- Hauptseite

Projekte

BAC

BAC-Bände

Mittel-Neulat. A-Z

BAC 60

Das Argonautica-Supplement des Giovanni Battista Pio.
Einleitung, Edition, Übersetzung, Kommentar

Beate Kobusch

Der italienische Humanist Giovanni Battista Pio (ca. 1475-1546) setzt in seinem zuerst 1519 in Bologna erschienenen Argonautica-Supplement die unvollständigen Argonautica des Valerius Flaccus in zweieinhalb Büchern fort. Er schildert die Rückfahrt der Argonauten aus Kolchis in enger Anlehnung an die Darstellung des Apollonios von Rhodos. Auf diese Weise entsteht ein reizvolles Konglomerat aus Apollonios-Übersetzung und Valerius-Fortsetzung, das daneben aber auch Reflexe auf zeitgenössisches Gedankengut aufweist. Dieses typisch humanistische Nebeneinander von Rezeption und Produktion spiegelt sich in besonderem Maße in Pios Iasondarstellung wider, läßt sich aber auch in der Charakteristik der übrigen Figuren sowie auf kompositioneller, sprachlicher und narrativer Ebene beobachten.

Der vorliegende Band bietet zunächst eine ausführliche Darstellung des biographischen und kulturellen Kontextes, in dem das Argonautica-Supplement entstanden ist: Die intensive Beschäftigung mit Giovanni Battista Pios Leben und Werk, das bisher in der Forschung noch keine umfassende Würdigung erfahren hat, erweist ihn als ein Musterbeispiel der humanistischen Existenz im 15./16. Jahrhundert. Eine angemessene Beurteilung des Supplementes ermöglicht desweiteren ein Überblick über die Rezeption des Argonautenstoffs und der Werke des Apollonios und Valerius in der Renaissance.

Der zweite Teil der Arbeit enthält die erste textkritische Edition des lateinischen Supplementtextes mit Similienapparat und deutscher Übersetzung. In einem ausführlichen Kommentar wird Pios Gestaltungsweise in direkter Auseinandersetzung mit der griechischen Vorlage und unter Berücksichtigung der Darstellung des Valerius beleuchtet. Dabei stellt sich Pios Argonautica-Supplement als Ergebnis des Zusammenspiels der Gestaltungsprinzipien der interpretatio, imitatio und aemulatio dar, das von der für den Renaissance-Humanismus charakteristischen, spannungsreichen Synthese antiken und modernen Gedankenguts lebt.

ISBN 3-88476-686-4, 726 S., 2 Abb., geb., Euro 58,50     2004

- BAC 59 - BAC 61 - Seitenanfang -