prof. dr. bernd effe i.R.

Griechische Philologie, insbesondere Griechische Literatur

 

Wissenschaftlicher Lebenslauf
Geboren 1942 in Braunschweig. Nach dem Abitur (1962) Studium der Fächer Klassische Philologie und Slavistik in Kiel und Tübingen. Promotion 1968 (in Kiel). Tätigkeit als Wissenschaftlicher Assistent in Saarbrücken, Berlin und Konstanz. Habilitation 1975 (in Konstanz). Von 1977 bis 1984 Dozent und Professor in Konstanz. Seit 1984 Professor für Klassische Philologie (insbesondere Gräzistik) an der Ruhr-Universität Bochum. Rufe an die Universitäten Bamberg (1978) und Konstanz (1992) wurden abgelehnt. Emeritierung 2007.

 

Forschungsgebiete
Philosophie (bes. Platon, Aristoteles); Epos; Drama (bes. Sophokles, Euripides, Aristophanes); hellenistische Literatur; Roman; Lehrdichtung; Bukolik; Plutarch; Erotik; Herakles; Narrativik; Rezeption

 

Schriftenverzeichnis

Monographien / Herausgebertätigkeit

Aufsätze

Rezensionen

 

Monographien / Herausgebertätigkeit

1.       Studien zur Kosmologie und Theologie der Aristotelischen Schrift 'Über die Philosophie'. München 1970.

2.       Dichtung und Lehre. Untersuchungen zur Typologie des antiken Lehrgedichts. München 1977.

3.       Die Genese einer literarischen Gattung: die Bukolik. Konstanz 1977.

4.       (Hg.) Die griechische Literatur in Text und Darstellung. Bd. 4: Hellenismus. Stuttgart 1985.

5.       (Hg.) Theokrit und die griechische Bukolik (Wege der Forschung. Bd. 580). Darmstadt 1986.

6.       Die antike Bukolik. München/Zürich 1989 (zusammen mit G. Binder).

7.       (Hg. zusammen mit G. Binder) Krieg und Frieden im Altertum. Trier 1989.

8.       (Hg. zusammen mit G. Binder) Mythos. Erzählende Weltdeutung im Spannungsfeld von Ritual, Geschichte und Rationalität. Trier 1990.

9.       (Hg. zusammen mit G. Binder) Tod und Jenseits im Altertum. Trier 1991.

10.    (Hg. zusammen mit G. Binder) Liebe und Leidenschaft. Historische Aspekte von Erotik und Sexualität. Trier 1993.

11.    (Hg. zusammen mit G. Binder) Affirmation und Kritik. Zur politischen Funktion von Kunst und Literatur im Altertum. Trier 1995.

12.    (Hg. zusammen mit G. Binder) Das antike Theater. Aspekte seiner Geschichte, Rezeption und Aktualität. Trier 1998.

13.    (Hg.) Theokrit. Gedichte (Griechisch-deutsch). Düsseldorf 1999.

14.    (Hg. zusammen mit R. F. Glei) Genie und Wahnsinn. Konzepte psychischer 'Normalität' im Altertum. Trier 2000.

15.    Antike Hirtendichtung. Eine Einführung, Düsseldorf 2001 (zusammen mit G. Binder).

16.    (Hg. zusammen mit G. Binder u. R. F. Glei) Gottmenschen. Konzepte existentieller Grenzüberschreitung im Altertum. Trier 2003.

17.    Epische Objektivität und subjektives Erzählen. Auktoriale Narrativik von Homer bis zum römischen Epos der Flavierzeit, Trier 2004.

18.    (Hg. zusammen mit R. F. Glei und C. Klodt) "Homer zweiten Grades." Zum Wirkungspotential eines Klassikers, Trier 2009.

19.    (Hg.) Theokrit, Gedichte.  2., überarbeitete Auflage, Berlin 2013.

