RUB » Projekt inSTUDIES » Über uns » Projektsteuerung

Ansprechpartner

Sandra Wagner
Projektbüro
Tel +49 (0) 234 / 32 -28398
Fax +49 (0)234 / 32-14051

inSTUDIES Projektbüro
Universitätsstr. 90, Haus 1, 1. OG
44789 Bochum

Haltestelle: Wasserstraße
(Campus-Linie U35)

Download

Organigramm / Projektstruktur

Projektsteuerung

Das Projekt inSTUDIES wird in der RUB von einer Lenkungsgruppe, dem wissenschaftlichen Leiter und einem Projektmanagement gesteuert. Die Lenkungsgruppe berät das Projektmanagement bei strategischen Entscheidungen und unterstützt bei der Multiplikation des Projekts in die Fakultäten hinein. Zu den wettbewerblichen Ausschreibungen spricht die Lenkungsgruppe Förderempfehlungen für neue Projekte von Lehrenden und Studierenden aus. Auf dieser Grundlage werden dann die zu vergebenden Mittel vom Rektor bewilligt. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe sind

  • Prof. Dr. Kornelia Freitag, Prorektorin für Lehre
  • Prof. Dr. Joachim Wirth, wissenschaftliche Projektleitung
  • Prof. Dr. Klemens Störtkuhl, Studiendekan des Optionalbereichs
  • Prof. Dr. Jürgen Straub, Vertreter der Fakultäten
  • Dr. Petra Schrey, Vertreterin der Fachstudienberatung
  • Susanne Schult / Dr. Judith Ricken, Vertreterinnen des Dezernat 1
  • Viktoria Niebel , studentische Vertreterin
  • Remigiusz Raitza, studentischer Vertreter

Geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Joachim Wirth, Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung im Institut für Erziehungswissenschaft, und dem Projektmanagement. Zum Team gehören

  • Dr. Andrea Koch-Thiele, allg. Projektmanagement
  • Flora Mehrabi, Evaluation
  • Sandra Wagner, Projektbüro
  • Doris Fischer-Niess, Finanzen & Administration

Das Projektmanagement steht in kontinuierlichem Austausch mit den Fakultäten und den weiteren beteiligten Einrichtungen und ist verantwortlich für die Koordination, Evaluation und das Monitoring mit Blick auf die Gesamtzielsetzung des Projekts. Die einzelnen Teilprojekte sind in fünf Maßnahmenfeldern entlang des Student Life Cycles verortet und mit jeweils eigenen Leitungs- und Koordinationsstellen ausgestattet (s. Organigramm im Download).

Evaluation

Bei der Evaluation von inSTUDIES wird sowohl die ökonomische als auch die entwicklungsorientierte Perspektive (Studierende, Mitarbeiter, Lehrangebot und -organisation) eingenommen. Das gesamte Evaluationskonzept umfasst dabei in Anlehnung an Mittag und Hager (2000) die Bausteine der Konzept-, der Wirkungs- und der Durchführungsevaluation. Hinzu kommen eine kontinuierliche formative Evaluation sowie eine abschließende Bewertung des Projekts hinsichtlich seiner Zukunftsperspektiven. Gemäß dem Evaluationskonzept von inSTUDIES durchläuft auch jedes einzelne Teilprojekt selbst eine abgeschlossene Evaluation.

Zusätzlich fließen Ergebnisse aus den zentralen Studierendenbefragungen in die Evaluation des Projekts ein.

Meilensteine im Projektverlauf

Im Herbst 2011 ist das Projekt inSTUDIES an der Ruhr-Universität Bochum gestartet und hat zum Ziel bis Herbst 2016 die Entwicklung individueller Studienverläufe durch neue Lehrangebote im Optionalbereich zu fördern.
Die Meilensteine auf diesem Weg sind:

  • Campusweite Auftaktveranstaltung im November 2011 (link)
  • Erste Ausschreibung für neue Lehrprojekte in 2012 (link)
  • Campusweite inSTUDIES-Aktionswoche im Januar 2013 (link)
  • Campustagung „Wege beschreiten – Wege bereiten“ im November 2013 (link)
  • Zweite Ausschreibung für neue Lehrprojekte in 2014 (link)
  • Aktionstag der studentischen Initiativprojekte im Dezember 2014 (link)
  • Entwicklung der neuen Profilstruktur für den Optionalbereich (2014-15) (link)
  • Start des Modellversuchs im Optionalbereich im April 2015 (link)
  • Entwicklung von Transferveranstaltungen im Herbst 2015 (link)
  • Präsentation der inSTUDIES-Projekte auf der dghd-Jahrestagung an der Ruhr-Universität Bochum im September 2016

Begleitforschung

Im Sommer hat das Projektmanagement mit Zustimmung der Lenkungsgruppe beschlossen, sich an zwei Begleitforschungsprojekten des Qualitätspakts Lehre zu beteiligen, um die Projekterfahrungen mit anderen Hochschulen und vergleichbaren Programmen zu diskutieren und forschungsbasiert weiter zu entwickeln.

Das Verbundprojekt zur Studieneingangsphase:
StuFo – Der Studieneinstieg als formative Phase für den Studienerfolg. Analysen zur Wirksamkeit von Interventionen“ (externer Link) unter der Leitung von Prof. Dr. Wilfried Schubarth, Universität Potsdam in Kooperation mit der Uni Magdeburg und Mainz

Das Verbundprojekt zum forschenden Lernen:
Verbund ForschenLernen - Wie wirkt Forschendes Lernen?“ (externer Link) zur Analyse der Umsetzung und Wirkung von Forschendem Lernen im Qualitätspakt Lehre unter der Leitung von Prof. Dr. Harald A. Mieg, FH Potsdam in Kooperation mit der HU Berlin und der LMU München