:
Psychogene Armlähmung nach stereotaktischer Hirnbiopsie. Ein kasuistischer Beitrag.
Nervenarzt 66, 383−387 (1995) IF: 0,916

12. Vollmann J:
Der klinische Ethiker − ein Konzept mit Zukunft? Zur Integration von philosophischer Ethik in die praktische Medizin.
Ethik in der Medizin 7, 181−192 (1995)

13. Vollmann J:
Gerechtigkeit oder Fürsorglichkeit? Konzeptionelle Probleme und klinische Implikationen der "Ethics of Care".
Zeitschrift für medizinische Ethik 41, 263−271 (1995)

14. Vollmann J:
Stand der bioethischen Forschung in den USA: Die Autonomie des Patienten spielt eine zentrale Rolle.
Deutsches Ärzteblatt 92, A1358−1362 (1995)

15. Berger M, Vollmann J, Hohagen F, König A, Lohner H, Riemann D:
Treating depression with sleep deprivation and consecutive sleep phase advance therapy.
Acta Neuropsychiatrica 7, 50−1 (1995) IF: 0,338

16. Riemann D, Vollmann J, Hohagen F, Lohner H, König A, Faller C, Edali N, Berger M:
Behandlung von Depressionen mit Schlafentzug und Schlafphasenvorverlagerung.
Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie 63, 270−276 (1995) IF: 0,593

17. Berger M, Vollmann J, Hohagen F, König A, Lohner H, Faller C, Edali N, Riemann D:
Chronotherapeutische Ansätze bei depressiven Erkrankungen.
Wiener Medizinische Wochenschrift 145, 418−422 (1995)

18. Friend M, Vollmann J:
For love or money? Patient's financial interest and end−of−life decisions.
Hastings Center Report 25(4), 22−23 (1995) IF: 1,315

19. Vollmann J:
Fürsorgen und Anteilnehmen: Ethics of Care.
Medizinethische Materialien, Heft 99, Bochum 1995

20. Vollmann J, Winau R:
History of informed medical consent. (Letter)
Lancet 347, 410 (1996) IF: 13,251

21. Vollmann J, Helmchen H:
Publishing information about patients. Obtaining consent to publication may be unethical in some cases. (Letter)
British Medical Journal (BMJ) 312, 578 (1996) IF: 6,623

22. Vollmann J, Winau R:
Informed consent in human experimentation before the Nuremberg code.
British Medical Journal (BMJ) 313, 1445−1449 (1996) IF: 0,916

23. Vollmann J, Winau R:
The Prussian Regulation of 1900. Early ethical standards for human experimentation in Germany.
IRB − A Review of Human Subjects Research 18(4), 9−11 (1996)

24. Vollmann J:
Informed Consent des Patienten zur Publikation von Kasuistiken. Neue Richtlinien des "International Committee of Medical Journal Editors" (Vancouver Group).
Nervenarzt 67, 422−426 (1996)

25. Vollmann J:
Neue internationale Richtlinien zum Informed Consent bei der Veröffentlichung personenbezogener Daten in medizinischen Fachzeitschriften.
Ethik in der Medizin 8, 90−93 (1996)

26. Vollmann J:
Why does bioethics develop differently in Germany? Analysis and commentary.
European Philosophy of Medicine and Health Care 4(1), 13−20 (1996)

27. Vollmann J, Dörries A:
Dem Einzelnen oder dem Ganzen verpflichtet? Ethische Überlegungen zur ärztlichen Verantwortung.
Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 90, 527−532 (1996)

28. Vollmann J:
Medizinethische Probleme des Hirntodkriteriums.
Medizinische Klinik 91, 39−45 (1996) IF: 0,329

29. Vollmann J:
Todeskriterien und Interessen bei der Organentnahme. Ein Plääoyer für eine patientenorientierte Interessensabwägung in der Transplantationsmedizin.
Ethik in der Medizin 8, 114−124 (1996)

30. Vollmann J:
Medizinethische Probleme bei der Lebendspende von Organen: Ohne die Selbstbestimmung von Spender und Empfänger geht es nicht.
Fortschritte der Medizin 114, 303−305 (1996)

31. Vollmann J:
Kostenträger oder Patient: Wem ist der Arzt verpflichtet?
Zeitschrift für Allgemeinmedizin 72, 551−553 (1996)

32. Vollmann J, Helmchen H:
Aufklärung und Einwilligung (Informed Consent) in der klinischen Praxis.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 122, 870−873 (1997) IF: 0,704

33. Vollmann J:
Die Selbstbestimmung von Patientinnen und Patienten in der sozialpsychiatrischen Praxis. Ein medizinethisches Modell und seine praktische Umsetzung.
Psychiatrische Praxis 24, 181−184 (1997)

34. Vollmann J:
Ethikberatung. Ist die Ethikberatung im amerikanischen Krankenhaus ein Modell für Deutschland?
Zeitschrift für Allgemeinmedizin 73, 137−138 (1997)

35. Berger M, Vollmann J, Hohagen F, König A, Lohner H, Faller C, Edali N, Riemann D:
Sleep deprivation combined with consecutive sleep phase advance as a fast−acting therapeutic strategy in depression: An open pilot trial in medicated and unmedicated patients.
American Journal of Psychiatry 154, 870−872 (1997) IF: 6,913

36. Dörries A, Vollmann J:
Medizinische und ethische Probleme der Klassifikation psychischer Störungen. Dargestellt am Beispiel des "Würzburger Schlüssels" von 1933.
Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie 65, 550−554 (1997) IF: 0,593

37. Vollmann J:
Ärztliche Lebensbeendigung und Patientenselbstbestimmung. Eine medizinethische Stellungnahme.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 123, 93−96 (1998) IF: 0,704
Abdruck in der japanischen Ausgabe der Deutschen Medizinischen Wochenschrift 20 (1), 98−102 (1998) und in Schell W (Hrsg): Sterbebegleitung und Sterbehilfe. Kunz, Hagen 1998, S. 137−142

38. Vollmann J, Knöchel−Schiffer I:
Patientenverfügungen in der klinischen Praxis.
Medizinische Klinik 94, 398−405 (1999) IF: 0,329

39. Vollmann J:
Aufklärung und Einwilligung von Patienten in der Medizin: Klinische Praxis − Medizinethik − Gesundheitsökonomie.
Zeitschrift für medizinische Ethik 45, 109−117 (1999)

40. Vollmann J:
Chancen und Risiken von Patientenverfügungen bei dementiellen Störungen.
Zeitschrift für Gerontopsychologie und −psychiatrie 13, 38−50 (2000)

41. Vollmann J:
Forschung: Kompetenz konzentrieren. (Letter)
Deutsches Ärzteblatt 97, A874−875 (2000)

42. Vollmann J:
Einwilligungsfähigkeit als relationales Modell. Klinische Praxis und medizinethische Analyse.
Nervenarzt 71, 709−714 (2000) IF: 0,916

43. Vollmann J:
"Therapeutische" versus "nicht−therapeutische" Forschung − eine medizinethisch plausible Differenzierung?
Ethik in der Medizin 12, 65−74 (2000)

44. Vollmann J:
Rethinking the role of tube feeding in patients with advance dementia. (Letter)
New England Journal of Medicine 342, 1755 (2000) IF: 29,065

45. Vollmann J:
Gifts to physicians from the pharmaceutical industry. (Letter)
Journal of the American Medical Association (JAMA) 283, 2656 (2000) IF: 17,569

46. Vollmann J:
Medizinische Forschung: Frage nach paternalistischer Bevormundung. (Letter)
Deutsches ärzteblatt 97, A3006 (2000)

47. Vollmann J:
Patienten als Kunden? Ethische und professionelle Aspekte aus der Sozialpsychiatrie.
Management im Gesundheitswesen Nr. 4 (Oktober 2000), S. 4−9

48. Vollmann J:
Healthcare Ethics Committees in Germany. The path ahead.
HEC Forum 13, 255−264 (2001)

49. Vollmann J:
Advance directives in patients with Alzheimer´s disease. Ethical and clinical considerations.
Medicine, Health Care and Philosophy. 4, 161−167 ( 2001)

50. Vollmann J:
Behindern Ethikkommissionen den Fortschritt in der Medizin?
Medizinische Klinik 96, 563−566 (2001) IF: 0,329

51. Vollmann J:
HIV−Prävention bei jungen schwulen Männern. Eine medizinethische Herausforderung.
Gesundheitswesen 63, 392−397 (2001)

52. Schildmann J, Vollmann J:
Die Ausbildung kommunikativer Fähigkeiten in der Medizin. Eine übersicht empirischer Studien zum Thema "Wahrheit am Krankenbett – schlechte Nachrichten mitteilen"
Zeitschrift für Palliativmedizin 2, 99−106 (2001)

53. Vollmann J:
ärztliche Beihilfe zum Suizid bei AIDS−Patienten in den USA. Eine qualitative Interview−Studie über professionelle Ethik und Praxis im Wandel
Ethik in der Medizin 14, 270−286 (2002)

54. Bauer A, Vollmann J:
Einwilligungsfähigkeit bei psychisch Kranken. Eine übersicht empirischer Untersuchungen
Nervenarzt 73, 1031−1038 (2002) IF: 0,916

55. Vollmann J, Herrmann E:
Einstellungen von Psychiatern zur ärztlichen Beihilfe zum Suizid. Eine übersicht empirischer Studien.
Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie 70, 601−608 (2002) IF: 0,593

