Informationen zum B.A.-Studiengang
RUB »  Fakultät für Geschchtswissenschaft » Historicum » Integrierter Studiengang Geschichte

Zielsetzung des binationalen B.A.-Studiengangs

Der Integrierte Studiengang der Universitäten in Bochum und Tours bietet den Studierenden die Möglichkeit zwei Abschlüsse zu erwerben – den deutschen Bachelor of Arts und die französische Licence.
Der Studiengang ist im 2-Fach-B.A. (Bachelor of Arts) mit dem Erstfach Geschichte angesiedelt und kann mit den Fächern Romanische Philologie Französisch, Archäologie, Kunstgeschichte oder Germanistik kombiniert werden. In Bochum berechtigt der B. A. zum anschließenden Masterstudiengang Geschichte (Master of Arts), zum Integrierten Masterstudiengang Geschichte Bochum/ Tours (Master of Arts/Master Recherche) und zum Masterstudiengang Geschichte Lehramt (Master of Education). Mit der Licence können die Absolventen zudem ihr Studium in einem französischen Master Recherche oder einem lehramtsspezifischen Master Enseignement fortführen sowie am Auswahlverfahren um eine Lehrerstelle im staatlichen französischen Schuldienst teilnehmen.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zum Integrierten Studiengang Geschichte ist das Abitur. Ein bilinguales Abitur oder ein Abi-Bac sind zwar nicht erforderlich, jedoch sind gute Sprachkenntnisse sowie Interesse an der französischen Kultur unerlässlich.

Studienverlauf an den Hochschulen in Bochum und in Tours

Der Verlaufsplan des Integrierten Studiengangs Geschichte sieht vor, dass die Studierenden je die Hälfte ihrer Studienzeit an der Heimat- und der Partnerhochschule absolvieren. Die Gesamtdauer des Studiengangs beträgt wie die Regelstudienzeit des regulären B.A. drei Jahre. Studierende, die den Master of Education anstreben, müssen den lehramtsspezifischen Optionalbereich der RUB belegen.
Das erste Studienjahr verbringen die Studierenden der Ruhr-Universität Bochum und der Université François Rabelais entsprechend dem Studienplan für den regulären B. A. an ihrer Heimathochschule. In dieser Phase werden die Bochumer Studierenden durch Sprach- und Methodikkurse auf das Studium an der französischen Universität vorbereitet. Das Studium wird anschließende im 3. und 4. Semester an der Partneruniversität weitergeführt. Das 5. Semester absolvieren die Studierenden gemeinsam in Tours, das 6. Semester gemeinsam in Bochum. Hier wird auch die Bachelorarbeit angefertigt. Zur Licence gehört keine Abschlussarbeit.
Die Deutsch-Französische Hochschule in Saarbrücken unterstützt die Studierenden durch eine Moblilitätsbeihilfe während der Auslandsphase des Studiengangs.

Bewerbung um einen Studienplatz

Der ISG Bochum Tours beginnt in der Regel zum Wintersemester, Ausnahmeregelungen bei Studienbeginn zum Sommersemester sind jedoch möglich.
Da es sich um einen Integrierten Studiengang handelt, müssen Studieninteressierte des ISG Bochum Tours ein zweiteiliges Bewerbungsverfahren durchlaufen:

  • Online-Bewerbung bei der Zulassungsstelle der RUB: Sie müssen sich für den 2-Fach-Bachelor-Regelstudiengang Geschichte + Archäologische Wissenschaften / Romanische Philologie (Französisch) / Kunstgeschichte / Germanistik i.d.R. bis zum 15.7. eines Jahres online bewerben.
  • Bewerbung für den ISG-B.A.-Studiengang beim Programmkoordinator Herr Dr. Jens Lieven: Motivationsschreiben, Lebenslauf und ggf. Zeugnisse, (Sprach-)Zertifikate etc. [Dieser Bewerbungsschritt ist sowohl bereits vor Aufnahme des Studiums als auch noch bis zum Ende des 1. Fachsemesters möglich]


Ansprechpartner

Ansprechpartner für den Integrierten Studiengang Geschichte in der B.A.-Phase sind Herr Dr. Jens Lieven und Herr Prof. Dr. Gerhard Lubich.



Weitere Informationen können Sie diesem Prospekt entnehmen.