RUB » Lore-Agnes-Preis

Lore-Agnes-Preis & -Projekte

Frauen und Männer sollen an der RUB die gleichen Chancen haben. Das gilt für Studierende ebenso wie für Beschäftigte aus allen Bereichen.

Mit dem Lore-Agnes-Preis prämiert das Rektorat der RUB das Engagement von Fakultäten, Lehrstühlen, Dezernaten, Abteilungen und Einrichtungen auf dem Feld der Gleichstellung. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Er zeichnet Einrichtungen aus, die in ihrem Bereich eine eigene Gleichstellungsstrategie entwickelt, erfolgreich umgesetzt und dabei neue Wege beschritten haben.

Mit der Verleihung des Lore-Agnes-Preises unterstreicht die RUB, dass sie dem Gleichstellungsauftrag auf struktureller Ebene hohe Bedeutung beimisst.

Mit den Lore-Agnes-Projekten fördert das Rektorat der RUB ab dem Jahr 2015 jährlich innovative Gleichstellungsmaßnahmen der Fakultäten.

Im ersten Jahr des neuen Programms (2015) stehen einmalig 240.000 Euro zur Verfügung, in den Folgejahren jährlich 120.000 Euro.

Lore Agnes

Angeklickt

  • Zielvereinbarungen der Fakultäten der RUB zur Gleichstellung 2014-2016 [hier]