56. Schildmann J, Vollmann J:
"Shared Decision Making": Arzt oder Patient − Wer entscheidet? (Letter)
Deutsche Medizinische Wochenschrift 128, 104 (2003) IF: 0,678

57. Vollmann J:
Therapieabbruch nach nicht gewollter Reanimation. Eine Kasuistik zur Problematik von Patientenverfügungen.
Ethik in der Medizin 15, 112−113 (2003)

58. Vollmann J, Bauer A, Danker−Hopfe H, Helmchen H:
Competence of mentally ill patients: A comparative study.
Psychological Medicine 33, 1463−1471 (2003) IF: 3,133

59. Schildmann J, Bauer A, Tilmann A, Vollmann J:
Aufklärung und Einwilligung zur Psychopharmakotherapie aus der Sicht schizophrener und depressiver Patienten. Eine empirische Untersuchung aus der klinischen Medizinethik.
Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie 71, 265−270 (2003) IF: 0,839

60. Vollmann J, Pfaff M:
Patientenverfügungen: Theoretische Konzeption und praktische Bedeutung in den USA.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 128, 1494−1497 (2003) IF: 0,678

61. Schildmann J, Vollmann J:
Verantwortungsbereich muss erkennbar bleiben. (Letter)
Deutsches ärzteblatt 100, C1056 (2003)

62. Vollmann J, Weidtmann A:
Das Klinische Ethikkomitee des Erlanger Universitätsklinikums: Institutionalisierung−Arbeitsweise−Perspektiven.
Ethik in der Medizin 15, 229−238 (2003)

63. Vollmann J:
Effekte klinischer Ethikberatung auf amerikanischen Intensivstationen. (Kommentar)
Deutsche Medizinische Wochenschrift 128, 2409 (2003) IF: 0,678

64. Vollmann J, Kühl KP, Tilmann A, Hartung HD, Helmchen H:
Einwilligungsfähigkeit und neuropsychologische Einschränkungen bei dementen Patienten.
Nervenarzt 75, 29−35 (2004) IF: 0,899

65. Vollmann J, Wank M, Weidtmann A, Reinhardt FM:
What did she "really" want? (Kasuistik)
Intensive Care Medicine 30, 733 (2004) IF: 3,034

66. Schildmann J, Vollmann J:
Prinzipien der Aufklärung in der Onkologie. (Letter)
Deutsche Medizinische Wochenschrift 129, 768−769 (2004) IF: 0,552

67. Burchardi N, Rauprich O, Vollmann J:
Patientenselbstbestimmung und Patientenverfügungen aus der Sicht von Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose. Eine qualitativ−emprische Untersuchung.
Ethik in der Medizin 16, 7−21 (2004)

68. Vollmann J, Burchardi N, Weidtmann A:
Klinische Ethikkomitees an deutschen Universitätskliniken. Eine Befragung aller ärztlichen Direktoren und Pflegedirektoren.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 129, 1237−1242 (2004) IF: 0,552

69. Schildmann J, Herrmann E, Buchardi N, Schwantes U, Vollmann J:
Sterbehilfe: Kenntnis und Einstellung Berliner Medizinstudierender.
Ethik der Medizin 16, 123−132 (2004)

70. Weber M, Schildmann J, Schütz J, Herrmann E, Vollmann J, Rittner C:
Ethische Entscheidungen am Lebensende − Kenntnisstand und Einstellungen Medizinstudierender.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 129, 1556−1560 (2004) IF: 0,552

71. Vollmann J:
Implementing clinical ethics in health care institutions: The Nijmegen model.
Medicine, Health Care and Philosophy 7, 223−225 (2004)

72. Schildmann J, Cushing A, Doyal L, Vollmann J:
Symposium on consent and confidentiality. (Letter) Journal of Medical Ethics 30, 609 (2004) IF: 1,353

73. Breden T, Vollmann J:
The cognitive based approach of capacity assessment in psychiatry: A philosophical critique of the MacCAT−T.
Health Care Analysis 12, 273−283 (2004) IF: 0,9

74. Wernstedt T, Vollmann J:
Das Erlanger klinische Ethikkomitee. Organisationsethik an einem deutschen Universitätsklinikum.
Ethik in der Medizin 17, 44−51 (2005)

75. Schildmann J, Cushing A, Doyal L, Vollmann J:
Informed consent in clinical practice: Pre Registration House Officers´ knowledge, difficulties and the need for postgraduate training.
Medical Teacher 27, 649−651 (2005) IF: 0,823

76. Burchardi N, Rauprich O, Hecht M, Beck M, Vollmann J:
Discussing living wills: a qualitative study of neurologists and patients with amyotrophic lateral sclerosis in Germany.
Journal of Neurological Sciences 237, 67−74 (2005) IF: 2,353

77. Vollmann J:
Klinische Ethikkomitees und Ethikberatung in Deutschland.
Zeitschrift für Palliativmedizin 6, 2−5 (2005)

78. Schildmann J, Cushing A, Doyal L, Vollmann J:
Breaking bad news: experiences, views and difficulties of pre registration house officers.
Palliative Medicine 19, 93−98 (2005) IF: 1,861

79. Lang−Welzenbach M, Fasching PA, Vollmann J:
Patientenverfügungen und Therapieentscheidungen in der gynäkologischen Onkologie. Qualitative Interviews mit Patientinnen, ärzten und Pflegepersonal.
Geburtshilfe und Frauenheilkunde 65, 494−499 (2005) IF: 0,760

80. Burchardi N, Rauprich O, Vollmann J:
Patientenverfügungen in der hausärztlichen Betreuung von Patienten am Lebensende.
Zeitschrift für Palliativmedizin 6, 65−69 (2005)

81. Schildmann J, Herrmann E, Klambeck A, Ortwein H, Schwarz C, Vollmann J:
"Wahrheit am Krankenbett" − Eine ärztliche Fortbildungsveranstaltung zum überbringen schlechter Nachrichten.
Zeitschrift für ärztliche Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 99, 443−447 (2005)

82. Vollmann J:
Künstliche Ernährung mittels Sonde bei Demenz vom Alzheimer Typ. Ethischer Kommentar.
Zeitschrift für medizinische Ethik 51, 388−393 (2005)

83. Dörries A, Simon A, Neitzke G, Vollmann J:
Ethikberatung im Krankenhaus: Qualifizierungsprogramm Hannover.
Ethik in der Medizin 17, 327−331 (2005)

84. Schildmann J, Herrmann E, Buchardi N, Schwantes U, Vollmann J: Physician assisted suicide: knowledge and views of fifth year medical students in Germany.
Death Studies 30, 29−39 (2006) IF: 0,843

85. Vollmann J:
Klinische Ethikkomitees und klinische Ethikberatung im Krankenhaus. Ein Praxisleitfaden über Strukturen, Aufgaben, Modelle und Implementierungsschritte.
Medizinethische Materialien Bochum, Heft Nr. 164 (1.−7. Auflage 2006, 8.−9. Auflage 2007)

86. Schildmann J, Vollmann J:
ärztliche Assistenz zur Selbsttötung. Ethische, rechtliche und klinische Aspekte.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 131, 1405−1408 (2006) IF: 0,584
Erwiderung auf Leserbrief
Deutsche Medizinische Wochenschrift 131, 2295−2296 (2006) IF: 0,584

87. Schildmann J, Doyal L, Cushing A, Vollmann J:
Decisions at the end of life: an empirical study on the involvement, legal understanding and ethical views of preregistration house officers.
Journal of Medical Ethics 32, 567−570 (2006) IF: 1,222

88. Schildmann J, Härlein J, Buchardi N, Schlögl M, Vollmann J:
Die Aufklärung schwerkranker Patienten im interprofessionellen Kontext. Ein Lehrprojekt für Medizinstudenten und Krankenpflegeschüler.
Zeitschrift für Medizinische Ausbildung 23 (4), Doc67 (2006)

89. Vollmann J:
Ethik in der klinischen Medizin. Bestandsaufnahme und Ausblick.
Ethik in der Medizin 18, 348−352 (2006)

90. Schildmann J, Härlein J, Buchardi N, Schlögl M, Vollmann J:
Breaking bad news: evaluation study on self−perceived competences and views of medical and nursing students taking part in a collaborative workshop.
Supportive Care in Cancer 14, 1157−1161 (2006) IF: 1,905

91. Vollmann J:
"But I don´t feel it" Values and emotions in the assessment of competence in patients with anorexia nervosa.
Philosophy, Psychiatry, Psychology 13(4), 289−291 (2006)

92. Birnbacher D, Dabrock P, Taupitz J, Vollmann J:
Wie sollten ärzte mit Patientenverfügungen umgehen? Ein Vorschlag aus interdisziplinärer Sicht.
Ethik in der Medizin 19, 139−147 (2007)

93. Schildmann J, Steger F, Vollmann J:
"Aufklärung im ärztlichen Alltag." Ein Lehrmodul zur integrierten Bearbeitung medizinethischer und −historischer Aspekte im neuen Querschnittsbereich GTE.
Ethik in der Medizin 19, 187−199 (2007)

94. Siegel S, Dittrich R, Vollmann J:
Ethical opinions and personal attitudes of young adults conceived by in−vitro−fertilisation.
Journal of Medical Ethics 34, 236−240 (2008) IF: 1,103

95. Wand S, Schildmann J, Burchardi N, Vollmann J:
Die Aufklärungsgesprächsbewertungsskala (AGBS): Ein Instrument zur Bewertung kommunikativer Kompetenzen bei der Aufklärung von Patienten über Tumorerkrankungen.
Zeitschrift für ärztliche Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 101, 645−651 (2008)

