Studierendenaustausch mit der Fukushima Daigaku in Fukushima

Bewerben können sich alle Studierende, die ein B.A.-Fach in der Fakultät für Ostasienwissenschaften haben.

Das Abkommen zum Austausch von Studierenden zwischen der Fakultät für Ostasienwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum und der Fukushima Daigaku besteht seit 2009. Seit April 2010 studieren die ersten Teilnehmer an diesem Programm in Fukushima bzw. Bochum. Im Rahmen dieses Programms gehen pro Jahr zwei Studierende aus Bochum für zwei Semester an die Universität Fukushima, wo sie neben Japanischkursen Veranstaltungen aus Fächern ihrer Wahl besuchen können. Die japanischen Studierenden, die im Austausch an die RUB kommen, nehmen in diesem Zeitraum an Deutschkursen und Veranstaltungen ihrer Wahl, etwa des internationalen Studiengangs ECUE (European Culture and Economy), teil. Erlebnisberichte und Erfahrungswerte liegen z. Zt. noch nicht vor. Sie werden auf dieser Seite eingestellt, sobald die ersten Teilnehmer das Austauschprogramm beendet haben.

Fragen zum Studierendenaustausch mit der Fukushima Daigaku beantwortet Anja Batram.

Links:
Fukushima Daigaku
Fakultäten der Fukushima Daigaku