 

 

Aufsätze:

1.       Protére geneé - Eine stoische Hesiod-Interpretation in Arats Phainomena. Rhein. Mus. 113, 1970, 167-182.

2.       Platons 'Charmides' und der 'Alkibiades' des Aischines von Sphettos. Hermes 99, 1971, 198-208.

3.       Labor improbus - Ein Grundgedanke der Georgica in der Sicht des Manilius. Gymn. 78, 1971, 393-399.

4.       Arat - ein medizinischer Lehrdichter? Hermes 100, 1972, 500-503.

5.       Zum Eingang von Nikanders Theriaka. Hermes 102, 1974, 119-121.

6.       Der Aufbau von Nikanders Theriaka und Alexipharmaka. Rhein. Mus. 117, 1974, 53-66.

7.       Entstehung und Funktion 'personaler' Erzählweisen in der Erzählliteratur der Antike. Poetica 7, 1975, 135-157.

8.       Zur Rezeption von Vergils Lehrdichtung in der karolingischen 'Renaissance' und im französischen Klassizismus: Walahfrid Strabo und René Rapin. Antike und Abendland 21, 1975, 140-163.

9.       Der mißglückte Selbstmord des Aristomenes (Apul. Met. 1,14-17). Zur Romanparodie im griechischen Eselsroman. Hermes 104, 1976, 362-375.

10.    Das Gesetz als Problem der politischen Philosophie der Griechen: Sokrates - Platon - Aristoteles. Gymn. 83, 1976, 302-324.

11.    Die Destruktion der Tradition: Theokrits mythologische Gedichte. Rhein. Mus. 121, 1978, 48-77.

12.    Die Alterität der Aristophanischen Komödie. Der 'Frieden': von und nach Aristophanes. Der Deutschunterricht 31, 1979, 59-73.

13.    Held und Literatur. Der Funktionswandel des Herakles-Mythos in der griechischen Literatur. Poetica 12, 1980, 145-166.

14.    Longos. Zur Funktionsgeschichte der Bukolik in der römischen Kaiserzeit. Hermes 110, 1982, 65-84.

15.    Epische Objektivität und auktoriales Erzählen. Zur Entfaltung emotionaler Subjektivität in Vergils Aeneis. Gymn. 90, 1983, 171-186.

16.    Sokrates in Venedig: Thomas Mann und die 'platonische Liebe'. Antike und Abendland 31, 1985, 153-166.

17.    Der griechische Liebesroman und die Homoerotik. Ursprung und Entwicklung einer epischen Gattungskonvention. Philologus 131, 1987, 95-108.

18.    Der Homerische Achilleus. Zur gesellschaftlichen Funktion eines literarischen Helden. Gymn. 95, 1988, 1-16.

19.    Die Aristie des Herakles. Zur Homerrezeption der 'Aspis'. Hermes 116, 1988, 156-168.

20.    Das poetologische Programm des Simichidas: Theokrit Id. 7,37-41. Würzb. Jbb. 14, 1988, 87-91.

21.    Die Funktionen narrativ-fiktionaler Digressionen im antiken Lehrgedicht, in: Acta Conv. Neo-Latini Guelpherbytani (1985), New York 1989, 403-407.

22.    Krieg und Frieden in der griechischen Literatur: das Beispiel der Ilias, in: Effe/Binder (Hg.), Krieg und Frieden im Altertum, Trier 1989, 9-26.

23.    Die Grenzen der Aufklärung. Zur Funktion des Mythos bei Euripides, in: Effe/Binder (Hg.), Mythos ..., Trier 1990, 56-74.

24.    Die Hylas-Geschichte bei Theokrit und Apollonios Rhodios. Bemerkungen zur Prioritätsfrage. Hermes 120, 1992, 299-309.

25.    Die Homoerotik in der griechischen Bukolik, in: Th. Stemmler (Hg.), Homoerotische Lyrik, Mannheim 1992, 55-67.

26.    Die Emanzipation des Eros in der griechischen Dichtung, in: Effe/Binder (Hg.), Liebe und Leidenschaft ..., Trier 1993, 25-44.

27.    Klassik als Provokation. Tradition und Innovation in der alexandrinischen Dichtung, in: W. Voßkamp (Hg.), Klassik im Vergleich. Normativität und Historizität europäischer Klassiken, Stuttgart/Weimar 1993, 317-330.

28.    Daphnis: ein Paradigma bukolischen Funktionswandels, in: Compara(i)son 1993 (2), 179-191.

29.    Heroische Größe. Der Funktionswandel des Herakles-Mythos in der griechisch-römischen Literatur, in: R. Kray/St. Oettermann (Hg.), Herakles/Herkules I, Basel 1994, 15-23.