96. Vollmann J:
Klinische Ethikkomitees und Ethikberatung in Deutschland: Bisherige Entwicklung und zukünftige Perspektiven.
Bioethica Forum 1(1), 33−39 (2008)

97. Vollmann J:
Klinik: Aufgaben und Kriterien für Klinische Ethikkomitees.
Bundesgesundheitsblatt 51; 865−871 (2008)

98. Siegel S, Dittrich R, Vollmann J:
Ethik der Reproduktionsmedizin aus der Sicht betroffener Familien. Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie.
Medizinethische Materialien Bochum, Heft Nr. 180 (2008)

99. Schildmann J, Grunke M, Kalden JR, Vollmann J:
Information and participation in treatment decision making in rheumatology: a qualitative study on the perception and preferences of patients with rheumatoid arthritis.
Journal of Medical Ethics 34, 775−779 (2008) IF: 1,345

100. Lang−Welzenbach M, Rödel C, Vollmann J:
Patientenverfügungen in der Radioonkologie: Einstellungen von Patienten, ärzten und Pflegepersonal.
Ethik in der Medizin 20, 300−312 (2008)

101. Gordon J, Rauprich O, Vollmann J:
Applying the four−principles approach.
Bioethics 25, 293−300 (2011) IF: 1,152 DOI: 10.111/j.1467−8519.2009.01757.x (2009)

102. Schildmann J, Vollmann J:
Empirische Forschung in der Medizinethik: Beitrag und Herausforderungen am Beispiel eines mixed−method−Projekts zur ärztlichen Handlungspraxis am Lebensende.
Ethik in der Medizin 21, 259−269 (2009)

103. Peters T, Schildmann J, Vollmann J:
Ethik und Kommunikation im Arzt−Patient−Verhältnis.
Der niedergelassene Arzt 8/2009, S. 16−17 (2009)

104. Rauprich O, Nolte M, Vollmann J:
Systematische Literaturrecherche in der Medizinethik. Werkstattbericht über Recherchen in den Datenbanken PubMed und BELIT zu einem theoretischen und einem praktischen Thema der Medizinethik.
Medizinethische Materialien Bochum, Heft Nr. 183/184 (2010)

105. Rauprich O, Nolte M, Vollmann J:
Systematische Literaturrecherchen in den Datenbanken PubMed und BELIT &mius; Ein Werkstattbericht.
Ethik in der Medizin 22, 59−67 (2010)

106. Vollmann J:
Stark erregt. Nicht gegen meinen Willen. (Leserbrief zu Patientenverfügungen in der Psychiatrie)
DIE ZEIT 65 (39), 95 (23.9.2010)

107. Rauprich O, Berns E, Vollmann J:
Who should pay for Assisted Reproductive Techniques? − Answers from patients, professionals, and the general public in Germany.
Human Reproduction 25, 1225−1233 (2010) IF: 4,475
DOI: 10.1093/humrep/deq056

108. Schildmann J, Hoetzel J, Mueller−Busch C, Vollmann J:
End−of−life practices in palliative care: a cross sectional survey of physician members of the German Society for Palliative Medicine.
Palliative Medicine 24, 820−827 (2010) IF: 2,412
DOI: 10.1177/0269216310381663 (6.9.2010)

109. Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J:
Implementing Clinical Ethics in German Hospitals: Content, Didactics and Evaluation of a Nationwide Postgraduate Training Programme.
Journal of Medical Ethics 36, 721−726 (2010) IF: 1,345; DOI: 10.1136/jme.2010.036137 (2010)

110. Schildmann J, Vollmann J:
Behandlungsentscheidungen bei Patienten mit fortgeschrittenen Tumorerkrankungen. Eine empirisch−ethische Untersuchung zur ärztlichen Indikationsstellung und Entscheidungsfindung.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 135, 2230−2234 (2010) IF: 0,590

111. Schildmann J, Hoetzel J, Baumann A, Mueller−Busch C, Vollmann J:
Limitation of treatment at the end of life: an empirical−ethical analysis regarding the practices of physician members of the German Society for Palliative Medicine.
Journal of Medical Ethics 37, 327−332 (2011) IF: 1,391; DOI: 10.1136/jme.2010.039248 (2.2.2011)

112. Rauprich O, Berns E, Vollmann J:
Die Finanzierung der Reproduktionsmedizin. Eine landesweite Umfrage.
Gynäkologische Endokrinologie 9, 60−68 (2011)

113. Schildmann J, Tan J, Vollmann J:
ärztliche Handlungspraxis und Kosten: eine explorative Interviewstudie mit onkologisch tätigen ärzten in Deutschland und England.
Onkologie 34 Suppl 1, 20−24 (2011) IF: 1,156

114. Schildmann J, Hoetzel J, Mueller−Busch C, Vollmann J:
Behandlungsentscheidungen am Lebensende: Ergebnisse einer Querschnittsstudie unter ärztlichen Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.
Zeitschrift für Palliativmedizin 12, 120−124 (2011)
DOI: 10.1055/s−0030−1266121

115. Schildmann J, Schwarz C, Schildmann E, Klambeck A, Ortwein H, Vollmann J:
"Wahrheit am Krankenbett": Evaluation einer ärztlichen Pflichtfortbildung zur professionellen Aufklärung schwer kranker Patienten.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 136, 757−761 (2011) IF: 0,500

116. Rauprich O, Nolte M, Vollmann J:
Systematische Literaturrecherchen in den Datenbanken
PubMed und BELIT − Eine kurze Replik zum Kommentar von Droste et al. Ethik in der Medizin 23, 161−162 (2011) IF: 0.500

117. Schildmann J, Vollmann J:
Chemotherapy in terminal cancer. Treatment decisions in end stage cancer. (Letter)
British Medical Journal (BMJ) 342, d2720 (2011) IF: 13,471

118. Schildmann J, Hoetzel J, Mueller−Busch C, Vollmann J:
How should I know? Researching attitudes and practices around hasting death (Letter)
Palliative Medicine 25, 383−384 (2011) IF: 2,515

119. Vollmann J, Schildmann J:
Der Werte−Pluralismus der ärzteschaft. (Leserbrief)
Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 137, S. 8 (15.06.2011)

120. Vollmann J, Schildmann J:
Eine fragwürdige Entscheidung. [Zum berufsrechtlichen Verbot der ärztlichen Assistenz zur Selbsttötung des Patienten] (Letter)
Deutsches ärzteblatt 108, A1580 (2011)

121. Rauprich O, Berns E, Vollmann J:
Information provision and decision−making in assisted reproduction treatment: results from a survey in Germany.
Human Reproduction 26, 2382−2391 (2011) IF: 4,475; DOI: 10.1093/humrep/der207 (8.7.2011)

122. Rauprich O, Vollmann J:
30 years Principles of biomedical ethics: introduction to the 6th edition of Tom L. Beauchamp and James F. Childress´ seminal work.
Journal of Medical Ethics 37, 454−455 (2011) IF: 1,363
DOI: 10.1136/jme.2010.039222

123. Vollmann J, Schildmann J, Kohnen T:
Onkologie: Sehr gut recherchiert. ["Personalisierte Medizin" als Zukunftsprogramm: Eine Herausforderung an wissenschaftliche Redlichkeit und gesellschaftlicher Prioritätensetzung.] (Letter)
Deutsches ärzteblatt 108(44), A2341 (2011)

124. Vollmann J:
Auf dem letzten Weg. Warum es nicht inhuman ist, wenn sich todkranke Menschen von ärzten beim Sterben helfen lassen. ("Außenansicht")
Süddeutsche Zeitung 67 (266), 2 (18.11.2011)

125. Moehring B, Schildmann J, Vollmann J:
End−of−life decisions: a comparative survey on (teaching) experiences and ethico−legal knowledge of final−year medical students in Germany and France.
Journal of Palliative Medicine 14, 1206−1210 (2011) IF: 1,849; DOI: 10.1089/jpm.2011.0184

126. Vollmann J:
Patientenverfügungen von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Gültigkeit, Reichweite, Wirksamkeitsvoraussetzung und klinische Umsetzung.
Nervenarzt 83, 25−30 (2012) IF: 0,681; DOI: 10.1007/s00115−011−3407−3 (2011)

127. McLennan S, Beitat K, Lauterberg J, Vollmann J:
Regulating open disclosure: a German Perspective.
International Journal for Quality in Health Care 24, 23−27 (2012) IF: 1,985; DOI: 10.1093/intqhc/mzr073 (2011)

128. Schildmann J, Vollmann J:
Shared decision making: an ethical imperative? (Rapid Response)
British Medical Journal (BMJ) 344, e256 (2012) IF: 13,471; DOI: 10.1136/bmj.e256 (8.2.2012)

129. Schildmann J, Kupfer S, Burchardi N, Vollmann J:
Teaching and evaluating breaking bad news: A pre−post evaluation study of a teaching intervention for medical students and a comparative analysis of different measurement instruments and raters.
Patient Education and Counseling 86, 210−219 (2012) IF: 2,305; DOI: 10.1016/j.pec.2011.04.022 (2011)

130. Schildmann J, Vollmann J:
Medical students trained in communication skills show a decline in patient−centred attitudes. (Letter)
Patient Education and Counseling 87, 416 (2012) IF: 2,305; DOI: 10.1016/j.pec.2011.11.004

