Seiffert

Kontakt

E-Mail: Joana.Seiffert@rub.de

 

 

Joana Seiffert, wiss. MA


Kurzvita

  • 02/2015-12/2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Didaktik der Geschichte  

  • 09/2013-12/2013: Mitwirkung am Projekt „Erinnerungsorte Ruhr“

  • 07/2012–02/2015: Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung

  • 10/2011-06/2012: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für soziale Bewegungen, Bochum
    Forschungsprojekt: Geschichte des deutschen Bergbaus

  • 10/2005-09/2011: Studium der Fächer Geschichte und Evangelische Theologie an der Ruhr-Universität Bochum sowie an der University of Nebraska at Omaha
    Abschlüsse: Master of Arts und Master of Education

Forschung

  • SOSCIE – Future Social Sciences Teacher´s Competencies. Modellierung und Erfassung der fachdidaktischen Kompetenz von künftigen Geschichtslehrern und Geschichtslehrerinnen. (Link zu Projektseite)
  • Politische Gewalt im Ruhrgebiet in der Weimarer Republik (Arbeitstitel) – Eine Erinnerungs- und Rezeptionsgeschichte des Ruhrkampfs und der Roten Ruhrarmee (Dissertationsprojekt, Ruhr-Universität Bochum) à ggf. Link zur ISB-Seite

Publikationen

  • Keine Heldenerzählung - Die politische Biografie Richard Müllers. Rezension zu Ralf Hoffrogge: Richard Müller. Der Mann hinter der Novemberrevolution, in: Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen 44/2010, S. 216-220.

  • Zusammen mit Karsten Rudolph: Auch der Kaiser kann nichts tun, in: Vorwärts Extra 02/2013. Der lange Weg zu einem besseren Land. 150 Jahre Sozialdemokratie, S. 40.

  • Zwischen Gedächtnis, Geschichte und Identitätskonstruktion: Was ist ein Erinnerungsort und wie entsteht er? Tagungsbericht

  • "Die letzten Schlacken marxistischer Verhetzung zu lösen..." Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee in der nationalsozialistischen Erinnerungskultur, in: José Brunner/Doron Avraham/Marianne Zepp (Hg.): Politische Gewalt in Deutschland. Ursprünge - Ausprägungen - Konsequenzen. Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte, Bd. 42, Göttingen 2014, S. 62-81.

  • Erinnerungsorte Ruhr. Tagungsbericht

  • Zusammen mit Stefan Berger (Hg).: Erinnerungsorte: Chancen, Grenzen und Perspektiven eines Erfolgskonzeptes in den Kulturwissenschaften, Essen 2014.

  • Zusammen mit Stefan Berger: Erinnerungsorte - ein Erfolgskonzept auf dem Prüfstand, in: dies. (Hg.): Erinnerungsorte: Chancen, Grenzen und Perspektiven eines Erfolgskonzeptes in den Kulturwissenschaften, Essen 2014, S. 11-36.

  • Erinnerungsorte. Mehr als ein Modewort?, in: Mitteilungen des Archivs der Arbeiterjugendbewegung II/2014, S. 4-9.

Vorträge

Vorschau

  • ...

 

Rückschau

  • „Umkämpfte Geschichten. Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee“ im Kolloquium von Jun. Prof. Fabian Lemmes, Ruhr-Universität Bochum, Sommersemester 2015

  • „Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee. Eine umkämpfte Geschichte", am 23. September 2014 beim Rotary Club Schwerte

  • „Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee - Ein Erinnerungsort des Ruhrgebiets?“, am 1. September 2014 im Ruhrtalmuseum, Schwerte

  • „Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee - Rezeption und Erinnerung“, am 10. Januar 2014 im Kolloquium des Historischen Doktorandenkollegs Ruhr

  • „(K)ein Erinnerungsort: Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee“, am 8. Januar 2014 im Oberseminar von Prof. Ulrich Herbert am Historischen Seminar der Universität Freiburg

  • „Ruhrkampf und Rote Ruhrarmee“, Vortrag auf der wissenschaftlichen Tagung „Erinnerungsorte Ruhr“, vom 13./14. Dezember 2013 im Ruhrmuseum, Essen

  • „,Nur auf dem Boden wirklicher Freiheit kann sich alles Große entwickeln‘ – Ferdinand Lassalle und die Gründung des ADAV vor 150 Jahren“, am 27. Juni 2013 in Wuppertal

  • „(K)Ein Erinnerungsort - Der Ruhrkampf und die Rote Ruhrarmee“, am 17. Juni 2013 im Kolloquium des Instituts für soziale Bewegungen, Bochum

  • „,Der Norden, der Dortmunder Wedding, gehört den Arbeitern‘. Politische Gewalt im Dortmunder Norden am Ende der Weimarer Republik“, am 17. Januar 2013 in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache