Ruhr-Universität Bochum Ruhr-Universität Bochum

 

Führungen

2. Oktober 2016

Öffentliche Führung zum Thema „Das Bild der Frau in der Antike“

Der spannenden Frage nach dem Bild der Frau in der Antike widmet sich die öffentliche Führung am 2. Oktober 2016. Das Antikenmuseum in den Kunstsammlung der Ruhr-Universität Bochum besitzt bedeutende Porträts römischer Kaiserinnen, unter ihnen einflussreiche Gattinnen, fruchtbare Gebärerinnen und ehrgeizige Mütter, die durch ihre Söhne Macht im Staat auszuüben suchten, sowie eine einzigartige Sammlung griechischer Vasen, deren reiche Bemalung züchtige und tüchtige Bürgersfrauen, aber auch in aller Freizügigkeit agierende Hetären zeigt.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das Foyer der Kunstsammlungen am Universitätsforum gegenüber dem Audimax. Der Eintritt in die Kunstsammlungen und die Teilnahme an der Führung sind wie immer kostenfrei.

6. November 2016

Öffentliche Führung zum Thema „Tragische Mythen auf unteritalischen Vasen“

Seit jeher zeichnen sich die Tongefäße der Griechen dadurch aus, dass sie zum größten Teil mit Szenen aus der reichen Mythenwelt der Antike bemalt sind. Dabei beziehen sich die Malereien aus dem großgriechischen Unteritalien in ihrer komplexen Darstellungsweise vornehmlich auf solche Versionen der Sagen, die uns aus den Werken der großen griechischen Theaterdichter überliefert sind.
Die öffentliche Führung am 6. November 2016 stellt einige tragische Geschichten aus der antiken Mythenwelt an qualitätvollen Gefäßen aus Unteritalien vor.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das Foyer der Kunstsammlungen am Universitätsforum gegenüber dem Audimax. Der Eintritt in die Kunstsammlungen und die Teilnahme an der Führung sind wie immer kostenfrei.

4. Dezember 2016

Öffentliche Führung zum Thema „Das Porträt des Caracalla - vom Sohn und Bruder zum umstrittenen Kaiser“

Die Kunstsammlungen der Ruhr Universität besitzen das Jugendporträt des Kaisers Caracalla (211- 217 n. Chr.), der die severische Kaiserdynastie mit Unterstützung seines Militärs fortführte. Bereits mit 9 Jahren wurde er von seinem Vater zum Mitregenten ernannt. Nachdem er seinen Bruder Geta beseitigt hatte, avancierte er zum Alleinherrscher über das römische Reich. Die Führung am 4. Dezember 2016 will der Frage nachgehen, ob die zunehmend durch Terror und militärische Gewalt geprägte Herrschaft dieses Kaisers auch in der Entwicklung seines Porträts sichtbar wird.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das Foyer der Kunstsammlungen am Universitätsforum gegenüber dem Audimax. Der Eintritt in die Kunstsammlungen und die Teilnahme an der Führung sind wie immer kostenfrei.

5. Februar 2017

Öffentliche Führung zum Thema „Bronzen und Tongefäße aus dem alten Iran“

Das Antikenmuseum in den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum verfügt dank zweier großzügiger Schenkungen aus dem Jahr 2012 über eine der größten Sammlungen altiranischer Kleinkunst in Deutschland.
Zu den Exponaten gehören hervorragende Bronzegegenstände und -gefäße aus Lurestan und charakteristische Keramiken aus allen Landschaften Irans, in denen sich mehr als 5.000 Jahre der bewegten Geschichte des riesigen Perserreiches widerspiegeln. Die öffentliche Führung am 5. Februar 2017 bietet einen Überblick über die Sammlungsbestände und eine verständliche Einführung in das Thema.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das Foyer der Kunstsammlungen am Universitätsforum gegenüber dem Audimax. Der Eintritt in die Kunstsammlungen und die Teilnahme an der Führung sind wie immer kostenfrei.

5. März 2017

Öffentliche Führung zum Thema „Marc Aurel – Ein Kaiser zwischen Krieg und Philosophie“

Zwei ausgezeichnete Marmorporträts des römischen Kaisers Marc Aurel (121-180 n. Chr.) stehen im Mittelpunkt der Sonntagsführung am 5. März 2017. Anders als in dem Hollywood-Film „Der Gladiator“, hat er mehr zu bieten als einen nebulösen Tod: Der „Philosoph auf dem Kaiserthron“ hinterließ mit seinen „Selbstbetrachtungen“ ein Werk, das uns – wie auch seine Marmorbüsten – einen außergewöhnlich detaillierten Einblick in die Welt eines römischen Kaisers gibt, der sein Leben wohl lieber in den Bibliotheken der Hauptstadt als auf den Schlachtfeldern des Römischen Reiches verbracht hätte.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das Foyer der Kunstsammlungen am Universitätsforum gegenüber dem Audimax. Der Eintritt in die Kunstsammlungen und die Teilnahme an der Führung sind wie immer kostenfrei.

Individuelle Führungen

Sie möchten das Antikenmuseum in den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum gemeinsam mit Ihren Freunden oder Geschäftspartnern zu Ihrem Wunschtermin im Rahmen einer speziell auf Ihre Gruppe abgestimmten Führung besuchen? Sie möchten mit Ihrer Schulklasse unsere Sammlung als außerschulischer Lernort besuchen? Kein Problem! Gern bieten wir allen interessierten Gruppen einen spannenden Rundgang durch das Antikenmuseum an und stellen eine speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Führung zusammen. Bitte melden Sie sich zwecks Termin- und Themenabsprache bei der Leiterin des Antikenmuseums, Frau Prof. Dr. Weber-Lehmann (siehe unter ‚Kontakt’).

Öffnungszeiten

Die nächsten Termine:

18. September 2016, 14:30 Uhr:
Öffentliche Führung in der Sonderausstellung "Sammeln – Verstehen. 50 Jahre Antiken in den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Die Sammlung Dr. Karl Welz"

02. Oktober 2016, 14:30 Uhr:
Öffentliche Führung zum Thema „Das Bild der Frau in der Antike“

Weitere Neuigkeiten