30.    Alexandrinisches Herrscherlob: Ambivalenzen literarischer Panegyrik, in: Effe/Binder (Hg.), Affirmation und Kritik ..., Trier 1995, 107-123.

31.    Das Bild der Frau in Sophokles' Trachinierinnen: Zur kommunikativen Funktion der attischen Tragödie, in: G. Binder/K. Ehlich (Hg.), Kommunikation durch Zeichen und Wort, Trier 1995, 229-246.

32.    Die Dialoge des Aristoteles: Jacob Bernays und die neuere Forschung, in: J. Glucker/A. Laks (Hg.), Jacob Bernays. Un philologue juif, Villeneuve d'Ascq 1996, 77-86.

33.    Der Herrschaftsanspruch des Wissenden: Politikos, in: Th. Kobusch/B. Mojsisch (Hg.), Platon. Seine Dialoge in der Sicht neuer Forschungen, Darmstadt 1996, 200-212.

34.    Tradition und Innovation. Zur Funktion der Gleichnisse des Apollonios Rhodios. Hermes 124, 1996, 290-312.

35.    Die Einführung dargestellter Personen im griechischen Liebesroman: ein Beitrag zur narrativen Technik und zu ihrer Evolution, in: M. Picone/B. Zimmermann (Hg.), Der antike Roman und seine mittelalterliche Rezeption, Basel 1997, 75-88.

36.    Willkür oder Gerechtigkeit? Kommunikation über die Götter im klassischen Athen, in: G. Binder/K. Ehlich (Hg.), Religiöse Kommunikation - Formen und Praxis vor der Neuzeit, Trier 1997, 141-169.

37.    Philipp Melanchthon als Homer-Interpret, in: J. Styka (Hg.), Studies of Greek and Roman antiquity (Class. Cracoviensia 3), Krakau 1997, 19-28.

38.    Das Theater als politische Anstalt: Aristophanes' 'Ritter' und Euripides' 'Schutzflehende', in: G. Binder/B. Effe (Hg.), Das antike Theater ..., Trier 1998, 49-68.

39.    Philipp Melanchthon: Ein humanistisches Plädoyer für den Bildungswert des Griechischen, in: G. Binder (Hg.), Philipp Melanchthon. Exemplarische Aspekte seines Humanismus, Trier 1998, 47-101.

40.    Longus: Towards a history of bucolic and its function in the Roman empire, in: S. Swain (Hg.), Oxford readings in the Greek novel, Oxford 1999, 189-209 (vgl. o. Nr. 14).

41.    Tragischer Wahnsinn: ein Motiv der attischen Tragödie und seine Funktionalisierung, in: B. Effe/R. F. Glei (Hg.), Genie und Wahnsinn ..., Trier 2000, 45-62.

42.    Die Apotheose des Herakles und die Wiederkehr der Goldenen Zeit: Theokrit, Id. 24, 82-87. Würzb. Jbb. 24, 2000, 89-95.

43.    The Similes of Apollonius Rhodius. Intertextuality and epic innovation, in: T. D. Papanghelis/A. Rengakos (Hg.), A Companion to Apollonius Rhodius, Leiden 2001, 147-169 (2. Aufl. 2008, 199-220).

44.    Hercules fervidus ira: Ein Motiv der 'Aeneis' und seine Rezeption bei Properz und Ovid. Hermes 130, 2002, 164-175.

45.    Die Liebe der Ismenodora. Zur Funktion der Rahmenhandlung in Plutarchs 'Erotikos', in: Würzb. Jbb. 26, 2002, 99-111.

46.    Instrumentalisierung des Mythos: Achilleus und Patroklos als Liebespaar (Class. Cracoviensia 7), Krakau 2002, 7-16.

47.    Der Held als Gott: Die Apotheose des Herakles in der alexandrinischen Dichtung, in: G. Binder/B. Effe/R. F. Glei (Hg.), Gottmenschen. Konzepte existentieller Grenzüberschreitung im Altertum, Trier 2003, 27-43.

48.    Die Statur des Herakles (Theokr. Id. 24, 80). Philologus 147, 2003, 175-178.

49.    Platon und die Päderastie. Phaidr. 256 b-d und die platonische Eros-Theorie, in: M. v. Ackeren (Hg.), Platon verstehen, Darmstadt 2004, 135-146.

