RUB » Junge Uni » Service & Material » Bilder & Berichte » Wir haben MI(N)T gemacht!

Wir haben MI(N)T gemacht!

Seit 1995 waren über 8.000 Schülerinnen auf dem Campus der Ruhr-Universität zu Gast. Nach rund 18 Jahren MINT – Schülerinnenprojekte in Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaft und Technik – hat die RUB ihre Teilnehmerinnen befragt: Was ist aus den Schülerinnen von einst geworden, was haben die Projekte rückblickend gebracht? Was würden sie den Schülerinnen heute empfehlen? Knapp 100 Teilnehmerinnen haben an der Umfrage teilgenommen, auf dieser Webseite ist eine Auswahl der Interviews veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen!

“Wir wurden super betreut!”

Anastasia Schmidt, Teilnehmerin beim Girls' Week 2006
mehr lesen ...

Zum Interview
“Die praktischen Versuche, bei denen
wir selbst mit Ultraschall arbeiten durften,
waren mein persönliches Highlight.”

Charlotta Coutourier, Teilnehmerin beim Girls' Day 2009 im Workshop Physik in der Medizin

“Man lernt neben dem Fachlichen auch
einfach neue Menschen und das Leben
an der Uni kennen.”

Felicitas Scholz, Teilnehmerin der MINT-Sommerprojektwoche 2010
mehr lesen ...

Zum Interview
“Mein Tipp für Schülerinnen: Probiert
möglichst
viele verschiedene Dinge aus,
bevor Ihr Eure Studienwahl trefft.”

Stephanie Dünhaupt, Teilnehmerin der MINT-Sommerprojektwochen 2005 und 2006
mehr lesen ...

Zum Interview
“Das Projekt hat mein Interesse für
Geographie geweckt und mich dazu
bewogen, dies nun als Abiturfach
zu wählen.”

Maike Josler, Teilnehmerin beim Girls' Day 2010 im Workshop über Geographie und Botanik
mehr lesen ...

Zum Interview
“Ich weiß jetzt, dass auch Frauen
gut in Physik sind.”

Sura Özdemir, Teilnehmerin beim Girls' Day 2010
mehr lesen ...

Zum Interview
 

Kontakt

Magdalena Zomerfeld
Campus Service
Tel.: 0234 32-23360
E-Mail: magdalena.zomerfeld@uv.rub.de

Kooperation

ZONTA InternationalDie Umfrage wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung des ZONTA Club Bochum e.V.
ZONTA International ist eine internationale Service-Organisation berufstätiger, gesellschaftlich engagierter Frauen, die sich zur Verbesserung der Situation von Frauen verpflichtet haben.