Vorträge

... Schnellauswahl

zurück

2016

  • Geschichte im Spielfilm – Spielfilme im Geschichtsunterricht
    Workshop (vier Zeitstunden) im Rahmen der Sonderausstellung „Iszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, 05.10.2016, Bonn (durch Veranstalter angefragt)

  • Twitter in der Lehre – das Projekt @Orientfahrt1891
    Videobeitrag (8 Minuten) zum Panel „Twitter in der Lehre“ im Rahmen der Twitter-Lounge auf dem 51. Historikertag, 22.09.2016, Hamburg

  • ‚Digital Storytelling’ als Methode historischen Erzählens in Ausstellungen und Social Media
    Workshop (ganztägig) für die Medien- und Filmgesellschaft (MFG) Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Baden-Württemberg und das Stadtmuseum Stuttgart, 27.07.2016, Stuttgart (durch Veranstalter angefragt)

  • Oral History in der historischen Projektarbeit zwischen Theorie und Praxis
    Workshop im Rahmen des Tutorenworkshops zur historischen Projektarbeit im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten im Haus der Geschichte Baden-Württemberg, veranstaltet von der Körber-Stiftung, 24.06.2016, Stuttgart (durch Veranstalter angefragt)

  • Geschichte auf YouTube – innovatives historisches Storytelling oder alter Wein in neuen Schläuchen?
    Tagung: Digital Native (Hi)Stories – Neue Herausforderungen audiovisuell-partizipativer Medien für die historische Bildung, Studierende und Young Professionals der AG Angewandte Geschichte – Public History im Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD) in Kooperation mit der Ruprechts-Karls-Universität und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 10.06.2016, Heidelberg (Mitveranstalter)

  • „Ein kühnes und noch nie dagewesenes Unternehmen!“ – Die erste touristische Kreuzfahrt ins Mittelmeer 1891
    Vortrag im Rahmen des Rahmenprogramms zur Sonderausstellung „Reiselust. Vom Pilger zum Pauschaltouristen“ im Kurpfälzischen Museum Heidelberg, 01.06.2016, Heidelberg (durch Veranstalter angefragt)

  • „Die Roten haben mich als Zielscheibe ausgewählt...“ Der (west)deutsche Söldner „Kongo-Müller“ als deutsch-deutsches Medienereignis
    Vortrag in der Vortragsreihe des Garnisonmuseums Ludwigsburg, 16.03.2016, Ludwigsburg (durch Veranstalter angefragt)

nach oben

2015

  • Public History – Vermessung eines Handlungsfeldes zwischen marktkonformer Unterhaltung und wissenschaftlichem Anspruch
    universitätsoffener Vortrag mit anschließender Diskussion im Zusammenhang mit der Besetzung der Stelle einer Juniorprofessur für Didaktik der Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, 25.11.2015, Bochum

  • Überall Geschichte! Public History und historisches Lernen
    Universitätsoffener Vortrag mit anschließender Diskussion im Zusammenhang mit der  Besetzung der Stelle einer  Juniorprofessur für Public History und historisches Lernen im Sachunterricht an der Europa-Universität Flensburg, 25.03.2015, Flensburg

nach oben

2014

  • 1914 – Stille Nacht im Schützengraben? – Die „Weihnachtsfrieden“ an der Westfront des Ersten Weltkrieges
    Vortrag in der Vortragsreihe des Garnisonmuseums Ludwigsburg, 03.12.2014, Ludwigsburg (durch Veranstalter angefragt)

  • Zwischen nationaler Nabelschau und transnationaler Erinnerung – Der Erste Weltkrieg als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts im Film
    Internationale Tagung: Public History. Auf dem Weg zu einer transnationalen Erinnerungskultur. Konvergenzen, Interferenzen und Differenzen der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg, 09.10.2014, Potsdam (durch Veranstalter angefragt)

nach oben

2013

  • Interview mit einem Neokolonialisten? Der DEFA-Film „Der lachende Mann“ (1966)
    Tagung: (Anti-)Kolonialismus auf der Leinwand, 05.12.2013, Gießen (durch Veranstalter angefragt)

  • „Es lässt sich nicht leugnen, daß auch Roheiten und unnötige Härten vorkamen.“ – Gewalterfahrungen und Gewaltwahrnehmungen im Deutsch-Französischen Krieg (1870/71)
    Ringvorlesung des Historischen Instituts der Universität Duisburg-Essen: Begrenzte Gewalt, entgrenzte Gewalt? Formen der Kriegsführung in der Geschichte, 27.11.2013, Essen

  • Geschichte in der Offiziersausbildung der Bundeswehr
    Tagung: Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit – Entwicklung – Generationenkonflikt. XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD), 26.09.2013, Göttingen, CFP