50.    Typologie und literarhistorischer Kontext: Zur Gattungsgeschichte des griechischen Lehrgedichts, in: M. Horster/C. Reitz (Hgg.), Wissensvermittlung in dichterischer Gestalt, Wiesbaden 2005, 27-44.

51.    Autor-Ich oder Rollen-Ich? Die Destruktion des autobiographischen Rezeptionsmodus in Theokrits 7. Idyll, in: M. Reichel (Hg.), Antike Autobiographien, Köln 2005, S. 93-107.

52.    Die Konstituierung der Rhetorik in der Antike: Propaganda - Widerstände - Selbstrechtfertigung, in: R. F. Glei (Hg.), Die sieben freien Künste in Antike und Gegenwart, Trier 2006, 217-236.

53.    Die Literatur als Spiegel epochalen Wandels, in: G. Weber (Hg.), Kulturgeschichte des Hellenismus, Stuttgart 2007, 260-283.

54.    Praxeis und logoi. Zur literarischen Technik in Plutarchs Dialog De gen. Socratis. Würzb. Jbb. 32, 2008, 159-172.

55.    Der Bildungswert der antiken Literatur: Melanchthons humanistisches Plädoyeer, in: Fragmenta Melanchthoniana 4, 2009, 113-124.

56.    Eine amerikanische Ilias. Philip Roths 'The Human Stain', in: Effe / Glei / Klodt (Hg.), "Homer zweiten Grades." Zum Wirkungspotential eines Klassikers, Trier 2009, 349-365.

 

 

Rezensionen:

1.       B. Witte, Die Wissenschaft vom Guten und Bösen. Interpretationen zu Platons Charmides. Berlin 1970, in: Gymnasium 79, 1972, 115-116.

2.       V. Buchheit, Der Anspruch des Dichters in Vergils Georgica. Darmstadt 1972, in: Gnomon 46, 1974, 657-663.

3.       L. Elders, Aristotle's theology. Assen 1972, in: Gnomon 47, 1975, 9-15.

4.       C. W. Müller, Die Kurzdialoge der Appendix Platonica. München 1975, in: Gymnasium 83, 1976, 132-134.

5.       W. K. C. Guthrie, A history of Greek philosophy, IV: Plato. Cambridge 1975, in: Gymnasium 82, 1976, 356-359.

6.       H. Ludwig, Materialismus und Metaphysik. Studien zur epikureischen Philosophie des T. Lucretius Carus. Köln 1976, in: Archiv f. Gesch. d. Philosophie 59, 1977, 320-323.

7.       P. Weber-Schäfer, Einführung in die antike politische Theorie. Darmstadt 1976, in: Gymnasium 85, 1978, 96-99.

8.       A. E.-A. Horstmann, Ironie und Humor bei Theokrit. Meisenheim 1976, in: Gnomon 50, 1978, 135-139.

9.       J.-H. Kühn, Der Adressatenwechsel in Theokrits Hieron-Gedicht. Waldkirch 1978, in: Gymnasium 87, 1980, 234.

10.   E. Romano, Struttura degli Astronomica di Manilio. Palermo 1979, in: Anzeiger für die Altertumswiss. 35, 1982, 214-215.

11.   D. M. Halperin, Before pastoral. Theocritus and the ancient tradition of bucolic poetry. New Haven/London 1983, in: Gnomon 56, 1984, 388-391.

12.   R. L. Hunter, A study of Daphnis and Chloe. Cambridge 1983, in: Gnomon 56, 1984, 658-659.

13.   K. J. Gutzwiller, Studies in the hellenistic epyllion. Königstein 1981, in: Anzeiger für die Altertumswiss. 38, 1985, 9-11.

14.   E.-R. Schwinge, Künstlichkeit von Kunst. Zur Geschichtlichkeit der alexandrinischen Poesie. München 1986, in: GGA 240, 1988, 77-85.

15.   B. D. MacQueen, Myth, rhetoric, and fiction. A reading of Longus's Daphnis and Chloe. Lincoln/London 1990, in: Gnomon 65, 1993, 266-268.