131. Vollmann J, Schildmann J:
Zehn Minuten mit dem Arzt. (Leserbrief)
DIE ZEIT 67 (21), S. 83 (16.5.2012)

132. Salloch S, Schildmann J, Vollmann J:
Prinzip und Urteilskraft in der Medizinethik.
Deutsche Zeitschrift für Philosophie 60 (2), 251−268 (2012)

133. Salloch S, Schildmann J, Vollmann J:
The challenge of empirical research in medical ethics: how conceptual accounts on normative−empirical collaboration may improve research practice.
BMC Medical Ethics 13:5 (2012) IF: 1,737; DOI: 10.1186/1472−6939−13−5

134. Vollmann J:
Ein trügerisches Versprechen. Trotz immenser Investitionen in die Erforschung des menschlichen Erbguts sind die Fortschritte auf dem Gebiet der "personalisierten Medizin" bis heute gering − mehr noch: Allein der Begriff weckt Erwartungen, die nicht zu erfüllen sind. Ein Plädoyer für wissenschaftliche Redlichkeit und für eine öffentliche Debatte über Prioritäten in der Gesundheitsversorgung. ("Die Gegenwart")
Frankfurter Allgemeine Zeitung 63 (105), 10 (5.5.2012)

135. Vollmann J:
Ohne Vertrauen geht es nicht. Kein neues Gesetz, sondern nur eine neue Kultur der Solidarität kann dazu führen, dass es mehr Organspenden gibt. ("Außenansicht")
Süddeutsche Zeitung 68 (120), 2 (25.5.2012)

136. Vollmann J:
Für Patienten unnütz. (Leserbrief)
DIE ZEIT 67 (32), 75 (2.8.2012)

137. Schildmann E, Vollmann J, Schildmann J:
Palliative sedation: Further evidence needs to be accompanied by ethical guidance to ensure professional practice at the end of life. (Letter)
Journal of Clinical Oncology 30, 4176 (2012) IF: 18,970; DOI: 10.1200/JCO.2012.44.2368

138. Schildmann J, Tan J, Salloch S, Vollmann J:
"Well, I think there is great variation " a qualitative study of oncologists' experiences and views regarding medical criteria and other factors relevant to treatment decisions in advanced cancer.
The Oncologist 18, 90−96 (2013) IF: 3,910; DOI: 10.1634/theoncologist.2012−0206

139. Schildmann J, Tan J, Salloch S, Vollmann J:
Reply to Mannhardt AK, Ogbonnaya L, Gieseler F. "Double reflection": A practical approach to teach patient− doctor communication in oncology. (Letter)
The Oncologist 18, 1969 (2013) IF: 3,910

140. Schildmann J, Vollmann J:
Kommentar II zum Fall "Palliative Sedierung bei Malignom und Psychose"
Ethik in der Medizin 25, 65−66 (2013) IF: 0.500

141. Salloch S, Vollmann J, Schildmann J:
Ethics by opinion poll? − The functions of attitudes research for normative deliberations in medical ethics.
Journal of Medical Ethics (2013) IF: 1,363; DOI: 10.1136/medethics−2012−101253 (30.4.2013)

142. Vollmann J:
Priorisierung im Gesundheitswesen: "Personalisierte Medizin" − ein fragwürdiges Versprechen.
Onkologische Pharmazie 15 (2), 30−31 (2013)

143. Forlini C, Racinea E, Vollmann J, Schildmann J:
How research on stakeholders' perspectives can inform policy on cognitive enhancement.
American Journal of Bioethics 13, 41−43 (2013) IF: 4,083

144. Vollmann J:
Tote Helden. Die Transplantationsmedizin in der Vertrauenskrise. Sie hat sich selbst überhöht und grundlegende ethische Fragen nicht ausreichend beachtet. ("Die Gegenwart")
Frankfurter Allgemeine Zeitung 64 (120), 7 (27.5.2013)

145. Gather J, Vollmann J:
Physician−assisted suicide in dementia patients.
International Journal of Law and Psychiatry 36, 444−453 (2013) IF: 1,193; DOI: 10.1016/j.ijlp.2013.06.016

146. Schildmann J, Marckmann G, Vollmann J:
Personalisierte Medizin. Medizinische, ethische, rechtliche und ökonomische Analysen. (Editorial)
Ethik in der Medizin 25, 169−172 (2013) IF: 0.500; DOI: 10.1007/s00481−013−0261−9

147. Wäscher S, Schildmann J, Brall C, Vollmann J:
"Personalisierte Medizin" in der klinischen Praxis. Erste Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie zu Wahrnehmungen und Bewertungen onkologisch tätiger ärztinnen und ärzte.
Ethik in der Medizin 25, 205−214 (2013) IF: 0.500; DOI: 10.1007/s00481−013−0268−2

148. Vollmann J:
Persönlicher − besser − kostengünstiger? Kritische medizinethische Anfragen an die "personalisierte Medizin".
Ethik in der Medizin 25, 233−241 (2013) IF: 0.500; DOI: 10.1007/s00481−013−0272−6

149. Vollmann J:
The implementation process of clinical ethics consultation: concepts, resistance, recommendations.
Revista Romana de Bioetica, 11 (3), 108−122 (2013)

150. Barutta J, Vollmann J:
Advance directives in Latin America. An ethical−cultural analysis with a focus on Argentina. [Las directivas anticipadas en America Latina. Un analisis etico a partir del caso argentino.]
Revista Latinoamericano de Bioetica [Latin American Journal of Bioethics] 13 (1), 80−87 (2013)

151. Vollmann J, Schildmann J, Henking T, Gather J:
Leben oder bloß existieren? (Leserbrief zur ärztlichen Hilfe bei der Selbsttötung)
DIE ZEIT 69 (7), 79 (6.2.2014)

152. Vollmann J, Henking T, Gather J:
Den Wertepluralismus anerkennen. (Leserbrief zur ärztlichen Hilfe bei der Selbsttötung)
Deutsches ärzteblatt 111 (8), A314−315 (21.2.2014)

153. Dörries A, Simon A, Vollmann J Neitzke G:
The impact of an ethics training programme on the success of clinical ethics services.
Clinical Ethics 9,36−44 (2014) IF: 0,47; DOI: 10.1177/1477750914524068

154. Schildmann J, Ritter P, Salloch S, Uhl W, Vollmann J:
"One also needs a bit of trust in the doctor" A qualitative interview study with pancreatic cancer patients about their perceptions and views on information and treatment decision−making.
Annals of Oncology 24, 2444−2449 (2013) IF: 6,425; DOI:10.1093/annonc/mdt193 (22.5.2013)

155. Vollmann J:
Zwangsbehandlungen in der Psychiatrie. Eine ethische Analyse der neuen Rechtslage für die klinische Praxis.
Nervenarzt 85, 614−620 (2014) IF: 0.681; DOI: 10.1007/s00115−013−3866−9

156. Gather J, Vollmann J:
Kommentar I zum Fall: "Problematik einer Patientenverfügung in der Psychiatrie"
Ethik in der Medin 26, 239−240 (2014); DOI 10.1007/s00481−014−0313−9

157. Lange J, Gönner C, Vollmann J, Rauprich O:
Rationierung in der Onkologie − Sichtweisen deutscher Entscheidungsträger. Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie mit Experten des Medizinischen Dienstes, der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen und der Gesundheitspolitik.
Das Gesundheitswesen (im Druck) IF: 0.94; DOI: 10.1055/s−0034−1367021

158. Vollmann J:
Das neue pauschalierende Entgeltsystem PEPP. Eine ethische Analyse.
Nervenarzt 2014 (im Druck) IF: 0.681; DOI: 10.1007/s00115−014−4019−5

159. Salloch S, Ritter P, Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
Medical Expertise and Patient's Involvement: A Multiperspective Qualitative Observation Study on the Patient's Role in Oncological Decision−Making.
The Oncologist (im Druck) IF: 3,910 ; DOI: 10.1634/theoncologist.2013−0268

160. Browman GP, Vollmann J, Virani A, Schildmann J:
Improving the quality of 'personalized medicine' research and practice: through an ethical lens.
Personalized Medicine 11, 413−423 (2014)

161. Lange J, Ritter P, Vollmann J, Rauprich O:
Kostenerwägungen bei Behandlungsentscheidungen in der Onkologie. Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie mit ärzten und Pflegenden.
Deutsche Medizinische Wochenschrift (eingereicht) IF: 0,532

162. Barutta J, Vollmann J:
Physician−assisted death with limited access to palliative care.
Journal of Medical Ethics (eingereicht)

163. Schildmann J, Baumann A, Cakar M, Salloch S, Vollmann J:
Limitation of treatment in cancer patients. A systematic review and clinical−ethical analysis of reported variables.

