Meyer

StD. i.H. Gerhard Meyer


Curriculum Vitae


Berufliche Stationen

  • Bis 2013 Dozent der Didaktik der Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum.

  • Nach der 2. Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien 16 Jahre Lehrer am Burggymnasium in Altena.

  • 1995 Lehrtätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum am Lehrstuhl von Prof. Hans Mommsen im Bereich der Neueren Geschichte und in den Studienbereichen Theorie und Didaktik der Geschichte sowie Fachdidaktik.

  • Seit 2004 Studiendirektor i. H. für die "Geschichtsdidaktik/Neuere Geschichte".

  • Fachbeauftragter im Historischen Institut, zuständig für das Prüfungswesen, Studiengangsentwicklung und Studienreform, Aufbau und Koordination der Fachstudienberatung in den gestuften B.A./M.A.-Studiengängen sowie im Master of Education.

  • Vorsitzender der Kommission für Studium und Lehre der Fakultät für Geschichtswissenschaft.

Biografisches

  • Geboren 1949 in Twistringen

  • Studium der Geschichte, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Münster und Bielefeld.

Publikationen

Aufsätze

  • Die 68er-Bewegung und die zeitgenössischen Medien, in: Geschichte lernen 15 (2002), S. 59-65.

Unterrichtsmaterialien und Stundenentwürfe

Zusammen mit J. E. Schulte seit 1997 Entwicklung und Ausgestaltung einer Konzeption für einen "Aktualitätendienst Geschichte" (Cornelsen-Verlag).

Dieser Dienst bietet Geschichtslehrerinnen und -lehrern die Möglichkeit, aktuelle, für den Geschichtsunterricht aufbereitete Themen in ihren Unterricht einzubeziehen.

Bisher veröffentlichte Themen (in Auswahl):

  • Der Euro und die Währungsreform 1948.
  • Die Goldhagen-Debatte.
  • 50 Jahre Grundgesetz - Der Streit um die Gleichberechtigung der Frau.
  • Ein neues Staatsangehörigkeitsrecht für die Bundesrepublik Deutschland.
  • Brauchen wir die Allgemeine Wehrpflicht (noch)?
  • Millennium - Das Jahr 2000 in historischer Perspektive.
  • "Ostalgie" – Alltagsrealität in der DDR.
  • "Achtundsechzig" – Mythos oder Zäsur?