RUB » Junge Uni » Wir haben MI(N)T gemacht! » Interview mit Daniela Lawatsch

"Das Mailmentoring hat mir den Einstieg ins Studium erleichtert"

Daniela Lawatsch

geboren 1988
Studentin im Fach Mathematik (Stand: 1.7.2013)

Teilnahme an Schülerinnenprojektworkshop der Ingenieurwissenschaften und Mailmentoring Plus
im Jahr 2007

Wer oder was hat Sie bewogen, an diesem Projekt teilzunehmen?

Ich bin naturwissenschaftlich interessiert und die Projekte hörten sich spannend an. Außerdem war ich mir noch nicht sicher, was ich studieren wollte. Durch das Mailmentoring Plus-Programm wollte ich mehr über das Leben an der Uni erfahren.

Was haben Sie sich davon versprochen und welche Erwartungen haben sich bestätigt?

Ich wollte einen Einblick in verschiedene Fachrichtungen bekommen und austesten, was mich am meisten interessiert. Ich wollte mehr mit der RUB vertraut werden und das hat auch dank vieler engagierter Studentinnen und Studenten geklappt.

Woran denken Sie, wenn Sie an das MINT-Projekt zurückdenken?

Das MINT-Projekt hat mir sehr geholfen. Gerade durch das Mailmentoring Plus-Programm wurde mir der Einstieg in das Studium leichter gemacht.

Was war Ihr "Highlight" im Projekt?

Das weiß ich nicht mehr genau. Wenn ich an die Projekte zurückdenke, fällt mir als Erstes die Hilfsbereitschaft und die Herzlichkeit der Beteiligten ein.

Was haben Sie durch die Teilnahme gelernt?

Ich habe Einblicke in verschiedene Fachrichtungen (Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Mathe und Physik) bekommen.

Welchen Einfluss hatte das Projekt auf Ihre persönliche und berufliche Entwicklung?

Ich habe nach dem Abitur mit dem Studium der Mathematik (mit Nebenfach Physik) begonnen. Ich schreibe gerade meine Masterarbeit und werde zum Sommersemester 2013 ins Berufsleben einsteigen.

Was würden Sie interessierten Schülerinnen vor Studienbeginn raten?

Nimm so viele Angebote mit, wie du kannst. Tausche dich mit Studentinnen aus. Ein Studium ist nicht immer einfach, aber lass dich nicht entmutigen, denn es macht riesigen Spaß.