164. Gather J, Vollmann J:
Die ärztlich assistierte Selbsttötung und advance care planning − Medizinethische überlegungen zur Selbstbestimmung am Lebensende von Menschen mit Demenz.
Psychiatrische Praxis 2014

165. Forlini C, Schildmann J, Roser P, Beranek R, Vollmann J:
Knowledge, experiences and views of German university students toward neuroenhancement: An empirical−ethical analysis.
Neuroethics; DOI 10.1007/s12152−014−9218−z

166. Klie T, Vollmann J, Pantel J:
Autonomie und Einwilligungsfähigkeit bei Demenz als interdisziplinäre Herausforderung für Forschung, Politik und klinische Praxis.
Informationsdienst Altersfragen 41 (4), 5−15 (2014)

167. 161. Vollmann J:
"Tod auf Rezept" (Leserbrief zur ärztlichen Assistenz bei der Selbsttötung von Patienten)
Die Zeit Nr. 47, S. 779 (13.11.2014)

168. Vollmann J:
Das neue pauschalierende Entgeltsystem PEPP. Eine ethische Analyse.
Nervenarzt 185, 1410−1418 (2014) IF: 0.681, DOI: 10.1007/s00115−014−4019−5

169. Wäscher S, Salloch S, Ritter P, Vollmann J, Schildmann J:
Triangulation in der empirischen Medizinethik am Beispiel des ETHICO−Projektes ("Empirical−Ethical Interventions in Oncology").
Bioethica Forum 7, 121−130 (2014)

170. Schildmann J, Dahmen B, Vollmann J:
Ärztliche Handlungspraxis am Lebensende. Ergebnisse einer Querschnittsumfrage unter Ärzten in Deutschland.
Deutsche Medizinische Wochenschrift 140, 34 (2015), DOI 10.1055/s−0034−1387410 (30.11.2014)

171. Gather J, Vollmann J:
How to decide? Evaluating the will of a person with dementia in the light of current behavior, advance directive and legal representatives' perspectives.
GeroPsych 28 (1), 17−20 (2015)

172. Vollmann J:
Lebensnah und ungeschönt. (Leserbrief zu "Wer hilft mir in meinem Wahn")
Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 37, S. 25 (13.2.2015)

173. Gather J, Vollmann J:
Klinische Ethikberatung − ein Modell für die Psychiatrie?
Psyche im Fokus Ausgabe 1 2015, S. 38−40 (2015)

174. Lange J, Gönner C, Vollmann J, Rauprich O:
Rationierung in der Onkologie − Sichtweisen deutscher Entscheidungsträger. Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie mit Experten des Medizinischen Dienstes, der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen und der Gesundheitspolitik.
Das Gesundheitswesen 77, 8−15 (2015) IF: 0.94, DOI: 10.1055/s−0034−1367021

175. Salloch S, Ritter P, Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
Medical Expertise and Patient's Involvement: A Multiperspective Qualitative Observation Study on the Patient's Role in Oncological Decision−Making.
The Oncologist 19, 654−660 (2014) IF: 3,910, DOI: 10.1634/theoncologist.2013−0268

176. Gather J, Vollmann J:
Suizidprävention und ärztlich assistierte Selbsttötung − ein unauflösbarer ethischer Widerspruch für Psychiater?
Nervenheilkunde 34, 430−435 (2015)

177. Schildmann J, Vollmann J:
Die assistierte Selbsttötung als Teil ärztlicher Handlungspraxis am Lebensende. Empirische Daten und eine medizinethische Analyse zum professionellen Handlungsrahmen in Deutschland.
Frankfurter Forum Heft 11 (April 2015), S. 22−29

178. Forlini C, Schildmann J, Roser P, Beranek R, Vollmann J:
Knowledge, experiences and views of German university students toward neuroenhancement: An empirical-ethical analysis.
Neuroethics 8, 83-92 (2015) DOI 10.1007/s12152−014−9218−z

179. Vollmann J:
Aus Respekt vor der Selbstbestimmung. Warum ein schwerkranker Patient am Lebensende die Möglichkeit haben sollte, sich mit Unterstützung eines Arztes das Leben zu nehmen. ("Die Gegenwart")
Frankfurter Allgemeine Zeitung 66 (165), 6 (20.7.2015)

180. Salloch S, Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
The importance of trust and the importance of trustworthiness.
American Journal of Bioethics 15 (9), 27−28 (2015)

181. D'Abramo F, Schildmann J, Vollmann J:
Research participants' perceptions and views on consent for biobank research: a review of empirical data and ethical analysis.
BMC Medical Ethics 16:60 (2015), DOI: 10.1186/s12910−015−0053−5

182. Schildmann J, Baumann A, Cakar M, Salloch S, Vollmann J:
Decisions about limiting treatment in cancer patients. A systematic review and clinical−ethical analysis of reported variables.
Journal of Palliative Medicine 18, 884−892 (2015) , DOI: 10.1089/jpm.2014.0441

183. Jünger S, Schneider N, Wiese B, Vollmann J, Schildmann J:
Palliativversorgung und Sterbehilfe.
Gesundheitsmonitor 04/15 (15. Dez. 2015), S. 1−11

184. Vollmann J:
Personalised medicine: Priority setting and opportunity costs in European public health care systems.
[Personalizirana medicina: postavljanje prioriteta i oportunitetni troskovi u europskim sustavima javnog zdravstva.]
Jahr - European Journal of Bioethics 6/2 (12), 255−266 (2015)

185. Barutta J, Vollmann J:
Physician−assisted death with limited access to palliative care.
Journal of Medical Ethics 41, 652−654 (2015) DOI: 10.1136/medethics−2013−101953

186. Salloch S, Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
The normative background of empirical−ethical research. First steps towards a transparent and reasoned approach in the selection of an ethical theory.
BMC Medical Ethics 16(1):20 (2015)

187. Schildmann J, Wäscher S, Salloch S, Vollmann J:
Der Beitrag qualitativer Sozialforschung zur handlungsorientierenden medizinethischen Forschung. Eine Methodenreflexion am Beispiel des ETHICO−Projekts.
Ethik in der Medizin 28, 33-41 (2016) DOI 10.1007/s00481−015−0353−9

188. Salloch S, Otte I, Ruiner C, Vollmann J:
Medizin trifft Ökonomie. Werkstattbericht zu einem interprofessionellen Lehrprojekt.
Ethik in der Medizin 28, 67-70 (2016) DOI 10.1007/s00481−015−0373−5

189. Henking T, Vollmann J:
Rechtliche Verbotsvorschläge der ärztlichen Unterstützung bei der Selbsttötung von schwerkranken Patienten. Kritische überlegungen aus rechtlicher und ethischer Perspektive.
Ethik in der Medizin 28, 121-134 (2016) DOI 10.1007/s00481−015−0372−6 (2015)

190. Haltaufderheide J, Mertz M, Vollmann J, Schildmann J:
Do not try to run before you can walk. Empirical and meta−ethical presuppositions of using ethical theory in clinical ethics consultation.
American Journal of Bioethics 16, 51−53 (2016) DOI: 10.1080/15265161.2016.1196261

191. Schildmann J, Dahmen B, Vollmann J:
ärztliche Handlungspraxis am Lebensende. Ergebnisse einer Querschnittsumfrage unter Ärzten in Deutschland.
Balint 17, 57−62 (2016)

192. Salloch S, Ritter P, Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
Was ist ein ethisches Problem und wie finde ich es? Theoretische, methodologische und pragmatische Fragen der Identifikation ethischer Probleme am Beispiel einer empirisch−ethischen Interventionsstudie.
Ethik in der Medizin, DOI 10.1007/s00481−016−0384−x (2016)

Seitenanfang

Buchbeiträge

1. Rüger C, Vollmann J, Wirsching M:
A family−system approach to brain damage.
In: Steinbüchel N v, Cramon DY v, Pöppel E (eds) Neuropsychological rehabilitation. Springer, Berlin 1992, S. 169−175

2. Vollmann J, Berger M:
Erste Behandlungsergebnisse über Schlafentzug und Schlafphasenvorverlagerung bei depressiven Patienten.
In: Baumann P (Hrsg) Biologische Psychiatrie der Gegenwart. Springer, Wien 1993, S. 247−252

3. Vollmann J, Rink K, Hohagen F, Berger M:
Die Behandlung depressi¬ver Patienten mit Schlafentzug und Schlafphasenvorverlagerung.
In: Meier−Ewert K, Rüther E (Hrsg) Schlafmedizin. Fischer, Stuttgart 1993, S. 206−208

4. Berger M, Riemann D, Wiegand M, Lauer C, Vollmann J, Krieger S, Hohagen F, von Zerssen D:
Polysomnographische Beiträge zum Verständnis der Pathogenese affektiver Psychosen.
In: Berger M, Möller HJ, Wittchen HU (Hrsg) Psychiatrie als empirische Wissenschaft. Zuckschwerdt, München 1993, S. 128−140

5. Vollmann J:
Zwischen Patientenautonomie und Forschungsbedarf. Ein ethisches Dilemma in der Geronto−psychiatrie.
In: Allgemeine Ge¬sellschaft für Philosophie in Deutschland (Hrsg) Neue Realitäten − Herausforderung der Philosophie. TU Berlin 1993, S. 962−968

6. Berger M, Vollmann J, Lohner H, Hohagen F, König A, Voderholzer U, Riemann D:
Schlafphasenvorverlagerung nach Schlafentzug: eine neue Behandlungsstrategie bei depressiven Patienten.
In: Mayer G (Hrsg) Jahrbuch Schlafmedizin in Deutschland 1994. MMV Medizin, München 1994, S. 63−66

7. König A, Riemann D, Vollmann J, Hohagen F, Lohner H, Voderholzer U, Edali N, Faller C, Berger M:
Die Kombination von Schlafentzug und anschließender Schlafphasenvorverlagerung bei depressiven Patienten.
In: Kasper S, Möller HJ (Hrsg) Therapeutischer Schlafentzug. Klinik und Wirkmechanismen. Springer, Wien 1996, S. 41−54

8. Vollmann J:
Ethische Probleme in der medizinischen Forschung mit nicht einwil¬ligungsfähigen Patienten.
In: Hubig C, Poser H (Hrsg) Cognitio humana. Dynamik des Wissens und der Werte. Universität Leipzig 1996, S. 1394−1401