16.   A. Bierl/P. v. Möllendorff (Hg.), Orchestra. Drama - Mythos - Bühne. Stuttgart 1994, in: Forum Modernes Theater 11, 1996, 105-107.

17.   S. Goldhill, Foucault's virginity. Ancient erotic fiction and the history of sexuality. Cambridge 1995, in: Gnomon 70, 1998, 193-195.

18.   A. Bierl, Die Orestie des Aischylos auf der modernen Bühne, Stuttgart 1996, in: Forum modernes Theater 13, 1998, 99-101.

19.   A. Dalzell, The criticism of didactic poetry: Essays on Lucretius, Vergil, and Ovid. Toronto 1996, in: Intern. Journ. Class. Trad. 6,1, 1999, 102-105.

20.   R. Hunter (Hg.), Theocritus. A selection, Cambridge 1999, in: Gnomon 73, 2001, 577-579.

21.   C. S. Byre, A reading of Apollonius Rhodius' Argonautica, Lewiston 2002, in: Gnomon 77, 2005, 488-490.

22.   H. Morales, Vision and narrative in Achilleus Tatius' Leucippe and Clitophon, Cambridge 2004, in: Gnomon 78, 2006, 161-163.

23.  H. Görgemanns (u.a.) Plutarch. Dialog über die Liebe, Tübingen 2006, in: Anzeiger für die Altertumswiss. 60, 2007, 22-25.

24.  G. Radke, Die Kindheit des Mythos. Die Erfindung der Literaturgeschichte in der Antike, München 2007, in: Gymnasium 116, 2009, 292-293.

25.   K. Volk, Manilius and his intellectual background, Oxford 2009, in: Gymnasium 117, 2010, 77-79

26.  A. Mori, The politics of Apollonius Rhodius' Argonautica, Cambridge 2008, in: Gymnasium 117, 2010, 161-163

27.  N. Otto, Enargeia. Untersuchungen zur Charakteristik alexandrinischer Dichtung, Stuttgart 2009, in: Gymnasium 117, 2010, 379-380

28.  Plutarch, On the daimonion of Socrates, ed. H.-G. Nesselrath, Tübingen 2010, in: Gymnasium 117, 2010, 384-385

29.  R. Hunter, Critical moments in classical literature. Studies in the ancient view of literature and its uses, Cambridge 2009, in: Gymnasium 118, 2011, 179-181

30.  B. Acosta-Hughes u. a. (Hgg.), Brill's Companion to Callimachus, Leiden 2011, in: Gymnasium 119, 2012, 284-286

31.  A. Rengakos/B. Zimmermann (Hgg.), Homer-Handbuch, Suttgart/Weimar 2011, in: Gymnasium 119, 2012, 397-399

32.   Plutarch, How to study poetry, ed. and comm. by R. Hunter/D. Russell, Cambridge 2011, in: Gymnasium 119, 2012, 493-494.

33.  Callimachus, Aitia, ed. and comm. by A. Harder, Oxford 2012, in: Gymnasium 120, 2013, 268-270.

34.  E. Sanders u.a. (Hgg.), Eros in ancient Greece, Oxford 2013, in: Gymnasium 120, 2013, 374-376.

35.  R. Hunter u. a. (Hgg.), Hellenistic studies at a crossroads, Berlin 2014, in: Gymnasium 122, 2015, 174-176.

36.  M.A. Harder u. a. (Hgg.), Hellenistic poetry in context, Leuven 2014, in: Gymnasium 122, 2015, 176-178.

37.  B. Zimmermann / A. Rengakos (Hgg.), Griechische Literatur der Antike, 2. Band: Die Literatur der klassischen und hellenistischen Zeit, München 2014, in: Gymnasium 122,2015, 481-483.

38.  I. Schaaf, Magie und Ritual bei Apollonios Rhodios,Berlin/Boston 2014, in: Gymnasium 123, 2016, 167-168.

39. C. McNelis / A. Sens, The Alexandra of Lycophron. A literary study, Oxford 2016, in: Gymnasium 124, 2017, 62-64.

 

Kontakt:

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Philologie
Seminar für Klassische Philologie
Gebäude GB 2/58
D-44780 Bochum
Tel.  +49 (0)234 32-26975/-28709 
Fax: +49 (0)234 32-14287
Email: Bernd.Effe@ruhr-uni-bochum.de