RUB 
  • EAA Best Paper and Presentation Award

    Mit seinem Beitrag "SVM-Based Preprocessing for Automatic Speech Recognition" überzeugte Dipl.-Ing. Hendrik Meutzner vom Lehrstuhl für Allgemeine Informationstechnik und Kommunnkationsakustik Ende März in norditalienischen Meran die Jury der European Acoustics Association. Anlässlich der AIA-DAGA 2013 Conference on Acoustics bekam er einen von sechs EAA Best Paper and Presentation.
    In seiner Arbeit geht es um die Vorverarbeitung von gestörten Sprachsignalen für eine verbesserte automatische Spracherkennung. „Die Vorverarbeitung der Signale geschieht hierbei durch eine Maskie­rung im Zeit-Frequenzbereich. Bei dieser Maskierung soll das gewünschte Sprachsignal aus dem Mischsignal, welches zusätzliche Hintergrundgeräusche ent­hält, isoliert werden“, erklärt Hen­drik Meutzner. „Hierfür werden geeignete Zeit-Frequenzmasken mittels Klassifikation (Support Vector Machines) generiert und nachträglich noch durch zwei verschiedene Methoden ‚geglättet’.“