Nachrichten des Jahres 2017

12.12.2017
New visiting fellow - Maria Àngels Porxas Roig
We warmly welcome our new visiting fellow: Maria Àngels Porxas Ruig, law graduated, specialised in human rights law (University of Girona)

12.12.2017
Vortrag: Alexa Nossek: Erfolgsaussichten vs. Dringlichkeit
Erfolgsaussichten vs. Dringlichkeit – Die Allokation von postmortal gespendeten Organen aus ethischer Perspektive

05.12.2017
Prof. Vollmann zum überarbeiteten Genfer Gelöbnis des Weltärztebundes in Deutschlandfunk Kultur
Der hippokratische Eid ist seid über 2.000 Jahren Symbol für das ethisch angemessene Handeln von ÄrztInnen. Der Weltärztebund strebt nun an, diesen Eid zu reformieren. An der Grundausrichtung mag sich nichts ändern, aber es kommt etwas neues hinzu.

05.12.2017
Interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung: Forschung mit besonders vulnerablen Gruppen in der Psychiatrie
Ethische Herausforderungenin der forensisch-psychiatrischen Forschung und der klinischen Demenzforschung

05.12.2017
Prof. Vollmann zu Cochlea-Implantaten bei Kleinkindern gegen den Elternwille in SPIEGEL-ONLINE
Medizinische Entscheidungen wie diese haben tiefgreifende Folgen für das Leben eines Menschen. Es geht um einen gehörlosen Jungen und die Frage, ob er - auch gegen den Willen seiner Eltern - ein Cochlea-Implantat erhalten soll.

02.10.2017
Neuerscheinung: Jochen Vollmann: Ethik in der Psychatrie
Jochen Vollmann (Hrsg.): Ethik in der Psychiatrie. Ein Praxisbuch.
Ethische Fragen stellen sich in der psychiatrischen Praxis täglich. Was ist gute Behandlung, was schlechte? Wie fördert man Teilhabe, wo gibt es Barrieren? Wo folgen wir welchen Prinzipien und warum? Welche Werte bestimmen unser Handeln, sind sie für Therapeuten und Patienten gleich?

23.08.2017
Drei neue Mitglieder für die Global Young Faculty
Für das Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin erwies sich die diesjährige Bewerbungsrunde der Global Young Faculty der Mercator Stiftung als besonderer Erfolg. Alle drei Bewerber unserer kleinen Abteilung konnten sich erfolgreich platzieren.

17.07.2017
Neuerscheinung: Jakov Gather, Tanja Henking, Alexa Nossek und Jochen Vollmann: Beneficial Coercion in Psychiatry
Jakov Gather, Tanja Henking, Alexa Nossek und Jochen Vollmann (Hrsg.):Beneficial coercion in psychiatry? Foundations and Challenges

17.07.2017
Alexa Nossek: Lebende (Hirn-)Tote? Philosophische Fragen zu Hirntodkriterium und Transplantationsmedizin

04.07.2017
Call for Applications: Short-term Fellowships in 17/18
The Institute for Medical Ethics and History of Medicine of the Ruhr-University Bochum is now accepting fellowship applications for the academic year of 2017/2018. This opportunity is for post-doctoral researchers who wish to spend four weeks during term time in Bochum as part of the Institute’s dynamic research community. Engage with us in our collaborative and interdisciplinary exploration of different ethical issues!

16.05.2017
Große Unterschiede in der Ärzteausbildung

Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin sind seit über zehn Jahren Pflicht im Medizinstudium. So sieht die Ärzte-Ausbildung in der Praxis aus.

02.05.2017
Dr. Ina Otte: Fellowship in Reykjavik
Auf Einladung von Prof. Salvör Nordal, der Institutsleiterin des Centre for Ethics in Reykjavik, war Ina Otte im März und April zum Forschungsaufenthalt in Island. Im Rahmen ihres Fellowships besuchte Frau Otte die University of Iceland und referierte in Vorträgen und Forschungsseminaren über ihre medizinethischen Forschungsergebnisse.

29.04.2017
New visiting fellow - Giovanni Spitale
We warmly welcome our new visiting fellow: Giovanni Spitale, MA in philosophical sciences (University of Padova).

13.03.2017
Vortrag 31.5.2017 Prof. Birnbacher, Düsseldorf: Entscheidungsassistenz in der Medizin
Eine der wichtigsten Bedingungen für medizinische Behandlung und Forschung ist die informierte Zustimmung (informed consent). Allerdings ist nicht jeder Patient in gleicher Weise in der Lage, von diesem Recht für sich Gebrauch zu machen. Entscheidungsassistenzverfahren zielen darauf, auch solchen Patienten die Möglichkeiten einer informierten Zustimmung zu eröffnen. Indem sie den Patienten in seiner Eintscheidungsfähigkeit unterstützen, können diese Ansätze dabei helfen, bestehende Spielräume zu nutzen.

19.12.2016
Öffnungszeiten der medizinhistorischen Sammlung während der Weihnachtsferien
Die Medizinhistorische Sammlung und ihre Ausstellung sind vom 22.12.2016 bis zum 8.1.2017 geschlossen. Die öffentliche Führung am 1.1.2017 entfällt.