Traglastermittlung

Traglastermittlung

Die exakte Ermittlung der Tragfähigkeit und des Verformungsverhalten von Konstruktions- und Bauteilen ist nicht nur im Bauwesen elementar. Auch im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Bergbau werden hohe Anforderungen an die Ausrüstung gestellt, welche in Prüfungen sichergestellt werden müssen. Mit einer umfangreichen Ausstattung ist die Konstruktionsteilprüfung in der Lage, diverse Konstruktionsteile und Ausrüstungsgegenstände zu testen und das Tragverhalten zu ermitteln. Dabei können verschiedene statische und dynamische Belastungen auf die Prüfkörper aufgebracht werden. Erfahrungen liegen beispielhaft an folgenden Ausrüstungen vor:
- Bergbau-Ketten
- Förderketten
- Stahlrohre
- Drehisolatoren
- Ankerschienen
- Stahlprofile unter extremen Temperaturen


Beispielprojekte:




Ermüdungsversuche an Ketten

- Ermittlung der Lastspielzahl bei vordefinierten Lastniveaus
- Versuchsdurchführung in 20 MN Prüfmaschine, 1 MN Prüfmaschine oder auf dem Aufspannfeld



Traglastversuche an Isokörben

- Herstellung der Probekörper im Labor
- Versuchsdurchführung in 250 kN Prüfmaschine
- Einleitung der Zugkraft über Ankerplatten verbunden mit einbetonierten Schraubhülsen



Zugversuche an Kunststoff-Glas-Verbindungen

- Präparation der Probekörper für Zugversuche
- Herstellung der Lasteinleitungen
- Durchführung in 250 kN Prüfmaschine
- Belastung bis zum Versagen der Klebung oder Glasbruch



Versuche an Tellerfedern

- Statische Versuche zur Ermittlung der Federkennlinie
- Ermüdungsversuche zur Ermittlung der Betriebsfestigkeit