9. Vollmann J:
Die Einwilligungsfähigkeit in der klinischen Forschung. Medizinethische und psychiatrische Probleme.
In: Gaebel W, Falkai P (Hrsg) Zwischen Speziali¬sierung und Integration − Perspektiven der Psychiatrie und Psychotherapie. Springer, Wien 1998, S. 120−125

10. Vollmann J:
Ethische Aspekte von Heilserwartung und Heilsversprechen in der Onkologie.
In: Jehn U (Hrsg) Supportive Therapie. Psychosoziale Unterstützung bei der Wegbegleitung von Tumorpatienten. Zuckerschwerdt, München 1998, S. 1−9

11. Vollmann J:
Ethische Probleme in der Psychiatrie.
In: Berger M (Hrsg) Psychiatrie und Psychotherapie. Urban & Schwarzenberg, München 1999, S. 993−1000

12. Helmchen H, Vollmann J:
Ethische Fragen in der Psychiatrie.
In: Helmchen H, Henn FA, Lauter H, Sartorius S (Hrsg) Psychiatrie der Gegenwart. 4. Auflage. Springer, Berlin 1999, Band 2, S. 521−579
englische Ausgabe: Helmchen H, Vollmann J: Ethical questions. In: Henn FA, Sartorius S, Helmchen H, Lauter H (eds) Contemporary Psychiatry. Vol. 1, Springer, Berlin 2001, S. 316−344

13. Vollmann J:
Patient−Klient−Besucher−Bewohner−Kunde. Ethische Aspekte professioneller Beziehungen zum Kranken in der Psychiatrie.
In: Dörries A (Hrsg) Patienten oder Kunden? Loccumer Protokolle 53/98, Loccum 1999, S. 20−26

14. Vollmann J:
Das Informed Consent−Konzept als Politikum in der Medizin. Patientenaufklärung und Einwilligung aus historischer und medizinethischer Perspektive.
In: Kettner M (Hrsg) Angewandte Ethik als Politikum. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2000, S. 253−279

15. Vollmann J:
Die deutsche Diskussion über ärztliche Tötung auf Verlangen und Beihilfe zum Suizid. Eine übersicht medizinethischer und rechtlicher Aspekte.
In: Gordijn B, ten Have H (Hrsg) Medizinethik und Kultur. Grenzen des medizinischen Handelns in Deutschland und den Niederlanden. Frommann−Holzboog, Stuttgart 2000, S. 31−70

16. Vollmann J:
Informed consent. A historical and medical perspective. In: Okasha A, Arboleda−Flórez J, Sartorius N (eds) Ethics, culture and psychiatry. International perspectives. American Psychiatric Press, Washington DC 2000, S. 167−188

17. Vollmann J:
Das Hirntod−Konzept heute: Begriffsklärung und medizinethische Kontroversen.
In: Schlicht T, Wiesemann C (Hrsg) Hirntod. Zur Kulturgeschichte der Todesfeststellung. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2001, S. 45−65

18. Vollmann J, Helmchen H:
Ethical, legal, and social problems of new technologies in dementing disorders. Biomedical research, patient´s autonomy, advance directives.
In: Gindro SD (ed): BRAIN ELSA. Ethical, legal, and social aspects of brain research. Psicoanalisi Contro di Lorenzo Rossi, Rom 2001 (CD−Rom)

19. Vollmann J:
Medizinethische Probleme der Patientenselbstbestimmung bei der Tötung auf Verlangen durch den Arzt.
In: Berliner Zentrum Public Health (Hrsg): Tötung auf Verlangen: Das Beispiel Niederlande − Konsequenzen für Deutschland? BZPH−Blaue Reihe 04/2001, Berlin 2001

20. Vollmann J:
Zwischen Kritik und Legitimierung. Zur Identität des Klinischen Medizinethikers.
In: v. Engelhardt D, v. Loewenich V, Simon A (Hrsg) Die Heilberufe auf der Suche nach ihrer Identität. Lit−Verlag Münster 2001, S. 138−150

21. Vollmann J:
Die Menschenwürde im Kontext der gegenwärtigen bioethischen Debatte. Eine medizinethische Anmerkung.
In: Ev. Fachhoschschule Berlin (Hrsg) Festschrift für Marianne Meinhold. Berlin 2001

22. Vollmann J:
Klinische Ethikkomitees: Zur aktuellen Entwicklung in deutschen Krankenhäusern.
In: Kolb S (Hrsg) Medizin und Gewissen. Wenn Würde ein Wert würde. Menschenrechte, Technologiefolgen, Gesundheitspolitik. Mabuse, Frankfurt 2002, S. 276−287

23. Vollmann J:
Konzeptionelle und methodische Fragen bei der Feststellung der Einwilligungsfähigkeit bei Kindern.
In: Wiesemann C, Dörries A, Wolfslast G, Simon A (Hrsg) Das Kind als Patient. Ethische Konflikte zwischen Kindeswohl und Kindeswille. Campus, Frankfurt 2003, S. 48−58

24. Weidtmann A, Vollmann J, Dittrich K, Plank C:
Zur ethischen Problematik der Nierenersatztherapie im Neugeborenenalter.
In: Wiesemann C, Dörries A, Wolfslast G, Simon A (Hrsg) Das Kind als Patient. Ethische Konflikte zwischen Kindeswohl und Kindeswille. Campus, Frankfurt 2003, S. 194−202

25. Vollmann J:
Einführung.
In: Vollmann J (Hrsg) Medizin und Ethik. Aktuelle ethische Probleme in Therapie und Forschung. Erlanger Forschungen, Sonderreihe Band 11, Universitätsbund Erlangen−Nürnberg 2003, S. 11−14

26. Vollmann J:
Patientenselbstbestimmung und "aktive Sterbehilfe"− Klinische und ethische Probleme.
In: Vollmann J (Hrsg) Medizin und Ethik. Aktuelle ethische Probleme in Therapie und Forschung. Erlanger Forschungen, Sonderreihe Band 11, Universitätsbund Erlangen−Nürnberg 2003, S. 107−123

27. Vollmann J:
Ethische Probleme bei der Behandlung psychischer Erkrankungen.
In: Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen. Klinik und Therapie. 2. Aufl., Urban & Fischer, München 2004, S. 1135−1142

28. Bauer A, Vollmann J:
Ethische Fragen in der Konsiliar− und Liaisonpsychiatrie
In: Arolt V, Diefenbacher A (Hrsg) Psychiatrie in der klinischen Medizin. Konsiliarpsychiatrie, psychosomatik und −psychotherapie. Steinkopff, Darmstadt 2004, S. 211−222

29. Rauprich O, Marckmann G, Vollmann J:
Zur Einführung.
In: Rauprich O, Marckmann G, Vollmann J (Hrsg) Gleichheit und Gerechtigkeit in der modernen Medizin. Mentis, Paderborn 2005, S. 7−10

30. Vollmann J:
Chancen und Risiken von Patientenverfügungen bei dementiellen Störungen. Eine medizinethische Analyse. In: Wetzstein V (Hrsg) Ertrunken im Meer des Vergessens? Alzheimer−Demenz im Spiegel von Ethik, Medizin und Pflege. Kath. Akademie Freiburg, 2005, S. 53−78

31. Vollmann J, Burchardi N, Weidtmann A:
Klinische Ethikkomitees an deutschen Universitätskliniken. Eine Umfrage aller ärztlichen Direktoren und Pflegedirektoren.
In: Düwell M, Neumann N (Hrsg) Wie viel Ethik verträgt die Medizin? Mentis, Paderborn 2005, S. 245−258

32. Vollmann J:
Das Recht auf einen würdigen Tod.
In: Österreichische Juristenkommission (Hrsg) Selbstbestimmung und Abhängigkeit. Kritik und Fortschritt im Rechtsstaat. Bd. 28. Neuer Wissenschaftlicher Verlag Recht, Wien 2006, S. 175−181

33. Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J:
Einleitung.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg) Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch. Kohlhammer, Stuttgart 2008, S. 9−11

34. Vollmann J:
Methoden der ethischen Falldiskussion.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg) Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch. Kohlhammer, Stuttgart 2008, S. 87−101

35. Vollmann J:
Prozess der Implementierung.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg) Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch. Kohlhammer, Stuttgart 2008, S. 116−129

36. Vollmann J:
Ethikberatung an deutschen Universitätskliniken. Empirische Ergebnisse und aktuelle Entwicklungen.
In: Gross D, May A, Simon A (Hrsg) Beiträge zur Klinischen Ethikberatung an Universitätskliniken. Lit, Berlin 2008, S. 31−47

37. Vollmann J:
Selbstbestimmungsfähigkeit und psychische Störung: Ethische und klinische Aspekte.
In: Sprick U, Trenckmann U (Hrsg) Körper, Geist und Seele. Mehrdimensionale Modelle psychiatrischen Handelns in Prävention, Diagnostik und Therapie. Kettler, Bönen 2008, S. 81−93

38. Vollmann J:
Tüp Bebek: Ilgili Genç Yetiskinin Etik Yargisi ve Kisisel Görüsü
In: ünver Y, Yildiz AK, özcan O (Hrsg) Ilac ve Tip Alaninada Ceza Hukuku, Etik ve Tibbi Sorunlar. Yeditepe University Press, Istanbul 2008, S. 7−20

