- Hauptseite

Projekte

BAC

BAC-Bände

Sammelbände A-Z

BAC 95

Form und Bedeutung im lateinischen Drama –
Form and Meaning in Latin Drama 

Timothy J. Moore, Wolfgang Polleichtner (Hg.)

Die in diesem Band versammelten Beiträge sind im Wesentlichen zwei Zielen gewidmet: Zum einen rückt die Form des lateinischen Dramas in den Vordergrund und damit verbunden die Fragen, wie sehr diese Form vom literarischen und überhaupt gesellschaftlichen Kontext, in dem sie sich manifestierte, geprägt war und wie sie selbst diesen Kontext prägen konnte. Der zweite Schwerpunkt der Aufsätze liegt in dem Aufweis von Konstanten, die sich im Laufe der schöpferischen Rezeption des antiken lateinischen Dramas in späteren Epochen bis in die Moderne hinein, gerade an formalen Elementen festmachen lassen.

The essays of this volume address primarily two aspects of Latin drama. First, the authors examine the relationship between formal aspects of Latin drama and the ways in which Latin plays both responded to and influenced their literary and social surroundings. Second, the volume explores how Latin drama’s formal elements changed and remained the same as the genre developed through the ages from antiquity into modern times.

M. Faure-Ribreau: La sententia comique : une forme en quête de sens ?
F. Hurka: Plautus und die Erschaffung des Zuschauers: Publikumsnormierung und narrative Perspektivensteuerung im Prolog des Poenulus
P. Kruschwitz – A. Cleary-Venables: How to apologise in Latin: a case study
T.J. Moore: Andria: Terence's Musical Experiment
R.F. Glei: Turnus im neulateinischen Drama – ein 'tragischer' Held?
R.M. Danese: La Medea di Seneca di fronte allo specchio cinematografico. Así es la vida di Arturo Ripstein
Abstracts / Zusammenfassungen

 ISBN 978-3-86821-499-4, kt., 170 S., Euro 23,50  2013

BAC 94 - BAC 96 - Seitenanfang -