- Hauptseite

Projekte

BAC

BAC-Bände

Mittel-Neulat. A-Z

BAC 57

Marcus Hieronymus Vida:
De dignitate reipublicae - Über den Wert des Staates.
Einleitung, Text, Übersetzung, Kommentar

Peter Hibst

Mitte der vierziger Jahre des 16. Jahrhunderts verfasste der Cremoneser Priester Marcantonio Vida (ca. 1485-1556), durch zahlreiche Dichtungen längst berühmt, den staatsphilosophischen Dialog De dignitate reipublicae, der als das bedeutendste Prosawerk der damaligen Zeit gilt. Er ist dem Kardinal Reginald Pole gewidmet und spielt am Rande des gegenreformatorischen Konzils von Trient (1545).

Vida will mit dem Dialog nach eigenem Bekunden Ciceros zu seiner Zeit verlorengeglaubtes staatsphilosophisches Werk De re publica ersetzen und damit den noch ausstehenden Teil der moralphilosophischen Literatur in lateinischer Sprache komplettieren, sicher aber auch Ciceros Werk krönen und sich in den Rang des bewunderten Vorbilds erheben. Vida lässt an seinem Dialog, der in der fürstbischöflichen Gartenanlage vor den Toren Trients spielt, die drei Kardinäle Giovanni Maria Del Monte (später Papst Julius III.), Marcello Cervini (später Papst Marcellus II.) und Reginald Pole, den venezianischen Adeligen Alvise Priuli, den Dichter Marcantonio Flaminio und sich selbst teilnehmen.

In zwei Büchern in Rede und Gegenrede wird das Thema des Dialogs, die utilitas et dignitas rei publicae et civilis societatis, behandelt. Der Rede Flaminios, der für den vorstaatlichen Zustand der aurea aetas eintritt und zahlreiche mala rei publicae anprangert, setzt Vida eine an akademisch-peripatetischem Gedankengut und stoischer Naturrechtslehre orientierte Verteidigungsrede auf den Staat entgegen.

Der Band bietet zum erstenmal eine vollständige, auf der editio princeps von 1556 basierende Ausgabe des lateinischen Textes mit deutscher Übersetzung, ausführlichem Kommentar sowie einem Stellenregister und einem Index verborum, nominum et locorum. In einer Einleitung werden u.a. der Autor und sein literarisches Werk sowie der Dialogpartner vorgestellt. Zudem wird Vidas Dialogfiktion unter dem Aspekt der Cicerorezeption in der Dialogliteratur der italienischen Renaissance im 16. Jahrhundert betrachtet.

ISBN 3-88476-631-7, 746 S., geb., Euro 59,50     2004

- BAC 56 - BAC 58 - Seitenanfang -