39. Vollmann J:
Klinik Etik Danisma Sürecinin Uygulanmasi: Kavramlar, Karsilasilan Direnc, öneriler.
In: ünver Y, Yildiz AK, özcan O (Hrsg) Ilac ve Tip Alaninada Ceza Hukuku, Etik ve Tibbi Sorunlar. Yeditepe University Press, Istanbul 2008, S. 115−135

40. Schildmann J, Grünke M, Kalden JR, Vollmann J:
Pluralität der Arzt−Patient−Beziehung. Ein Beitrag aus der klinischen Medizinethik zu Aufklärung und Therapieentscheidungsfindung in der Rheumatologie.
In: Michel S, Potthast T, Wiesing U (Hrsg) Pluralität in der Medizin. Alber, Freiburg 2008, S. 253−269

41. Vollmann J:
Ethische Probleme in der Psychiatrie.
In: Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen. Klinik und Therapie. 3. Aufl., Urban & Fischer, München 2009, S. 1084−1089

42. Vollmann J, Schildmann J, Simon A:
Klinische Ethik. Eine programmatische Einleitung.
In: Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hrsg) Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis. Campus, Frankfurt/Main 2009, S. 9−12

43. Schildmann J, Vollmann J:
Effekte klinischer Ethikberatung: Eine systematische übersichtsarbeit zur Methodik quantitativer Evaluationsstudien.
In: Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hrsg) Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis. Campus, Frankfurt/Main 2009, S. 71−86

44. Dörries A, Neitzke G, Vollmann J, Simon A:
Konzeptionelle überlegungen zur postgraduellen Weiterbildung am Beispiel des Qualifizierungsprogramms Hannover "Ethikberatung im Krankenhaus"
In: Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hrsg) Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis. Campus, Frankfurt/Main 2009, S. 125−138

45. Vollmann J:
Methoden der ethischen Falldiskussion. In: Dialog Ethik (Hrsg) Praxisordner Ethik im
Gesundheitswesen. Verlage EMH/Schwabe, Basel. Nachlieferung 2010.

46. Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J:
Einleitung.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg): Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch für Krankenhäuser und Einrichtungen der Altenpflege. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Kohlhammer, Stuttgart 2010, S. 7−9

47. Vollmann J:
Methoden der ethischen Falldiskussion.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg): Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch für Krankenhäuser und Einrichtungen der Altenpflege. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Kohlhammer, Stuttgart 2010, S. 85−99

48. Vollmann J:
Prozess der Implementierung.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg): Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch für Krankenhäuser und Einrichtungen der Altenpflege. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Kohlhammer, Stuttgart 2010, S. 113−126

49. Schildmann J, Gordon JS, Vollmann J:
Introduction.
In: Schildmann J, Gordon JS, Vollmann J (eds): Clinical Ethics Consultation. Theories and Methods, Implementation, Evaluation. Ashgate, Farnham 2010, S. 1−7

50. Vollmann J:
The Implementation Process of Clinical Ethics Consultation: Concepts, Resistance, Recommendations.
In: Schildmann J, Gordon JS, Vollmann J (eds): Clinical Ethics Consultation. Theories and Methods, Implementation, Evaluation. Ashgate, Farnham 2010, S. 91−106

51. Schildmann J, Vollmann J:
Evaluation of clinical ethics consultation: A systematic review and critical appraisal of research methods and outcome criteria.
In: Schildmann J, Gordon JS, Vollmann J (eds): Clinical Ethics Consultation. Theories and Methods, Implementation, Evaluation. Ashgate, Farnham 2010, S. 203−215

52. Vollmann J:
Clinical ethics committees and clinical ethics consultation in psychiatry.
In: Helmchen H, Sartorius N (eds) Ethics in psychiatry. Eurorpean contributions. Springer, Dordrecht Heidelberg 2010, S. 109−125

53. Vollmann J:
Patientenverfügungen bei psychischen Erkrankungen. Möglichkeiten und Grenzen aus medizinethischer Sicht.
In: Aktion psychisch Kranke e.V. (Hrsg) Patientenverfügung und Behandlungsvereinbarung bei psychischen Erkrankungen. Psychiatrie−Verlag , Bonn 2010, S. 28−34

54. Schildmann J, Peters T, Lieverscheidt H, Hötzel J, Hoffmann K, Heinsohn B, Vollmann J, Rusche H :
Das schwierige Gespräch: Der Einsatz von Simulationen im Medizinstudium.
In: Ricken J (Hrsg.) lehrreich − Ausgezeichnete Lehrideen zum Nachmachen.. Universitäts Verlag Webler, Bielefeld 2011, S. 5−15

55. Vollmann J, Schildmann J:
Empirische Medizinethik: eine programmatische Einleitung.
In: Vollmann J, Schildmann J (Hrsg) Empirische Medizinethik. Konzepte, Methoden und Ergebnisse. Lit, Münster 2011, S. 3−7

56. Salloch S, Schildmann J, Vollmann J:
Empirische Medizinethik: Eine übersicht zu Begriff und Konzepten.
In: Vollmann J, Schildmann J (Hrsg) Empirische Medizinethik. Konzepte, Methoden und Ergebnisse. Lit, Münster 2011, S. 11−24

57. Baumann A, Salloch S, Schildmann J, Vollmann J:
Empirische Methoden in der Medizinethik.
In: Vollmann J, Schildmann J (Hrsg) Empirische Medizinethik. Konzepte, Methoden und Ergebnisse. Lit, Münster 2011, S. 25−43

58. Vollmann J:
25 Jahre Zentrum für Medizinische Ethik Bochum: Beiträge und Perspektiven Klinischer Ethik.
In: Vollmann J (Hrsg) Freie Selbstbestimmung am Lebensende? 25 Jahre Zentrum für Medizinische Ethik e.V. Bochum. Medizinethische Materialen Nr. 189 Bochum 2011, S. 2−9

59. Schildmann J, Sandow V, Vollmann J:
Interessenkonflikte in der Medizin: Ein Beitrag aus medizinethischer Perspektive.
In: Lieb K, Klemperer D, Ludwig WD (Hrsg) Interessenkonflikte in der Medizin. Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Springer, Berlin Heidelberg 2011, S. 47−60

60. Vollmann J:
DRG−Vergütung und ärztliche Professionsethik.
In: Kettner M, Koslowski P (Hrsg) Wirtschaftsethik in der Medizin. Wie viel ökonomie ist gut für die Gesundheit? Wilhelm Fink Verlag, München 2011, S. 97−114

61. Vollmann J:
Ethische Probleme in der Psychiatrie.
In: Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen. Klinik und Therapie. 4. Aufl., Urban & Fischer, München 2012, S. 945−950

62. Vollmann J:
Ethische Entscheidungen am Lebensende. Erfahrungen aus der klinischen Ethikberatung.
In: Koslowski P (Hrsg) Lebensverlängerung− Sterbensverlängerung. Die klinische Medizin vor der Herausforderung des Lebensendes. Wilhelm Fink, München 2012, S. 75−92

63. Schildmann J, Sandow V, Rauprich O, Vollmann J:
Introduction.
In: Schildmann J, Sandow V, Rauprich O, Vollmann J (eds) Human Medical Research. Ethical, Legal and Socio−Cultural Aspects. Springer, Basel 2012, S. 1−4

64. Schildmann J, Sandow V, Vollmann J:
Conflicts of interest in medical research: What can ethics contribute?
In: Schildmann J, Sandow V, Rauprich O, Vollmann J (eds) Human Medical Research. Ethical, Legal and Socio−Cultural Aspects. Springer, Basel 2012, S. 117−126

65. Rauprich O, Berns E, Vollmann J:
Wer sollte für die Kosten der Reproduktionsmedizin aufkommen? Antworten von Patienten, Experten und der Allgemeinbevölkerung in Deutschland.
In: Rauprich O, Vollmann J (Hrsg) Die Kosten des Kinderwunsches. Interdisziplinäre Perspektiven zur Finanzierung reproduktionsmedizinischer Behandlungen. Lit, Münster 2012, S. 61−83

66. Rauprich O, Berns E, Vollmann J:
Kinderwunschbehandlungen aus der Sicht von Patienten, Experten und der Allgemeinbevölkerung. Ergebnisse einer Umfragestudie zur Finanzierung, Patientenaufklärung und Entscheidungsfindung in der Reproduktionsmedizin in Deutschland.
In: Rauprich O, Vollmann J (Hrsg) Die Kosten des Kinderwunsches. Interdisziplinäre Perspektiven zur Finanzierung reproduktionsmedizinischer Behandlungen. Lit, Münster 2012, S. 121−213

67. Salloch S, Vollmann J:
ärztlich assistierter Suizid als Herausforderung für das ärztliche Berufsethos.
In: Einhäupl KM (Hrsg) Chancen und Grenzen (in) der Medizin. Veröffentlichungen der Hanns Martin Schleyer−Stiftung Bd. 80 Köln, 2012, S. 193−200

68. Vollmann J:
Ethische Aspekte der Gesundheitskommunikation über die postmortale Organspende.
In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg) Aufklärung zur Organ− und Gewebespende in Deutschland. Neue Wege in der Gesundheitskommunikation. Reihe "Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung." Band Nr. 40 Köln, S. 108−113 (2012)

69. Kohnen T, Schildmann J, Vollmann J:
Patients´ self−determination in "personalised medicine": The case of whole genome sequencing and tissue banking in oncology.
In: Dabrock P, Braun M, Ried J (eds) Individualized medicine between hype und hope. Lit, Münster 2013, S. 97−110

