Urbach

Kontakt

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Geschichtswissenschaft
Raum GA 5/131
44780 Bochum

Tel.: 0234 / 32-28361
Fax: 0234 / 32-14031
E-Mail

 

Sprechstunden
im WiSe 2018/19

  • Mo. 14 - 16 Uhr
  • Di. 16 - 18 Uhr*

*Die Sprechstunde an folgenden Terminen wird auf Mittwoch verschoben:

  • 06.11. fällt aus, -> dafür 07.11.
  • 13.11. fällt aus, -> dafür 14.11.
  • 11.12. fällt aus, -> dafür 12.12.
  • 15.01. fällt aus, -> dafür 16.01.
jeweils 16-18 Uhr

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Di. 14.8. 10-12 Uhr
  • Mi. 22.8. 10-12 Uhr
  • Di. 4.9. 14-16 Uhr
  • Do. 20.9. 10-12 Uhr
  • Di. 2.10. 10-12 Uhr

 

Lehre WiSe 2018/2019

  • 040 260 Einführungsseminar Fachdidaktik: Grundlagen historischen Lernens

  • 040 280 Vorbereitungsseminar Kernpraktikum/Praxissemester: Geschichtsunterricht – Beobachtung, Analyse, Planung

  • 040 270 Vertiefungsseminar Fachdidaktik: Die DDR im Geschichtsunterricht – Analyse und Dekonstruktion von Geschichtswerken

  • 040 126 Ringvorlesung: Fachwissenschaftliche Perspektiven auf Lehrpläne und Geschichtsunterricht

  • 040 283 Begleitseminar Praxissemester

Dirk Urbach, OStR. i. H.


Curriculum Vitae


Berufliche Stationen

    • seit 8/2011: Tätigkeit als Oberstudienrat i.H. für die Geschichtsdidaktik an der RUB

    • 2010-2011: Lehrer am Neuen Gymnasium Bochum

    • 2004-2010: Lehrer am Mercator-Gymnasium Duisburg

    • 2002-2004: Referendariat (2. Staatsexamen) an der Goethe-Schule Bochum

    • Studium der Geschichte und Germanistik an der RUB (1. Staatsexamen 2000)

    Forschungsschwerpunkte

    Fach- und Selbstkonzepte von Geschichtslehrkräften (an Gymnasien in NRW) vom Berufseinstieg bis zur Pensionierung – Ein Beitrag zur geschichtsdidaktischen Lehrerberufs-Forschung

    Exposé


    Publikationen

    • Geheimsache Opel, in: Wölk, Ingrid (Hg.): Hundert sieben Sachen. Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien, Essen 2017, S. 508-514

    • Schulbücher:
      Cornelißen, Hans-Joachim / Willig, Kai (Hg.): Forum Geschichte 3 (Rheinland Pfalz), Kapitel: „Eine Ideologie setzt sich durch: Der Nationalsozialismus“ (S.142-167), Berlin 2015

    • Cornelißen, Hans-Joachim / Willig, Kai (Hg.): Forum Geschichte 4 (Rheinland Pfalz), Kapitel: „Deutschland 1945-1949; Vier Zonen, eine Nation?“ (S.8-35), Berlin 2016

    • "Wenn man da in irgendeiner Form ein Samenkorn gesetzt hat" - Nachhaltiger Geschichtsunterricht aus Lehrersicht. In: Sauer, Michael u.a. (Hg.): Geschichtslernen in biografischer Perspektive (Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Bd.9), Göttingen 2014, S. 139-155.

    • Der Trizonesiensong – ein Karnevalsschlager als Spiegel der Mentalitäts- und Politikgeschichte 1948, in: Praxis Geschichte Hi(t)story, 5 / 2004, S. 26-30

    Rezensionen

    • Georg Kanert: Geschichtslehrerausbildung auf dem Prüfstand. Eine Längsschnittstudie zum Professionalisierungsprozess (= Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Bd. 6), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014 (Link)

    Vorträge

    • „Wo doch heut in ganz Europa ein jedes Kind weiß, dass der Kaiser Nero der Peter Ustinov ist“ (Gerhard Polt) – Erinnerung, Geschichte und Film. Geschichtslehrerfortbildung an der Ruhruniversität Bochum (11.4.2018): „Hermann, ein deutscher Held? – Geschichte im Spielfilm“

    • „OPEL.WERK.STADT. – Die Geschichte einer Ausstellung“ Rede zur Eröffnung der Ausstellung „OPEL.WERK.STADT. – Opel und Bochum 1960-1973“ am 4.3.2018 im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

    • „Ich hoffe, es wird irgendwann…“ - Fach- und Selbstkonzepte von gymnasialen Geschichtslehrkräften in der Berufseinstiegsphase. Tagung: geschichtsdidaktik empirisch 17 (7.-8.9.2017, Basel) Referenten: Jennifer Lahmer-Gebauer (Osnabrück) / Dirk Urbach (Bochum)

    • "Wenn man da in irgendeiner Form ein Samenkorn gesetzt hat" - Nachhaltiger Geschichtsunterricht aus Lehrersicht
      XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) Göttingen, 2013: Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit - Entwicklung - Generationendifferenz
    • Die Ressource Fachlichkeit und das berufliche Selbstverständnis von angehenden und praktizierenden Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrern im mittleren Ruhrgebiet
      Referent/in: Marko Demantowsky (Basel) / Dirk Urbach (Bochum)
      Historikertag Oktober 2012: Ressourcen von Geschichtslehrkräften
      Link zur Rezension