Jun.-Prof. Dr. Manuel Borutta


Jun.-Prof. Dr. Manuel Borutta
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Geschichtswissenschaft
Kulturgeschichte des Mittelmeerraums
Raum GA 4/150
Universitätsstraße 150
D-44801 Bochum
Tel.: 0234 / 32-29049
Fax: 0234 / 32-14065
E-Mail: manuel.borutta(at)rub.de

Sprechstunde: Mo 16-17h

Manuel Borutta ist seit 2010 Juniorprofessor für Kulturgeschichte des Mittelmeerraums an der Ruhr-Universität Bochum. Nach der Promotion mit einer preisgekrönten Dissertation zu den europäischen Kulturkämpfen des langen 19. Jahrhunderts war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin und der Universität zu Köln, Fellow des European University Institute in Florenz und der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Université Paris II, des Deutschen Historischen Instituts Paris und der Maison Méditerranéenne des Sciences de l’Homme in Aix-en-Provence sowie des Käte Hamburger Kollegs "Politische Kulturen der Weltgesellschaft" in Duisburg. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in der Neueren Geschichte Deutschlands, Westeuropas und des Mittelmeerraumes. Er hat eingehend zur Geschichte der Nationsbildung, der Kolonisierung und Dekolonisierung, der Säkularisierung, des Antikatholizismus und der Kulturkämpfe sowie der Beziehung von Medien und Emotionen, Geschlecht und Gefühl, Migration und Erinnerung gearbeitet. Sein Hauptinteresse gilt derzeit den mediterranen Verflechtungen zwischen Frankreich und Algerien in kolonialer und postkolonialer Zeit. Aktuelle Publikationen umfassen: Vertriebene and Pieds-Noirs in Postwar Germany and France: Comparative Perspectives (PalgraveMacMillan 2016, hg. mit Jan C. Jansen), Frankreichs Süden: Der Midi und Algerien, 1830-1962 (Francia 2014), Die Wiederkehr des Mittelmeerraumes: Stand und Perspektiven der neuhistorischen Mediterranistik (Neue Politische Literatur 2013, mit Fabian Lemmes), A Colonial Sea: The Mediterranean, 1798-1956 (Routledge 2012, hg. mit Sakis Gekas), Antikatholizismus. Deutschland und Italien im Zeitalter der europäischen Kulturkämpfe (Vandenhoeck & Ruprecht ²2011), Genealogie der Säkularisierungstheorie. Zur Historisierung einer großen Erzählung der Moderne (Geschichte und Gesellschaft 2010).

CV      Publikationen