70. Vollmann J:
Personalized medicine and priority setting in future European healthcare.
In: King Baudouin Foundation and the Belgian Advisory Committee on Bioethics (eds) Justice & solidarity in priority setting in healthcare. Identifying and discussing the ethical and societal issues in resource allocation. Brussels 2013, S. 77−85

71. Schildmann J, Vollmann J:
Medizinische Indikation und Patientenwille. Eine empirisch−ethische Untersuchung zur Entscheidungsfindung bei Patienten mit fortgeschrittenen Tumorerkrankungen.
In: Wiesemann C, Simon A (Hrsg) Patientenautonomie. Theoretische Grundlagen − Praktische Anwendungen. Mentis, Münster 2013, S 376−387

72. Vollmann J:
Advance directives in psychiatry.
In: Lack P, Biller−Andorno N, Brauer S (eds) Advance directives. Springer, Dordrecht Heidelberg New York 2013, S 37−49

73. Henking T, Vollmann J:
Einleitung: Die Zwangsbehandlung psychisch kranker Personen. Analysen aus ethischer, rechtlicher und psychiatrischer Perspektive.
In: Henking T, Vollmann J (Hrsg) Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Prüfstand. Nomos, Baden−Baden 2013, S 11−15

74. Vollmann J:
Handeln gegen den Willen des Patienten. Lassen sich Zwangsbehandlungen in der Psychiatrie ethisch rechtfertigen?
In: Henking T, Vollmann J (Hrsg) Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Prüfstand. Nomos, Baden−Baden 2013, S 153−168

75. Vollmann J:
Persönlicher − besser − kostengünstiger? Kritische medizinethische Anfragen an die "personalisierte Medizin".
In: Böker H, Hoff P, Seifritz E (Hrsg) "Personalisierte" Psychiatrie. Paradigmenwechsel oder Etikettenschwindel? Huber, Bern 2014, S 205−218

76. Schildmann J, Wäscher S, Vollmann J:
German−speaking countries and Switzerland (Addendum).
In: Jennings B (ed) Encyclopedia of Bioethics, 4th Edition. Macmillan Reference USA 2014, S. 1135−1137

77. Schildmann J, Vollmann J:
Arzt−Patient−Verhältnis.
In: Sturma D (Hrsg) Handbuch Bioethik. Metzler, Stuttgart 2013 (im Druck)

78. Schildmann J, Vollmann J:
Palliativmedizin.
In: Sturma D (Hrsg) Handbuch Bioethik. Metzler, Stuttgart 2013 (im Druck)

79. Vollmann J:
Personalised medicine: Priority setting and opportunity costs in European public health care systems.
In: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg): Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives. Ashgate Publishers, Farnham 2015

80.V ollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J:
Introduction.
In: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg): Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives. Ashgate Publishers, Farnham 2015

81. Gather J, Vollmann J:
ärztlich assistierte Selbsttötung bei beginnender Demenz. Eine medizinethische Analyse.
In: Schramme T (Hrsg) Ethik und Psyche. (im Druck)

82. Vollmann J:
Personalised medicine: Priority setting and opportunity costs in European public health care systems.
In: Huxtable R, ter Meulen R (eds) The voices and rooms of European bioethics. Routledge (im Druck)

83. Vollmann J, Gather J:
Ethische Probleme in der Psychiatrie.
In: Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen. Klinik und Therapie. 5. Aufl., Urban & Fischer, München 2014, S. 945−950

84. Gather J, Vollmann J:
Ärztlich assistierte Selbsttötung bei beginnender Demenz. Eine medizinethische Analyse.
In: Schramme T (Hrsg) Ethik und Psyche. Normative Fragen im Umgang mit psychischer Abweichung. Campus Frankfurt a. M. 2015, S. 285&minus304

85. Vollmann J:
Personalised medicine: Priority setting and opportunity costs in European public health care systems.
In: Huxtable R, ter Meulen R (eds) The voices and rooms of European bioethics. Routledge London 2015, S. 43−52

86. Wäscher S, Salloch S, Ritter P, Vollmann J, Schildmann J:
Triangulation in der empirischen Medizinethik am Beispiel des ETHICO−Projektes ("Empirical−Ethical Interventions in Oncology").
In: Rauprich O, Jox R, Marckmann G (Hrsg) Ethische Entscheidungswege in der Biomedizin. (in Vorbereitung)

87. Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
Lebensqualität als Medikamentennutzen in der Onkologie. Eine empirisch−ethische Untersuchung zur Nutzenbewertung im AMNOG Verfahren und den Bewertungen onkologisch tätiger Ärzte.
In: Sammelband Tübinger Klausurwoche Lebensqualität, (im Druck)

88. Schildmann J, Vollmann J:
Entscheidungen am Lebensende. Empirische Untersuchungen zu medizinethischen Herausforderungen.
In: Schaupp W (Hrsg) Ethik und Empirie. Gegenwärtige Herausforderungen für Moraltheologie und Sozialethik. Academic Press Fribourg 2015, S. 185−200

89. Gather J, Vollmann J:
Ethische Herausforderungen bei Patienten mit psychischen Erkrankungen.
In: Marckmann G (Hrsg) Praxishandbuch Ethik in der Medizin, Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin 2015 (im Druck)

90. Schildmann J, Vollmann J:
Arzt−Patient−Verhältnis.
In: Sturma D (Hrsg) Handbuch Bioethik. Metzler, Stuttgart 2015, S. 194 −199

91. Schildmann J, Vollmann J:
Palliativmedizin.
In: Sturma D (Hrsg) Handbuch Bioethik. Metzler, Stuttgart 2015, S. 354−358

92. Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J:
Introduction.
In: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg): Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives. Ashgate Publishers, Farnham 2015, S. 1−6

93. Vollmann J:
Personalised medicine: Priority setting and opportunity costs in European public health care systems.
In: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg): Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives. Ashgate Publishers, Farnham 2015, S. 245−256

94. Schildmann J, Boettcher M, Gabriel M, Ganser A, Gottwald S, Hessel F, Huster S, Jahn R, Neumann A, Noweski M, Port M, Pouryamout L, Sandow V, Thol F, Wäscher S, Walendzik A, Wasem J, Vollmann J:
'Personalised Medicine': Multidisciplinary perspectives and interdisciplinary recommendations on a framework for future research and practice.
In: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Hrsg): Personalised Medicine: Ethical, Medical, Economic and Legal Critical Perspectives. Ashgate Publishers, Farnham 2015, S. 259−279

95. Gather J, Vollmann J:
Ethische Herausforderungen bei Patienten mit psychischen Erkrankungen.
In: Marckmann G (Hrsg) Praxishandbuch Ethik in der Medizin, Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin 2015, 357−366

96. Wäscher S, Vollmann J, Schildmann J:
Lebensqualität als Medikamentennutzen in der Onkologie. Eine empirisch−ethische Untersuchung zur Nutzenbewertung im AMNOG Verfahren und den Bewertungen onkologisch tätiger Ärzte.
In: Kovcs L, Roland K, Lutz R (Hrsg) Lebensqualität in der Medizin. Springer, Wiesbaden 2016, S. 333−346

97. Vollmann J:
Dürfen Ärzte schwerkranken Patienten bei der Selbsttötung helfen? Medizinethische Überlegungen zur aktuellen politischen Debatte.
In: Arndt−Sandrock G (Hrsg) Begleitung an der Grenze. Todeswünsche zulassen und zur Sprache bringen. 18. Loccumer Hospiztagung. Loccumer Protokolle 16/15, Loccum 2015, S. 59−68

98. Vollmann J:
Patientenverfügungen von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Gültigkeit, Reichweite, Wirksamkeitsvoraussetzung und klinische Umsetzung.
In: Juckel G, Hoffmann K (Hrsg) Ethische Entscheidungssituationen in Psychiatrie und Psychotherapie. Papst Lengerich 2016, S. 206−2015

99. Wäscher S, Salloch S, Ritter P, Vollmann J, Schildmann J:
Triangulation in der empirischen Medizinethik am Beispiel des ETHICO−Projektes ("Empirical−Ethical Interventions in Oncology").
In: Rauprich O, Jox R, Marckmann G (Hrsg) Vom Konflikt zur Lösung. Ethische Entscheidungswege in der Biomedizin. Mentis Münster 2016, S. 269−287

100. Salloch S, Sandow V, Schildmann J, Vollmann J:
Introduction.
In: Salloch S, Sandow V, Schildmann J, Vollmann J (Hrsg):
Ethics and Professionalism in Healthcare: Transition and Challenges.
Routledge, London 2016, S. 1−6

101. Schildmann J, Vollmann J:
"Personalised Medicine" − Conceptual, ethical and empirical challenges.
In: Schramme T, Edwards S (eds) Handbook of the Philosophy of Medicine. Springer Heidelberg DOI 10.1007/978−94−017−8706−2_71−1

102. Jünger S, Schneider N, Wiese B, Vollmann J, Schildmann J:
Palliativversorgung und Sterbehilfe.
In: Böcken, J, Braun B, Meierjürgen J (Hrsg). Gesundheitsmonitor 2016. Bürgerorientierung im Gesundheitswesen. Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der BARMER GEK. Verlag Bertelsmann Stiftung. Gütersloh 2016. S. 334−336

103. Schildmann J, Vollmann J:
Die assistierte Selbsttötung als Teil ärztlicher Handlungspraxis am Lebensende in Deutschland. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung und medizinethische Analysen.
In: Jox R (Hrsg) Assistierter Suizid: der Stand der Wissenschaft. Springer Heidelberg 2016

Seitenanfang