  • Alter Wein in neuen Schläuchen oder Aufbruch zu neuen Ufern? Kritische Überlegungen zu einem digitalen Schulgeschichtsbuch am Beginn des 21. Jh.
    Tagung (international): Nutzung digitaler Medien im Geschichtsunterricht, PH Salzburg, 04.05.2013, Salzburg (zus. mit Markus Bernhardt), CFP

nach oben

2012

  • Der Reiz der NS-Presse für das historische Lernen
    Tagung (international): Zwischen Verbot und öffentlicher Auseinandersetzung. NS-Propaganda im 21. Jahrhundert, RWTH Aachen, 29.11.2012, Aachen (durch Veranstalter angefragt)

  • „Ohne Düppel kein Königgrätz, ohne Königgrätz kein Sedan, ohne Sedan kein Deutsches Kaiserreich!“ Der binationale Erinnerungsort Düppel/Dybbøl und seine Entwicklung in der deutschen und dänischen Erinnerungskultur von 1864 bis zur Gegenwart
    Tagung (international): Gedächtnisräume, Geschichtsbilder und Erinnerungskulturen in Norddeutschland, 15.06.2012, Hamburg, CFP

  • „Ich habe richtig Angst vor der Klausur.“ – Social-Media-Analysen in der empirischen Geschichtsdidaktik? Auswertung von Schülerbeiträgen eines Online-Threads im Unterrichtsfach Geschichte (NRW 2010)
    Geschichtsdidaktisches Kolloquium Ruhr, 23.05.2012, Essen

  • „Geschichte, das einzige Fach vor dem ich richtig Bammel habe.“ – Auswertung von Schülerbeiträgen eines Online-Threads zu schriftlichen Abiturprüfungen im Unterrichtsfach Geschichte (NRW 2010)
    Tagung (international): geschichtsdidaktik empirisch 12, FH Nordwestschweiz, 17.02.2012, Basel, CFP

  • Darf man über Hitler lachen? Zur unterrichtlichen Verwendung komödiantischer Filme über die NS-Zeit
    Tagung (international): Der Geschichtsunterricht zwischen Massenmedien, Schulbuch und Unterrichtsmaterialien, XII. Konferenz der deutsch-tschechische Schulbuchkommission, 27.01.2012, Prag (durch Veranstalter angefragt)

nach oben

2011

  • Die „Fröschweiler Chronik“ des elsässischen Pfarrers Karl Klein (1838-1898) als „Anti-Kriegsbuch“ des Deutschen Kaiserreichs?
    Tagung: Erziehung zum Krieg? Erziehung zum Frieden? Friedenspädagogik im 20. Jahrhundert, Arbeitskreis Historische Friedensforschung, 06.11.2011, Oer-Erkenschwick, CFP

  • „Die Roten haben mich als Zielscheibe gewählt!“ Der (west)deutsche Söldner Kongo-Müller im DDR-Dokumentarfilm
    Tagung (international): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Transnationale Filmbeziehungen der DEFA vor und nach dem Mauerbau, Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolff“, 05.11.2011, Potsdam, CFP

  • Lokalgeschichte auf dem Stundenplan. Wie kann man bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen Neugierde auf Stadtgeschichte wecken?
    Tagung: Wuppertaler Geschichtsforum 2011, 15.10.2011, Wuppertal (durch Veranstalter angefragt)

  • „Jede Weltanschauung ist immer so stark, wie der Wille ihrer Träger, sie zu verteidigen!“ NS-Schulungen 1933-1945
    Tagung: Gesellschaften in Diktaturen des 20. Jahrhunderts: Kulturen und Alltagspraxen. 9. Doktorandenforum zur Zeitgeschichte, Zentrum für Zeithistorische Forschung, 13.05.2011, Potsdam, CFP

nach oben

2010

  • „Schlacht bei Wörth“ oder „Bataille de Froeschwiller-Woerth“? Die Erinnerung an den 6. August 1870 zwischen lokaler Denkmallandschaft und nationalen Deutungen
    Tagung: Unbeschreibliche Gewalt. Die Kultur der Schlacht von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, Arbeitskreis Militärgeschichte, 07.11.2010, Minden (zus. mit Tobias Arand), CFP

  • Nationalsozialistische Parteischulungen 1933-1945 
    Plakatwettbewerb: Doktorandenforum im Rahmen des 48. Deutschen Historikertages, 28.09.2010 bis 01.10.2010, Berlin, CFP

  • NS-Schulungen im Gau Westfalen-Nord 1933-1945
    Workshop: NS-Gaue als Mobilisierungsstrukturen für den Krieg, DFG-Projekt Universität Jena, 10.03.2010, Jena, CFP

nach oben