Internationaler


Masterstudiengang


"FILM UND AUDIOVISUELLE MEDIEN"


(JOINT DEGREE)

(c) Damian GorczanyAm Institut für Medienwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum wurde zum Wintersemester 2010/2011 ein neuer internationaler Masterstudiengang „Film und Audiovisuelle Medien“ eingerichtet.

Idee

Der Studiengang bietet ein vertiefendes Studium der Medienwissenschaft mit den Schwerpunkten in Geschichte, Theorie, Ästhetik und Ökonomie des Films und der audiovisuellen Medien. Er bietet die Möglichkeit wissenschaftliche Fragestellungen in einem internationalen Kontext zu bearbeiten und Kompetenzen in verschiedenen Sprachen und Kulturen zu vertiefen. Eine enge Kooperation zwischen den Partneruniversitäten, eine abgestimmte Lehrstruktur und eine sehr gute Studienbetreuung erleichtern die Übergänge zwischen den Universitäten und sichern den Lernerfolg.

Schwerpunkte

Das Studienprogramm sieht verschiedene Schwerpunktmodule vor, die entscheidende Themenfelder medienwissenschaftlicher Forschung darstellen (Bildtheorie, Geschichte und Theorie audiovisueller Medien, Digitale Medien). Die Studierenden erstellen im Laufe des zweijährigen Studiums eine Studienarbeit (am Ende des ersten Jahres) und die Masterarbeit, die von einer Kommission der jeweils beteiligten Universitäten bewertet werden. Die Studierenden werden aufgefordert, eigene Projekte mit vertiefender Frage- und Problemstellung zu entwerfen, die sie über verschiedene Universitäten hinweg in enger Beratung mit den Lehrenden ausarbeiten.

Kooperationen

Der Master findet in Kooperation mit folgenden Universitäten statt:

  • Goethe-Universität Frankfurt
  • Université Sorbonne Nouvelle (Paris 3)
  • Université de Paris Ouest Nanterre (Paris 10)
  • Università degli Studi di Udine
  • Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano
  • Université de Liège
  • Birkbeck College London
  • Universitat Pompeu Fabra de Barcelona
  • Université Lille 3
  • Università Roma 3
  • University of Amsterdam
  • Université de Montréal

Weitere Informationen zu den einzelnen Partneruniversitäten finden Sie auf http://imacsite.net

Von den Kooperationspartnern wählen die Studierenden neben der Heimatuniversität zwei weitere Universitäten. Der Studienbeginn und der Studienabschluss (1. und 4. Semester) finden an der Ruhr-Universität statt, das 2. und 3. Semester werden an zwei verschiedenen Partneruniversitäten absolviert. Der Abschluss wird ein joint degree sein, der von allen beteiligten Universitäten vergeben wird.

Studienverlauf

1. Semester

Heimatuniversität (Bochum)
 
5 Module, 30 ECTS

2. Semester

Gastuniversität 1

z. B. Paris 3, Paris 10, Liège, Udine, Mailand (...)

5 Module, 30 ECTS

3. Semester

Gastuniversität 2

z. B. Paris 3, Paris 10, Liège, Udine, Mailand (...)

3 Module, Masterarbeit (insg. 30 ECTS)

4. Semester

Heimatuniversität

3 Module, Masterarbeit (insg. 30 ECTS)

Bewerbung

Der Studiengang kann nur zum Wintersemester begonnen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 15.07. des jeweiligen Jahres.
Die Bewerbung für den Studiengang muss bis zum 15.07. vorliegen und ist im "Online-Bewerberportal" des Studierendensekretariats durchzuführen: https://bewerbung.uv.ruhr-uni-bochum.de

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein sehr guter oder guter BA-Abschluss (mindestens 6 Semester), Interesse an vertiefenden wissenschaftlichen Fragestellungen und Sprachkenntnisse in mindestens einer, besser zwei der Landessprachen der Partneruniversitäten.

Die Bewerbung muss enthalten:

  1. Abschlusszeugnis B.A. in Medienwissenschaft oder einem verwandten Studiengang. Das Zeugnis kann bis zum 15.09. nachgereicht werden.
  2. Transcript of Records
  3. Lebenslauf
  4. Entwurf eines vorläufigen Forschungsthemas/eines Interessenschwerpunkts, das im Rahmen des zweijährigen Studiengangs verfolgt werden soll (1-2 Seiten). Der formulierte Interessensschwerpunkt sollte auf das besondere, internationale Profil des Masterstudiengangs Bezug nehmen.
  5. Nachweis und Angabe von Sprachkenntnissen in Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch oder Katalanisch/Spanisch (Schule, Auslandsstudium, Zertifikate)
  6. Angabe von Studienwünschen für das 2. und 3. Semester, aufgeteilt in Erst-, Zweit- und Drittwunsch. Beispiel: 2. Semester: 1. Universität Paris 10; 2. Universität Udine; 3. .... 3. Semester: 1. ....; 2. ....; 3. .... Notieren Sie Ihre Wünsche gemäß ihrer Sprachkenntnisse und Arbeitsinteressen."

Es stehen fünf Studienplätze im Jahr zur Verfügung (Aufnahme nur im Wintersemester). Für den Fall, dass die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt sind, finden Auswahlgespräche an der Ruhr-Universität Bochum statt (genaue Termine werden im Juli bekannt gegeben).

Verantwortlich für den Studiengang ist Prof. Dr. Oliver Fahle (Oliver.Fahle@rub.de).
Auskünfte zum Studiengang sowie zu Bewerbung und Zulassung erteilt Gregor Rehmer (Gregor.Rehmer@rub.de)
Es stehen fünf Studienplätze im Jahr zur Verfügung (Aufnahme nur im Wintersemester). Für den Fall, dass die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt sind, finden Auswahlgespräche an der Ruhr-Universität Bochum statt (genaue Termine werden im Juli bekannt gegeben).

