Behrendt

Contakt

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Geschichtswissenschaft
Raum GA 5/59
44780 Bochum

Phone.: +49(0)234 / 32-21876
E-Mail: Lena.Behrendt-x32@rub.de

Promotionskolleg

Promotionskolleg

Lena Behrendt


Kurzvita

  • seit 01/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Didaktik der Geschichte der Ruhr Universität Bochum

  • 05/2017-10/2018: Doktorandenvertreterin der Graduate School of Educational Studies der Ruhr-Universität Bochum (Link)

  • 12/2015-11/2018: Promotionsstipendiatin der Professional School of Education (Link) im Promotionskolleg „Wissenschaftsvermittlung im Schülerlabor“

  • seit 12/2015: Doktorandin am Lehrstuhl Didaktik der Geschichte der Ruhr-Universität Bochum und Mitglied im Promotionskolleg „Wissenschaftsvermittlung im Schülerlabor“ (Link zur Seite des Kollegs)

  • seit 10/2014: Mitarbeit im Projekt „Geschichte im Spielfilm“ (Link) des Arbeitsbereichs Didaktik der Geschichte (Entwicklung eines Projekts für das Alfried Krupp-Schülerlabor und Organisation einer Lehrerfortbildung), 07/2015-09/2016: Projektkoordinatorin, Förderung durch inSTUDIES & inSTUDIESplus (Link)

  • 10/2014-11/2015: Allgemeine Studienberaterin des Historischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum

    2013-2015: wissenschaftliche Hilfskraft (zunächst B.A., dann M.A.) am Lehrstuhl von Prof. Dr. Lucian Hölscher (Neuere Geschichte/Theorie der Geschichte) an der Ruhr-Universität Bochum

  • 2012-2013: freie Mitarbeiterin des LVR-Industriemuseums (Link), Standort Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen im Bereich Museumspädagogik

  • Studium der Geschichte, Germanistik & Bildungswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (09/2014: Abschluss M.Ed./1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, 06/2015: Abschluss M.A., Titel der Masterarbeit: Die Zeit des Nationalsozialismus in Leserbriefen der „Neuen Zeitung“ 1945-1946)


Weitere Tätigkeiten während des Studiums:

  • Tätigkeit als studentische Hilfskraft im Lehrprojekt „Film und Geschichte“ des Historischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum (Leitung: Prof. Dr. Ulrike Weckel)

  • Initiatorin und mehrjährige Mitarbeiterin im „Mentorenprogramm zur Unterstützung und Qualitätssicherung der IPS-Tutorien“, Förderung des Projekts durch „5x5000 - Der eLearning Wettbewerb“ an der Ruhr-Universität Bochum (Link)

  • mehrjährige Tätigkeit als Tutorin am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum (Begleitung von Integrierten Proseminaren/“IPS“)

  • mehrjährige Tätigkeit als studentische Hilfskraft im Dekanat und Prüfungsamt der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum

Research Project

Promotion zum Thema: „Entwicklung und Erforschung eines Schülerlabors zur Förderung fachlicher Fragestellungskompetenz durch Methodenschulung anhand authentischer Archivalien“

Angebot im Alfried Krupp-Schülerlabor zur Erinnerung an den Nationalsozialismus:

  • Niemals vergessen?!
    Erinnerung an die NS-Zeit als Gegenstand historischer Forschung (Link)


Presentations

  • Lena Behrendt, Jasmin Moning & Nicola Brauch (2019): Verändert die Entwicklung geschichtswissenschaftlicher Fragen die epistemologischen Überzeugungen von Oberstufenschüler*innen in Abhängigkeit von der Authentizität des Lernmaterials? Einblicke in ein Schülerlabor-Projekt im Fach Geschichte, Vortrag im Rahmen der 7. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung „Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen“ am 25.-27.02.2019 in Köln.

  • Lena Behrendt (2018): Historische Fragekompetenz von Oberstufenschüler*innen. Eine quasi-experimentelle Studie im Schülerlabor, Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls Didaktik der Geschichte am 18.12.2018 an der Universität Duisburg-Essen.

  • Lena Behrendt, Jasmin Moning, & Nicola Brauch (2018): Questioning the past – questioning beliefs? The effects of working with either more or less authentic instructional material on students´ epistemological beliefs, Postervortrag im Rahmen des Workshops “Multiple Documents Literacy” am 7.-9. November 2018 an der Ruhr-Universität Bochum.

