- Hauptseite

Projekte

BAC

BAC-Bände

Sammelbände Wirkungsgeschichte A-Z

BAC 15

Literaturparodie in Antike und Mittelalter

Wolfram Ax, Reinhold F. Glei (Hg.)

Der Sammelband vereinigt insgesamt neun Vorträge, die auf einer von den Herausgebern am 15./16. Mai 1992 in Göttingen veranstalteten und von der Fritz Thyssen Stiftung finanziell unterstützten Tagung gehalten wurden.

Ziel der Organisatoren war es, der in den modernen Philologien längst etablierten, in der Klassischen Philologie aber bisher eher unterrepräsentierten Parodieforschung neue Impulse zu geben; das Verhältnis von 'traditionellen' und 'modernen' Methoden der Interpretation stand dabei im Vordergrund.

Die Beiträge behandeln in weitem Bogen die griechische und lateinische Parodie von den Anfängen bis ins Hochmittelalter und werden durch eine ausführliche Bibliographie ergänzt.

G. Wöhrle: Xenophanes' parodistische Technik
G. W. Most: Die Batrachomyomachia als ernste Parodie
H.-G. Nesselrath: Utopie-Parodie in Lukians Wahren Geschichten
J. Blänsdorf: Plautus, Amphitruo und Rudens - oder wieviel literarische Parodie verträgt eine populäre Komödie?
W. Ax: Phaselus ille/Sabinus ille - Ein Beitrag zur neueren Diskussion um die Beziehung zwischen Texten
J. Küppers: Lateinische Epenparodie
H. Hofmann: Parodie des Erzählens - Erzählen als Parodie: Der Goldene Esel des Apuleius
R. F. Glei: Ridebat de facto Sarra. Bemerkungen zur Cena Cypriani 
F. Rädle: Zu den Bedingungen der Parodie in der lateinischen Literatur des hohen Mittelalters
W. Ax/R. F. Glei: Bibliographie

ISBN 3-88476-046-7, 195 S., kt., Euro 30,-     1993

- BAC 14 - BAC 16 - Seitenanfang -