Es stehen fünf Studienplätze im Jahr zur Verfügung (Aufnahme nur im Wintersemester). Für den Fall, dass die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt sind, finden Auswahlgespräche an der Ruhr-Universität Bochum statt (genaue Termine werden im Juli bekannt gegeben).

Verantwortlich für den Studiengang ist Prof. Dr. Oliver Fahle (Oliver.Fahle@rub.de).
Auskünfte zum Studiengang sowie zu Bewerbung und Zulassung erteilt Gregor Rehmer (Gregor.Rehmer@rub.de)

Modulplan

Der „Master Film und Audiovisuelle Medien“ unterscheidet zwischen einem Master 1 und Master 2, die aber nur die jeweiligen Phasen des Master (Erstes Jahr, Zweites Jahr) bezeichnen.
Insgesamt werden im Master 120 ECTS-Punkte erworben, die sich auf die beiden Jahre verteilen.

Im ersten Jahr werden 60 ECTS-Punkte erworben:
50 ECTS durch die Belegung von fünf Spezialisierungsmodulen pro Semester. Folgende fünf Module (5 ECTS pro Modul) werden in den beiden ersten Semestern von allen beteiligten Universitäten angeboten:

  1. Geschichte, Theorie und Ästhetik der Kunst und des Films
  2. Kulturelles Erbe, Archiv und Geschichte des Kinos
  3. Soziologie, Ökonomie und Technologie des Films und der audiovisuellen Medien
  4. Visuelle Kultur und Anthropologie des Bildes
  5. Aktuelle Praktiken des Bildes

Zusätzlich wird ein Forschungskolloquium besucht, das mit einem zusätzlichen workload von 10 ECTS-Punkten kreditiert wird. Am Ende des ersten Jahres wird eine Hausarbeit im Umfang von ca. 20 Seiten geschrieben, die den Stand des Vertiefungsprojekts nach den ersten beiden Fachsemesters darstellt.

Im zweiten Jahr werden 60 ECTS-Punkte erworben: 30 ECTS-Punkte durch Belegung von drei Spezialisierungsmodulen pro Semester. Folgende Module (5 ECTS) werden im dritten und vierten Semester belegt und von allen beteiligten Universitäten angeboten:

  1. Theorie der visuellen und akustischen Formen
  2. Geschichte der visuellen und akustischen Formen
  3. Praxis der neuen Medien und die Kultur des Bildes

30 ECTS-Punkte werden durch die Anfertigung der Masterarbeit vergeben.

Lehrveranstaltungen


im Wintersemester 2014/15

 


MODULE UND VERANSTALTUNGEN INTERNATIONALER MASTER
„FILM UND AUDIOVISUELLE MEDIEN“

MODULE FÜR STUDIERENDE IM ERSTEN SEMESTER:

  • GESCHICHTE; THEORIE UND ÄSTHETIK DER KUNST UND DES FILMS
    051 725 Medienreflexionen im Film (Fahle) 3st., Do 14-18, GB 03/42
  • KULTURELLES ERBE, ARCHIV UND GESCHICHTE DES KINOS
    051 734 Duisburg Protocols – A trip to the 38th Duisburg Film Week (Schlesinger) Blockseminar mit Exkursion nach Duisburg zum Dokumentarfilm-festival
    Termine: Mi 15.10.2014, 29.10.2014 und 12.11.2014, 12-14, GA 1/138
  • SOZIOLOGIE, ÖKONOMIE UND TECHNOLOGIE DES FILMS UND DER AUDIOVISUELLEN MEDIEN
    051 762 Europäische Medienpolitik: Von der Fernsehrichtlinie über die Audiovisuelle Mediendiensterichtlinie zu einer Konvergenzrichtlinie (Thomaß) 2st., Mo 14-16, GA 1/153
  • VISUELLE KULTUR UND ANTHROPOLOGIE DES BILDES
    Frei Wahl aus weiteren Angeboten der Vertiefenden Module des Masterstudiengangs Medienwissenschaft sowie der Studiengänge Kunstwissenschaft, Germanistik oder Anglistik/Amerikanistik (nach Rücksprache mit Prof. Dr. Oliver Fahle)
  • AKTUELLE PRAKTIKEN DES BILDES
    051 754 Wissenschaftssystematik und aktuelle Forschungsthemen der Medienwissenschaft (Fahle, Thomaß, Tuschling, Deuber-Mankowsky) 3st., = Vorlesung + Übung, Do 10-13, GABF 04/611

MODULE FÜR STUDIERENDE IM DRITTEN SEMESTER:

  • THEORIE DER VISUELLEN UND AKUSTISCHEN FORMEN
    051 734 Duisburg Protocols – A trip to the 38th Duisburg Film Week (Schlesinger) Blockseminar mit Exkursion nach Duisburg zum Dokumentarfilm-festival
    Termine: Mi 15.10.2014, 29.10.2014 und 12.11.2014, 12-14, GA 1/138
  • GESCHICHTE DER VISUELLEN UND AKUSTISCHEN
    051 758 From improved androids to social „anthrobots“: The fascination of robots in films (in englischer Sprache) (Spangenberg/Westermann) 4st., Di 12-16, GB 03/42
  • PRAXIS DER NEUEN MEDIEN UND DIE KULTUR DES BILDES
    051 711 Cultural Studies – An Introduction (Lektürekurs in englischer Sprache) (Warth) 2st., Di 16-18, GABF 04/611