  • Lena Behrendt, Marcel Mierwald & Nicola Brauch (2018): Wer die Wahl hat, hat die Qual? Fragen und Argumentieren im Geschichtsunterricht der Oberstufe.
    Einblicke in zwei Studien aus dem Schülerlabor an der Ruhr-Universität Bochum, Vortrag im Rahmen der Tagung „Machen GeschichtslehrerInnen den Unterschied? Aktuelle Konzepte und Kontroversen der Geschichtslehrerausbildung auf dem Prüfstand“ des Arbeitskreises Empirische Geschichtsunterrichtsforschung der Konferenz für Geschichtsdidaktik am 25.09.2018 in Münster.

  • Valentina Nachtigall, Angelina Keuschnig, Lena Behrendt & Laura Brune (2018): Authentic Learning and Teaching in an Out-of-School Lab – First Steps towards Empirical Investigation of a Theoretical Model, Vortrag im Rahmen der 13. International Conference of the Learning Sciences (ICLS) „Rethinking learning in the digital age. Making the Learning Sciences count” am 23.-27.06.2018 in London.

  • Lena Behrendt (2017): Dissertationsprojekt Erforschung & Förderung historischer Fragestellungskompetenz im Schülerlabor, Postervortrag im Rahmen der Nachwuchssession auf der 22. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik „Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Standortbestimmung“ am 28.-30.09.2017 in Berlin. (Auszeichnung: 3. Platz bei der Prämierung der Nachwuchsbeiträge)

  • Lena Behrendt (2017): „Fragen über Fragen“. Erforschung und Förderung historischer Fragestellungskompetenz im Schülerlabor. Postervortrag auf der Tagung Forschendes Lernen. The wider view am 25.-27.09.2017 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

  • Lena Behrendt (2017): „Ohne historische Fragen keine Geschichte?!“ Erforschung & Förderung historischer Fragekompetenz im Schülerlabor. Vortrag auf der Tagung „Wissenschaft im öffentlichen Raum“ am 17.03.2017 an der Ruhr-Universität Bochum.

  • Lena Behrendt (2016): „Ohne historische Fragen keine Geschichte?!“ Erforschung & Förderung historischer Fragekompetenz im Schülerlabor. Vortrag auf der Tagung „Früher Bildungsdialog 2016 – Wissenschaftskommunikation zwischen Bildungsforschung und Schule“ am 25.11.2016 an der Ruhr-Universität Bochum.

  • Lena Behrendt (2016): „Geschichte im Spielfilm“. Ein Lehr-Lernprojekt als Brücke zwischen Universität und Schule. Vortrag auf der dghd16 am 21.09.2016 an der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des DisQspace „Brücken zwischen Theorie und Praxis“.

  • Lena Behrendt (2017): „Ohne historische Fragen keine Geschichte?!“ Erforschung & Förderung historischer Fragekompetenz im Schülerlabor. Vortrag auf der Tagung „Wissenschaft im öffentlichen Raum“ am 17.03.2017 an der Ruhr-Universität Bochum.

Publications

  • Behrendt, L., Ibrahim, H., Seibert, D. & Münch, D. (2019). Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Ein Leitfaden zur Reflexion von Leitfragen für den Geschichtsunterricht. In C. Priebe, C. Mattiesson & K. Sommer (Hrsg.), Dialogische Verbindungslinien zwischen Wissenschaft und Schule.Theoretische Grundlagen, praxisbezogene Anwendungsaspekte und zielgruppenorientiertes Publizieren. Bad Heilbrunn: Klinkhardt(im Druck). [Link zum Download des Leitfadens]

  • Behrendt, L., Brauch, N. (2018). Der Ausgangspunkt des historischen Forschens. Förderung historischer Fragestellungskompetenz im Schülerlabor. In N. Neuber, W. Paravicini & M. Stein (Hrsg.), Forschendes Lernen – The Wider View. Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25.-27.09.2017 (Schriften zur Allgemeinen Hochschuldidaktik, Bd. 3) (S. 469-470), Münster: WTM-Verlag.

  • Nachtigall, V., Keuschnig, A., Behrendt, L. & Brune, L. (2018): Authentic Learning and Teaching in an Out-of-School Lab – First Steps towards Empirical Investigation of a Theoretical Model. In J. Kay & R. Luckin (Eds.), Rethinking Learning in the Digital Age. Making the Learning Sciences Count: The 13th International Conference of the Learning Sciences (ICLS) 2018. Volume 2 (pp. 1061-1064). London: International Society of the Learning Sciences. (online zugänglich unter: https://drive.google.com/drive/folders/1wTHiZuSn8Wn84Q1WpAL-ihQ6SvaDWP17)


Memberships