Dr. Ina Otte: Fellowship in Reykjavik

Dr. Ina Otte: Fellowship in Reykjavik

02.05.2017

Auf Einladung von Prof. Salvör Nordal, der Institutsleiterin des Centre for Ethics in Reykjavik, war Ina Otte im März und April zum Forschungsaufenthalt in Island. Im Rahmen ihres Fellowships besuchte Frau Otte die University of Iceland und referierte in Vorträgen und Forschungsseminaren über ihre medizinethischen Forschungsergebnisse.

Ina Otte (vierte von links) mit dem Forschungsteam des isländischen Projektes: “Facing Death: End of Life Decisions, Palliative Care and Euthanasia”.
Lupe
Ina Otte (vierte von links) mit dem Forschungsteam des isländischen Projektes: “Facing Death: End of Life Decisions, Palliative Care and Euthanasia”.
Ina Otte (vierte von links) mit dem Forschungsteam des isländischen Projektes: “Facing Death: End of Life Decisions, Palliative Care and Euthanasia”.

Wesentliche Themen waren ethische und methodische Herausforderungen in der Forschung mit Patienten am Lebensende sowie normative Fragen zu assistiertem Suizid.
Während ihrer Zeit in Reykjavik arbeite Frau Otte zudem mit dem isländischen Forschungsteam an einem gemeinsamen Projektantrag zum Thema Entscheidungen am Lebensende und Palliativmedizin in Island.